Die Switches der HP 3100 EI Serie sind Layer-2-Ethernet-Switches. Sie wurden speziell für Unternehmensnetzwerke entwickelt, die ein hohes Maß an Sicherheit und intelligente Funktionen erfordern.

Sie bieten 10/100 Mbit/s Downlink und 1000 Mbit/s Uplink Ethernet-Anschlüsse und können als Zugriffseinheiten für 100-Mbit/s-zu-Desktop-Anwendungen in Unternehmensnetzwerken eingesetzt werden. In Stadt- oder Regionalnetzen (MANs, Metropolitan Area Networks) oder verschiedenen branchenspezifischen Netzwerken können sie zur Herstellung von Verbindungen zwischen Endbenutzern eingesetzt werden oder auch zur Zusammenlegung von Clientservices mit 10/100-Mbit/s-Verbindungen, die dann auf einem leistungsstärkeren Switch über Schnittstellen mit 1000 Mbit/s zusammengeführt werden.

Zu den Features gehören eine erweiterte Servicequalität (QoS), Übertragungsbegrenzung, QinQ (virtuelles LAN [VLAN]/VPN), SSHv2, Multicast-VLAN-Registrierung (MVR), virtueller Kabeltester (VCT, Virtual Cable Tester), HGMP V2, GARP VLAN Registration Protocol (GVRP), Zugriffssteuerungsliste (ACL, Access Control List), MAC-IP-Port-Bindung (Media Access Control), EAD (Endpoint Admission Defense), sprach- und protokollbasiertes VLAN, IGMP-Snooping (Internet Group Management Protocol) und Power over Ethernet (PoE).        

Funktionen

Quality of Service (QoS)

Broadcast-Steuerung: ermöglicht die Begrenzung der Broadcast-Datenübertragungsrate, um unerwünschten Broadcast-Datenverkehr im Netzwerk zu reduzieren
Erweiterte, Klassifikatoren-basierte Servicequalität (QoS): klassifiziert Übertragungen mithilfe mehrerer Kriterien basierend auf Layer 2, 3 und 4 Informationen; wendet QoS-Richtlinien (z. B. Festlegen von Prioritätsstufe/Übertragungsgrenzwert) für bestimmte Übertragungen pro Port/pro VLAN an.
Leistungsstarke QoS-Funktion: unterstützt folgende Maßnahmen zur Vermeidung von Engpässen: Strict Priority Queuing (SP), Weighted Round Robin Queuing (WRR) und SP+WRR
Datenübertragungsrichtlinien: unterstützt Committed Access Rate (CAR) und Übertragungsgeschwindigkeit

Management

Einfache Port-Namen: erlaubt die Zuordnung beschreibender Namen für Ports
Remote-Konfiguration und -Verwaltung: wird über einen sicheren Web-Browser oder eine Befehlszeilenschnittstelle bereitgestellt
Berechtigungsebenen für Verwalter und Benutzer: ermöglichen Lesezugriff (Benutzer) und Schreib-/Lesezugriff (Verwalter) auf CLI- und Web-Browser-Managementschnittstellen
Befehlsautorisierung: nutzt HWTACACS, um eine individuelle Liste von CLI-Befehlen mit den Netzwerkanmeldedaten eines bestimmten Administrators zu verknüpfen; stellt außerdem ein Audit-Protokoll bereit
Secure Web GUI: bietet eine sichere, benutzerfreundliche grafische Benutzeroberfläche für die Konfiguration des Moduls über HTTPS

Konnektivität

IPv6 (auf v2-Produkten): Telnet v6: für die IPv6-Verwaltung. DNSv6 Client: für die IPv6-Host-Verwaltung. SNMPv6: für die IPv6-Switch-Verwaltung. DHCPv6 Client: zur automatischen IPv6-Adresskonfiguration eines Switches.
Auto-MDIX: automatische Anpassung für Standard- oder Crossover-Kabel an allen 10/100- und 10/100/1000-Ports
Flusssteuerung: ermöglicht Rückstau unter Verwendung des Standards IEEE 802.3x und damit die Verringerung von Überlastungen in Situationen mit vielen Übertragungen
Gigabit Ethernet Uplinks: sind Dual-Personality-Anschlüsse für 10/100/1000- oder Mini-GBIC SFP-Verbindungen für ein höheres Maß an Flexibilität beim Einrichten von Verbindungen
IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE): liefert bis zu 15,4 W je Port für IEEE 802.3af-kompatible PoE-Geräte wie IP-Telefone, Wireless Access Points und Überwachungskameras

Leistung

Hardwaregestützte ACL-Listen für den Zugriff mit Leitungsgeschwindigkeit: ACL-Implementierung mit vielfältigen Funktionen (TCAM-gestützt) für einen hohen Grad an Sicherheit und eine einfache Administration ohne Zugeständnisse bei der Netzwerkleistung
Gigabit Ethernet-Schnittstelle: ermöglicht eine Verbindung zum Netzwerk, bei der das Netzwerk als Engpass vermieden wird
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.