Wireless Printing Center

WLAN-Best Practices

Ich habe einen neuen Router. Wie geht es weiter?

Wireless Router

Wenn Sie einen Standort für Ihren Wireless-Router aussuchen, vermeiden Sie Folgendes zwischen dem Router und den Wireless-Geräten im Netz: große Abstände, Wände, Böden, Decken, andere Wireless-Geräte (wie kabellose Telefone) und große Haushaltsgeräte.

Die müssen den neuen Wireless-Router einrichten. Der Router sollte mit einer Bedienungsanleitung oder einer Software-CD kommen, die Sie für das Setup benötigen. Das ist die einfachste Art, den Router zu konfigurieren. Wenn Sie Schwierigkeiten haben oder die CD verloren ging, sehen Sie auf der Website des Herstellers nach.

Empfehlungen zur Konfiguration:

  • Ändern Sie den werkseitig voreingestellten Netzwerknamen (SSID) zu etwas Eindeutigem.
  • Ersetzen Sie das Login und Passwort des Admin-Accounts des Routers mit etwas Eindeutigem und verwenden nicht die werkseitige Voreinstellung.
  • Stellen Sie die Übertragungs-SSID auf "Ein" oder "Aktivieren" (ist normalerweise Standard).
  • Verwenden Sie zur Sicherheit WPA oder WPA2.

Folgende Sicherheitsmethoden werden nicht zur Sicherheit Ihres Netzwerks empfohlen, da sie einfach umgangen werden können:

  • MAC Adressenfilterung
  • Deaktivierung von SSID-Übertragung
  • WEP-Schlüsselkodierung. Wenn Sie WEP verwenden müssen, ist der Modus "Open" sicherer als der Modus "Shared".

Wählen Sie AES (Advanced Encryption Standard) als Verschlüsselungstyp aus. AES ist die neueste und sicherste Art der Datenverschlüsselung auf Ihrem WLAN. Erstellen Sie eine WPA-Passphrase mit mind. 13 Zeichen. Verwenden Sie Zahlen, Buchstaben, Groß- und Kleinschreibung sowie Satzzeichen, um hohe Netzwerksicherheit zu gewährleisten.

Schreiben Sie sich Ihre Wireless-Einstellungen auf, weil Sie diese Informationen brauchen, wenn Sie dem WLAN Wireless-Geräte hinzufügen möchten, wie z.B. einen drahtlosen HP Drucker.

Wenn Die Konfiguration abgeschlossen ist, klicken Sie auf "Übernehmen" oder "OK", um die Einstellungen zu übernehmen, die Sie gemacht oder geändert haben. Sie müssen jedes Wireless-Gerät mit den Informationen konfigurieren, die sie für die Verbindung mit dem Netz benötigen.

Wenn Sie Ihren Wireless-Router zuerst an Ihr DSL oder Kabel-Modem anschließen, achten Sie darauf, dass sowohl die Stromkabel des Routers als auch des Modems ausgesteckt sind. Nachdem der Wireless-Router am Modem angeschlossen ist, stecken Sie das Stromkabel ein und warten einige Minuten. Dann stecken Sie das Stromkabel des Wireless-Routers ein.

Was ist ein "Gast-WLAN"?

Manche Router bieten eine sog. "Gast"-WLAN Funktion an. Ein Gast-WLAN bietet normalerweise Internet-Zugang für verbundene Geräte, ohne Verbindung an das Haupt-WLAN. Geräte, die über ein Gast-WLAN verbunden sind, können normalerweise nicht mit Geräten im Haupt-WLAN oder anderen Geräten im Gast-WLAN kommunizieren. Diese Geräte gelten als isoliert.

Verbinden Sie den HP Drucker oder einen Computer, den Sie zum Drucken verwenden möchten, nicht an ein Gast-WLAN. Selbst wenn sowohl Computer als auch Drucker mit dem Gast-WLAN verbunden sind, können Sie nicht drucken.

Um Probleme mit Kommunikation und Konnektivität zu vermeiden, achten Sie darauf, dass das Gast-WLAN einen anderen Namen hat als das Haupt-WLAN. Nennen Sie das Haup-WLAN z.B. "Mynetwork" und das Gast-WLAN "Mynetwork-Guest".

Was muss ich über Dualband-Router wissen?

Dualband-Router bieten 2,4GHz und 5,0GHZ Frequenzbereiche an. HP Drucker verbinden nur mit dem 2,4GHz Frequenzband und der 20 Mhz Bandbreite. Viele Dualband-Router gestatten die Kommunikation zwischen Geräten, die mit dem 2,4 GHz Band verbunden sind, und Geräten auf dem 5,0 GHz Band. Diese Funktion wird jedoch nicht von allen Routern unterstützt.

Um die verschiedenen Bänder sowie die Geräte zu verwalten, die jeweils angeschlossen werden können, weisen Sie jedem Band eine eindeutige SSID (Netzwerknamen) zu. Nennen Sie beispielsweise das 2,4 GHz Band "MyNetwork" und das 5,0 GHz Band "MyNetwork-5G".

Kommunikations- und Konnektivitätsprobleme entstehen, wenn der Drucker mit dem 2,4 GHz Band und der Computer mit dem 5GHz Band verbunden ist. Versuchen Sie, den Computer über das 2,4 GHz Band zu verbinden.

Was ist ein Wireless-Range-Extender?

Manche Netzwerke verwenden mehr als einen Access Point, z.B. einen Range-Extender, um den Bereich Wireless-Signals zu erweitern.

Wir empfehlen, dass jeder Access Point einen anderen Netzwerknamen (SSID) erhält, als Ihr Haupt-WLAN. Auf diese Weise sehen Sie einfacher, mit welchem Access Point Sie verbunden sind und Verbindungsprobleme können vermieden werden.

Wireless-Range-Extender können Kommunikationsprobleme zwischen Drucker und Computer verursachen. Wenn Sie Probleme beim Drucken haben, verbinden Sie Drucker und Computer mit dem Haupt-Wireless-Router und nicht mit dem Range-Extender.

Öffentliche Hotspots

Im Allgemeinen sind öffentliche Hotspots und Netzwerke ähnlich den Gast-WLANs und gestatten verbundenen Geräten zwar Internetzugang, aber keine Verbindung zu anderen Geräten. Ein Drucker, der an ein öffentliches Netzwerk angeschlossen ist, ist von anderen Computern isoliert und lässt das Drucken über diese Geräte nicht zu.

Was mache ich, wenn Probleme auftreten?

Übliche Probleme mit der Wireless-Druckerkonnektivität

  • Keine Verbindung zum WLAN über den Wireless-Setup-Assistenten des Druckers
  • Keine Verbindung zum WLAN über USB-Setup für Wireless oder HP Auto Wireless Connect® während der Installation von Druckersoftware und -treiber.
  • Die Druckersoftware findet den am Netzwerk angeschlossenen Drucker nicht.
  • Mobile Geräte, wie z.B. Smartphones oder Tablets, finden den Wireless-Drucker nicht.
  • Der Drucker verliert die Verbindung zum WLAN.
  • Ein WLAN-Testbericht zeigt einen Netzwerkfehler an.
  • Die blaue Wireless-Anzeigeleuchte am Drucker blinkt nach Verbindung mit dem Netzwerk kontinuierlich.
  • Die Wi-Fi Protected Setup (WPS) Drucktasten- oder PIN-Methoden funktionieren nicht.

Die nachstehend aufgeführten Tipps und Vorschläge sind allgemein und sollten mit den spezifischen Informationen Ihres bestimmten Druckermodells ersetzt werden. Die speziellen Schritte zur Konfiguration Ihres Routers erhalten Sie beim Hersteller. Sie müssen möglicherweise mehr als einen dieser Schritte ausführen, bis der Drucker richtig funktioniert.

HP Print and Scan Doctor installieren und ausführen (nur für Windows)

Der HP Print and Scan Doctor ist ein kostenloses, automatisches Tool für Windows zur Fehlerbehebung üblicher Netzwerk-Druckprobleme. Um das Tool herunterzuladen, gehen Sie zu: HP Print and Scan Doctor. Dieses Tool ist nicht mit Mac oder Windows RT oder anderen mobilen Betriebssystemen kompatibel.

Router, Drucker und Computer neu starten

Netzwerk-Kommunikations- und Konnektivitätsprobleme kommen vor, wenn der Router, Drucker oder Computer einen Fehlerzustand aufweisen. Ein Neustart dieser Geräte kann das Problem beheben.

  1. Trennen Sie das Stromkabel vom Router.
  2. Schalten Sie den Drucker und den Computer aus.
  3. Warten Sie 30 Sekunden.
  4. Schließen Sie das Stromkabel wieder an den Router an.
  5. Schalten Sie den Drucker und Computer wieder ein.

Prüfen Sie die Wireless-Signalstärke zwischen Router und Drucker.

Ein schwaches Signal zwischen Router und Drucker ist unzuverlässig und kann zu Problemen bei der Softwareinstallation und der Wireless-Kommunikation führen.

  1. Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers einen WLAN-Testbericht aus. Wenn Sie nicht sicher sind, wie der Bericht gedruckt wird, wenden Sie sich an die Anleitung des Druckers oder suchen die Schritte auf der HP Support Website.
  2. Wenn die im Bericht angegebene Signalstärke Sehr niedrig oder Niedrig ist, stellen Sie den Drucker näher am Router auf, bis die Stärke mindestensGut ist. Die Signalstärken Sehr gut oder Ausgezeichnet werden empfohlen.

Hinweis: Wenn der Drucker zu dicht am Router steht, können ebenfalls Konnektivitätsprobleme auftreten. Stellen Sie den Drucker nicht näher als 1,8 Meter weit vom Router auf.

Prüfen Sie den Kanal, den der Router verwendet

Wenn der Router einen stark genutzten oder einen Kanal mit Störungen von anderen Netzwerken verwendet, treten Probleme mit der Kommunikation auf. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Datenverkehr auf dem Kanal zu prüfen, auf dem sich der Drucker derzeit befindet. Wechseln Sie den Kanal ggf. Router, deren Kanalauswahl auf "Auto" eingestellt ist, können die Kommunikation mit dem Drucker ebenfalls verlieren, wenn der Router die verschiedenen Netzwerkkanäle automatisch wechselt. Konfigurieren Sie den Netzwerkkanal nicht mit "Auto", sondern weisen einen bestimmten Kanal zu. Im Zweifelsfall ist Kanal 11 eine gute Wahl.

Hinweis: Bevor Sie die Routereinstellungen ändern, lesen Sie sich die Bedienungsanleitung durch oder kontaktieren Sie den Hersteller. Nach der Übernahme neuer Einstellungen müssen Sie außerdem andere Geräte neu konfigurieren und/oder neu starten, die an Ihr Netzwerk angeschlossen sind.

1. Schritt: Orten Sie den aktuellen Kanal, den Ihr Netzwerk verwendet.

  1. Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers einen WLAN-Testbericht aus. Wenn Sie nicht sicher sind, wie der Bericht gedruckt wird, wenden Sie sich an die Anleitung des Druckers oder suchen die Schritte auf der HP Support Website.
  2. Prüfen Sie, ob der Bericht Diagnosemeldungen anzeigt, die auf einen möglichen Fehler hinweisen.
  3. Suchen Sie unter Diagnoseergebnisse nach Einstellungen und dann die Nummer neben dem Kanal. Dies ist der Kanal, den Ihr Netzwerk verwendet.

2. Schritt: Suchen Sie die Kanäle, die von anderen, benachbarten Netzwerken verwendet werden.

  1. Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers eine Netzwerk-Konfigurationsseite aus. Wenn Sie nicht wissen, wie das geht, lesen Sie in der Anleitung des Drucker nach oder suchen Sie die Schritte auf der HP Support Website.
  2. Gehen Sie zur letzten Seite, um die benachbarten Netzwerke und ihre jeweiligen Kanäle ausfindig zu machen.
  3. Stellen Sie fest, welchen Kanal Ihr Netzwerk verwendet und ob andere, aufgeführte Netzwerke denselben Kanal verwenden.

    Wenn auf der Seite viele Netzwerke aufgeführt sind, können einige denselben Kanal verwenden, wie Ihr Drucker, und Konnektivitätsprobleme verursachen. Wenn Netzwerke einen benachbarten Kanal (innerhalb 5 Kanäle) zu Ihrem verwenden, dann sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihr Netzwerk auf einen Kanal umzustellen, der soweit wie möglich vom nächsten Kanal entfernt ist.

3. Schritt: Routerkanal wechseln

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, und öffnen einen Web-Browser, z.B. Internet Explorer.
  2. Ermitteln Sie die IP-Adresse des Routers. Beispiele für Standard-Router IP-Adressen sind 192.168.0.1 oder 192.168.1.1. Ihr Router kann jedoch eine andere IP-Adresse haben. Wenn Sie die IP-Adresse des Routers nicht kennen, lesen Sie die Anleitung durch oder kontaktieren den Hersteller.
  3. Geben Sie die IP-Adresse des Routers in die Adressenleiste des Browsers ein und drücken auf Eingabe. Die Seite Einstellungen/Konfiguration des Routers wird geöffnet.
  4. Geben Sie auf Aufforderung den Benutzernamen und das Passwort des Routers ein.

    Hinweis: Viele Router verwenden admin als Standard für Benutzername und Passwort. Wenn admin nicht funktioniert, lesen Sie die Anleitung durch oder kontaktieren den Hersteller.

  5. Suchen Sie den Abschnitt Wireless-Einstellungen auf der Seite Router-Konfiguration.
  6. Ermitteln Sie in der Netzwerkkonfiguration, die Sie im vorherigen Schritt ausgedruckt haben, den Kanal (1, 6 oder 11) mit dem geringsten Verkehr. Dieser Kanal sollte 5 Kanäle vom nächsten Kanal entfernt liegen. Verwenden Sie im Zweifelsfall Kanal 11.
  7. Geben Sie den neuen Routerkanal ein und klicken dann auf Speichern oder Übernehmen.

Halten Sie die Router-Firmware auf dem Laufenden.

Veraltete Router-Firmware kann zu Konnektivitäts- und Netzwerkkommunikationsproblemen führen. Wenn Ihr Internet Service Provider (ISP) Ihnen einen Router bereitstellt, kontaktieren Sie ihn direkt, wenn Sie wissen wollen, wie Sie nach Aktualisierungen suchen. Prüfen Sie die Support-Website des Routerherstellers nach verfügbaren Aktualisierungen für den Router. Wenn dort keine Informationen zur Aktualisierung von Firmware zu finden sind, müssen Sie den Hersteller direkt kontaktieren.

Bestätigen Sie, dass Ihr Router Bonjour unterstützt (nur für Apple Geräte).

Wenn der Drucker mit dem WLAN verbunden ist, ‘erkennt’ das Apple Gerät den Drucker im Netz. Apple Geräte (Mac, iPad, iPhone und iPod Touch) verwenden Bonjour (auch als mDNS bekannt) zur Erkennung des Druckers bei der Installation im Netzwerk und wenn Sie etwas drucken oder scannen. Windows PCs benötigen Bonjour nicht.

Wenn Ihr Router Bonjour derzeit nicht unterstützt, prüfen Sie die Website des Herstellers nach Firmware-Aktualisierungen, die die Bonjour-Funktion unterstützen. Wenn Ihr Internet Service Provider (ISP) den Router bereitgestellt hat, kontaktieren Sie ihn bzgl. Optionen zum Aktualisieren oder Aufrüsten des Routers für Bonjour.

Hinweis: Wenn Ihr Netzwerk mind. einen Range-Extender verwendet, um den Bereich des Wireless-Signals zu erweitern, unterstützen diese Geräte Apple AirPrint möglicherweise nicht. Achten Sie darauf, dass das Apple Gerät und der HP Drucker mit dem Hauptrouter verbunden sind und nicht mit einem Range-Extender, wenn Sie AirPrint verwenden.

Wenn Ihr Router Bonjour unterstützt, kann die Funktion in den Router-Einstellungen deaktiviert sein. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Bonjour auf Ihrem Router zu aktivieren:

  1. Achten Sie darauf, dass Ihr Computer mit dem WLAN verbunden ist und öffnen dann einen Web-Browser, z.B. Internet Explorer.
  2. Rufen Sie die IP-Adresse des Routers ab. Beispiele für Standard-Router IP-Adressen sind 192.168.0.1 oder 192.168.1.1. Der Router kann jedoch eine andere IP-Adresse haben. Wenn Sie die IP-Adresse nicht kennen, lesen Sie die Anleitung durch oder wenden sich an den Hersteller.
  3. Geben Sie die IP-Adresse des Routers in die Adressenleiste des Browsers ein und drücken auf Eingabe. Die Seite Einstellungen/Konfiguration des Routers wird geöffnet.
  4. Geben Sie den Benuterznamen und das Passwort des Routers ein.

    Hinweis: Viele Router verwenden admin als Standard-Benutzernamen und Passwort. Wenn admin dies nicht funktioniert, lesen Sie sich die Anleitung durch oder kontaktieren den Hersteller.

  5. Navigieren Sie zu den Wireless-Einstellungen des Routers.
  6. Suchen Sie die Einstellung, die Bonjour (auch mDNS) aktiviert oder deaktiviert. Stellen Sie sicher, dass es aktiviert ist.
  7. Suchen Sie eine Einstellung, die Multicasting aktiviert oder deaktiviert. Stellen Sie sicher, dass es aktiviert ist.
  8. Klicken Sie auf Speichern oder Übernehmen, um die neuen Einstellungen auf dem Router zu speichern.