Die IMC Enterprise Software basiert auf einer serviceorientierten Architektur (SOA). Sie verwendet ein Ablaufmodell für Geschäftsanwendungen als zentrale Komponente und zeichnet sich durch eine bedarfsgesteuerte, modularisierte Struktur aus.

Dieses Design ermöglicht die effiziente Implementierung von durchgängigem Business-Management, während das modulare Design der Software die effektive Integration von bisher getrennten Management-Tools ermöglicht. Gemeinsam bieten sie eine lückenlose Verwaltung von Ressourcen, Services und Benutzern.        

Funktionen

Management

Sehr flexible und erweiterbare Bereitstellungsmodelle: Die IMC Enterprise Software beinhaltet eine Vielzahl von Funktionen für die Verwaltung großer Netzwerke. Dank eines flexiblen verteilten Bereitstellungsmodells bietet sie mehr Skalierbarkeit und eine bessere Verfügbarkeit als die IMC Standard Software; Die IMC Software lässt sich in einer hierarchischen Architektur über mehrere Server hinweg implementieren und sorgt für mehr Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit
Intelligente Verwaltung: - die Lösung verbindet Fehlermanagement, Elementkonfiguration und Netzwerküberwachung von einem zentralen Standpunkt aus. - dank der Unterstützung für Drittanbietergeräte ermöglicht die IMC Software Netzwerkadministratoren die zentrale Verwaltung aller Netzwerkelemente mit einer Vielzahl von automatisierten Aufgaben: Erkennung, Kategorisierung, Baselinekonfigurationen, Software-Images usw. - die IMC Software bietet Tools für Konfigurationsvergleich, Versionsverfolgung, Änderungswarnungen und mehr.
Modulare Architektur: zur Erweiterung des Funktionsspektrums bei der Netzwerkverwaltung können optionale Module hinzugefügt werden; die Vorteile zusätzlicher Module für Benutzerzugriffsverwaltung, VPN-Verwaltung und Analyse des Datenverkehrs sind sofort erkennbar; die Architektur macht es möglich, dass die Module Informationen gemeinsam nutzen und Richtlinien und Berichte gemeinsam erstellen
eAPI-Bibliothek zur Integration Drittanbieteranwendungen: Die IMC eAPI-Bibliothek nutzt eine RESTful-Implementierung zur vereinfachten Integration in Anwendungen von HP und anderen Anbietern. In der Bibliothek, die in der IMC Enterprise Software enthalten ist, befinden sich über 200 eAPI-Aufrufe
Erweiterungen des Live-Updates: Die IMC Enterprise Software bietet nun Benachrichtigungen und Downloads zu aktuellen IMC Patches sowie neuen Firmwareversionen für HP Geräte

Garantie und Support

Elektronischer und telefonischer Support: während des gesamten Garantiezeitraums ist eingeschränkter elektronischer Support und Telefonsupport während der Geschäftszeiten von HP verfügbar; wie Sie unsere Support Center erreichen, erfahren Sie unter www.hp.com/networking/contact-support; Einzelheiten zur Dauer des Supports für die erworbenen Produkte finden Sie unter www.hp.com/networking/warrantysummary
Software-Releases: Software für Ihr Produkt finden Sie unter www.hp.com/networking/support; weitere Informationen zu den verfügbaren Softwareversionen für die von Ihnen erworbenen Produkte finden Sie unter www.hp.com/networking/warrantysummary
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (HTML)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.