Die SDN-fähige HP 12500 Switch-Serie bietet branchenführende Skalierbarkeit für die zentralen Komponenten in Unternehmensrechenzentren und liefert dank einer Switching-Kapazität von 24,3 Tbit/s einen deutlich höheren Durchsatz. Darüber hinaus profitieren Sie von hochleistungsfähigen 10/40/100GbE-Leitungskarten.

Dank der hohen Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit erhöht die neue Core-Switch-Serie den Wert Ihrer vorhandenen Komponenten und bietet außerdem hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit mit redundanten Fabrics, Netzteilen und Lüftern. Kunden können außerdem von den erweiterten Comware 7-Funktionen wie z.

B. IRF, MDC, SPB und EVI profitieren.

Neuerungen

  • Der HP 12518E Switch und der HP 12508E Switch bieten Kunden Investitionsschutz und steigern den Wert der vorhandenen 12500 Komponenten.
  • 10/40/100GbE Module hoher Leistung – 48 10GbE-, 16 40GbE- und 4 100GbE-Anschlüsse
  • Hohe Skalierbarkeit mit 24,3 Tbit/s Switching-Kapazität.
  • Erweiterte MDC- und IRF-Funktionen sowie SPB, EVI und OpenFlow 1.3.
  • Unterstützung für DCB-/FCoE-Funktionen für den Aufbau konvergenter Netzwerke.

Funktionen

Branchenführende Skalierbarkeit für die zentralen Komponenten in Unternehmensrechenzentren

Die HP 12500 Switch-Serie bietet dank der neuesten Generation von ASICs eine Switching-Kapazität von 24,3 TBit/s, um erstklassige Systemleistung und hohe Dichte zu gewährleisten – damit Sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus bleiben.
Die erweiterte MDC-Lösung (Multitenant Device Context) bietet Ihnen die Möglichkeit, einen physischen Switch in mehrere logische Geräte zu virtualisieren; jeder logische Switch verfügt über eigene Mandanten.
Ethernet Virtual Interconnect (EVI) ist eine Netzwerklösung für virtuelle Anwendungen, die eine Layer 2-Ausweitung auf das gesamte Rechenzentrum ermöglicht und damit die Verbindung von geografisch verteilten Rechenzentren vereinfacht.
2 Millionen FIB-Einträge (Forwarding Information Base) bieten eine bessere Skalierbarkeit.

Hohe Netzwerkleistung und -dichte mit 1/10/40- und 100-GbE-Konnektivität

Die HP 12500 Switch-Serie bietet 1GbE-Module mit 48 Anschlüssen, 10GbE-Module mit wahlweise mit 40 oder 48 Anschlüssen, 40GbE-Module mit 16 Anschlüssen und 100GbE-Module mit 4 Anschlüssen, die die Netzwerkleistung erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten senken.
Eine vollständig verteilte Hochleistungs-Architektur sorgt für eine Switching-Kapazität von bis zu 24,3 Tbit/s.

Auf Großunternehmen zugeschnittene Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit

Die HP 12500 Switch-Serie unterstützt eine redundante Struktur für optimale Netzwerkleistung und -verfügbarkeit bei gleichzeitiger Vereinfachung des Netzwerkbetriebs.
Hot-Swap-fähige und redundante Lüfter und Netzteile erhöhen die Switch-Zuverlässigkeit bei gleichzeitiger Senkung der Energiekosten im Rechenzentrum.
Mit IRF (Intelligent Resilient Fabric) können virtuelle, ausfallsichere Switching-Fabrics erstellt werden, in der zwei oder mehr Switches als einzelne Layer 2- und Layer 3-Router fungieren, die per LACP (Link Aggregation Control Protocol) für einen automatischen Lastausgleich und zur Bereitstellung von Hochverfügbarkeit angeschlossen werden.
Dank SDN-Unterstützung (Software-Defined Networking) setzen Sie neue Maßstäbe in puncto Automatisierung und Effizienz in Rechenzentrumsnetzwerken.
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.