Zur HP 2910 al Switch-Serie gehören vier Switches: der HP 2910-24G al und der HP 2910-24-PoE+ al mit 24 10/100/1000-Anschlüssen sowie der HP 2910-48G al und der HP 2910-48G-PoE+ al mit 48 10/100/1000-Anschlüssen. Jeder Switch ist mit vier Dual-Personality-Anschlüssen für 10/100/1000- oder Mini-GBIC-Verbindungen ausgestattet.

Darüber hinaus unterstützt die 2910 al Switch-Serie bis zu vier optionale 10-Gigabit-Anschlüsse (CX4 und/oder SFP+) und bietet damit die flexibelsten und am einfachsten zu implementierenden Uplinks ihrer Klasse. Statisches und RIP IPv4-Routing, zuverlässige Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen, auf Großunternehmen zugeschnittene Funktionen, kostenlose Wartung über den gesamten Lebenszyklus und kostenlose Softwareaktualisierungen machen die 2910 Serie zu einer kosteneffizienten und skalierbaren Lösung für Kunden, die Hochleistungsnetzwerke einrichten.

Diese Switches können im Unternehmen und in Niederlassungen, in konvergenten Netzwerken und in Rechenzentren zusätzlich zu einem Rack implementiert werden.        

Funktionen

Quality of Service (QoS)

Priorisierung des Datenverkehrs (IEEE 802.1p): ermöglicht die Echtzeitklassifizierung des Datenverkehrs in 8 Prioritätsstufen mit 8 zugeordneten Warteschlangen
Layer-4-Priorisierung: ermöglicht die Priorisierung basierend auf TCP/UDP-Port-Nummern
CoS (Class of Service): Legt das IEEE 802.1p-Prioritäts-Tag basierend auf IP-Adresse, IP-ToS (Type of Service), Layer 3-Protokoll, TCP/UDP-Port-Nummer, Quellen-Port und DiffServ fest.
Datenratenbegrenzung: Maximalwerte für den Eingangsdatenverkehr je Port

Konnektivität

Ethernet-Verbindungen mit 10 Gbit/s: bis zu vier optionale und flexible 10-Gigabit-Ports (CX4 und/oder SFP+) – mit optionalem Verbindungs-Kit für kurze Entfernungen
IPv6: IPv6-Host: die Switches können am Rand von IPv6-Netzwerken verwaltet und implementiert werden. Dual-Stack-Betrieb (IPv4/IPv6): bietet einen Mechanismus für den Übergang von IPv4- zu IPv6-Kommunikation; unterstützt Konnektivität für beide Protokolle. MLD Snooping: leitet IPv6-Multicast-Datenverkehr an die passende Schnittstelle weiter; verhindert eine Überlastung des Netzwerks durch IPv6-Multicast-Datenverkehr.
IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE): liefert bis zu 15,4 W je Port für IEEE 802.3af-kompatible PoE-Geräte wie IP-Telefone, Wireless Access Points und Überwachungskameras
IEEE 802.3at Power Over Ethernet Plus: liefert bis zu 30 W je Port für IEEE 802.3 PoE/PoE+-Geräte wie Video-IP-Telefone, IEEE 802.11n Wireless Access Points und Überwachungskameras mit größerem Schwenkbereich, stärkerem Zoom und größerem Neigungswinkel
Unterstützung vornomierter PoE-Geräte: vornormierte PoE-Geräte werden erkannt und mit Strom versorgt; eine Liste der unterstützten Geräte ist in den FAQs zum Produkt unter www.hp.com/networking/support aufgeführt

Leistung

Hochleistungsarchitektur: Switching-Fabric mit 128 Gbit/s und bis zu 95 Mpps (Switches mit 24 Ports) und Switching-Fabric mit 176 Gbit/s und bis zu 131 Mpps (Switches mit 48 Ports)
Auswählbare Warteschlangenkonfigurationen: ermöglicht die Steigerung der Leistung durch Auswahl der Anzahl von Warteschlangen und des zugehörigen Speicherpuffers, die den Anforderungen der Netzwerkanwendungen am besten entsprechen

Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit

IEEE 802.1s Multiple Spanning Tree: sorgt für hohe Verbindungsverfügbarkeit in Umgebungen mit mehreren VLANs durch Zulassen mehrerer Spanning Trees; bietet Unterstützung herkömmlicher Komponenten für IEEE 802.1d und IEEE 802.1w
IEEE 802.3ad Link Aggregation Protocol (LACP) und HP Port-Trunking: unterstützt bis zu 24 Trunks mit jeweils bis zu 8 Links (Ports) je Trunk
Optionales redundantes Netzteil: für die Stromversorgung bei Stromausfällen (Hinweis: Redundante/externe HP E620 Netzteile bieten nur RPS-Funktionalität)
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.