Die HPE 3600 SI Switches bieten Ausfallsicherheit, Sicherheit und Zuverlässigkeit für die Peripherie des Unternehmensnetzwerks. Diese grundlegende Layer 3-Fast-Ethernet-Switch-Serie bietet Unterstützung für IRF-Stacking, statisches und RIP-Routing, ACLs, IPv6 und PoE+.

Die 3600 SI Switch-Serie kann mit der optionalen HPE Intelligent Management Center (IMC) Softwareplattform verwaltet werden, die eine zentrale Ansicht des gesamten Netzwerks bietet.

Neuerungen

  • Grundlegende Layer 3-Fast Ethernet-Access-Switches für die Edge-Bereitstellung in Großunternehmen.
  • IRF-Stacking von bis zu neun Switches.
  • 10/100-Switches mit 24 und 48 Anschlüssen sowie 4 SFP-basierten Gigabit-Ethernet-Uplinks.
  • PoE+ für Wireless Access Points, IP-Telefone und Videokameras.
  • Eingeschränkte lebenslange Garantie.

Funktionen

Ausfallsichere grundlegende Layer 3 Fast Ethernet Access Layer Switches

Die HPE 3600 SI Switches bieten Ausfallsicherheit, Sicherheit und Zuverlässigkeit für die Peripherie des Unternehmensnetzwerks.

Die 3600 SI Switch-Serie umfasst 24 oder 48 Anschlüsse mit 10/100-Leistung sowie 4 Gigabit Ethernet SFP-Anschlüsse für Stacking und Uplinks mit bis zu 720 Watt PoE+-Leistung mit externem EPS/RPS.

Das Intelligent Resilient Fabric (IRF) von Hewlett Packard Enterprise virtualisiert bis zu neun physische Switches in einem einzigen logischen Gerät für einfachere, flachere und agilere Netzwerkstrukturen.

Die grundlegenden Layer 3-Funktionen bieten u. a. Unterstützung für statisches und RIP-Routing.

Eingeschränkte lebenslange Garantie, keine Softwarelizenzierung erforderlich.

Erweiterte Quality of Service (QoS)

Die HPE 3600 SI Switch-Serie unterstützt erweiterte, klassifikatorengestützte QoS, die Datenverkehr anhand von Mehrfachübereinstimmungen basierend auf Informationen aus Layer 2, 3 und 4 lenkt. Diese Switches wenden QoS-Richtlinien (z. B. Festlegen von Prioritätsstufe/Übertragungsgrenzwert) für bestimmte Übertragungen pro Anschluss oder VLAN an.

Bietet Datenverkehrspriorisierung mit Verhinderung von Überlastungen: SP (Strict Priority), WRR-Queuing (Weighted Round Robin), WFQ-Queuing (Weighted Fair Queuing) und WRED-Queuing (Weighted Random Early Discard).

Integrierte und verteilte Sicherheitskonzeption und -umsetzung

Die HPE 3600 SI Switch-Serie unterstützt flexible Authentifizierungsmethoden, z. B. 802.1X, MAC und Web für mehr richtliniengesteuerte Anwendungssicherheit.

Identitätsbasierte Sicherheit und Zugriffssteuerung mit automatischer VLAN-Zuordnung und benutzerbasierte ACLs ermöglichen Zugriff auf bestimmte Netzwerkservices ohne Risiko für die Netzwerksicherheit.

Zu den Sicherheitsfunktionen zählen: IP Source Guard, STP BPDU-Anschlussschutz und RADIUS/HWTACACS.

Zentrale Ansicht des Netzwerks

Die HPE 3600 SI Switch-Serie lässt sich nahtlos in die optionale HPE Intelligent Management Center (IMC) Softwareplattform integrieren und sorgt durch umfassende Konfigurations-, Compliance- und Richtlinienverwaltung für Transparenz im gesamten Netzwerk.

RMON und sFlow bieten erweiterte Überwachungs- und Berichtsfunktionen für Statistiken, Protokolle, Alarme und Ereignisse.

QuickSpecs
WW (English) (PDF) (HTML)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.