HP Intelligent Management Center (IMC) ist eine modulare, umfassende Plattform für das Ressourcenmanagement. Mit seiner umfassenden Unterstützung für Geräte bietet die IMC-Software echtes End-to-End-Management für das gesamte Netzwerk und den gesamten Prozesszyklus.

HP IMC Virtual Application Networking (VAN) Fabric Manager Software ist ein IMC-Modul, das die Verwaltung der Fabrics von Rechenzentren und Fibre Channel SAN Storage Area Networks (SANs) vereinfacht. Es bietet eine einheitliche Darstellung aller Netzwerk- und Speichergeräte im Rechenzentrums-Fabric, einschließlich des Fabric-Zustands, um eine schnelle Fehlerbehebung und proaktive Verwaltung zu ermöglichen.

VAN Fabric Manager Software kommt ohne manuelle Bereitstellung aus und ermöglicht eine einfache Konfiguration von Ethernet Virtual Interconnect (EVI), Shortest Path Bridging (SPB) oder TRILL (Transparent Interconnect of Lots of Links) über dieselbe grafische Benutzeroberfläche, die zur Automatisierung, Überwachung und Verwaltung des gesamten Netzwerks verwendet wird. Über die VAN Fabric Manager Software erhalten Sie einen besseren Einblick in die Workload-Mobilität, da sie entscheidende Informationen wie die längste VM-Migrationsdauer übermittelt und die Migration von VMs über das virtualisierte Netzwerk grafisch darstellen kann.

Mit einer optionalen Add-on-Lizenz kann das Netzwerkmanagement von Rechenzentren auf physische und virtuelle FCSANs-Fabrics mit FCoE-Management erweitert werden, was die Konfiguration von FCoE in SANs und vSANs vereinfacht.        

Funktionen

Management

Data Center Management: - Ansichten von Netzwerkgeräten, Servern, Speichergeräten und VMs im Rechenzentrum - Statistiken über Alarme und Anschlussauslastung von Netzwerkgeräten - Kommt ohne manuelle Bereitstellung von Interconnect-Service-Parametern des Rechenzentrums über das Netzwerk-Fabric aus - Einblick in die VM-Migration, einschließlich Migrationsdauer und Migration von VM-Profilen
LAN-Konfigurationsmanagement: EVI Management: - Administratoren können EVI-Services hinzufügen, löschen, bereitstellen und zerlegen sowie die Konnektivität öffentlicher Netzwerke für EVI-Services überprüfen - Einblick in die VM-Migrationstrends für jeden EVI-Service - Grafische Darstellung von MAC- und VLAN-Zahlen in jedem EVI-Service SPB-Management: Bereitstellung von SPB-Topologie - Gerätestatus und Anzeige der Schnittstellenliste des SPB-Geräts - SPB-Servicemanagement - VLAN-Zuordnung in MST-Domäne (Multiple Spanning Tree)
TRILL-Management: - Grafische Darstellung der TRILL-Topologie - Einzel- oder Stapelbereitstellung von Rbridge-Parametern (Routing Bridge) in einem TRILL-Netzwerk - Anzeige von Gerätestatus und Schnittstellenlisten TRILL-fähiger Geräte
SAN-Management: - Vereinfachung der Netzwerkkonfiguration für FCSANs und FCoE-Speichergeräte mit vollem VSAN-Management - Hervorhebung der FCoE- und SAN-Struktur zwischen Rechenzentren in der Topologie - DCB-, DCBx- und VSAN-Konfiguration und -Bereitstellung - VSAN/Zuordnung zwischen VSAN und VLAN/Zoneset/Zone - Erfordert optionale FCoE-Add-on-Lizenz
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (HTML)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.