Die HP FlexFabric 12900 Switch-Serie umfasst modulare Core-Switches der nächsten Generation für Rechenzentren. Diese Switches wurden entwickelt, um virtualisierte Rechenzentren und die neuen Anforderungen privater und öffentlicher Cloud-Bereitstellungen zu unterstützen.

Diese Switch-Serie bietet ein Höchstmaß an Leistung, Pufferung, Skalierung und Verfügbarkeit mit hoher 10GbE-, 40GbE- und 100GbE-Anschlussdichte. Die Switch-Serie umfasst Gehäuse mit 10 und 16 Steckplätzen.

Der FlexFabric 12900 Switch ist SDN-fähig (Software-Defined Networking) und bietet vollständige Unterstützung für Layer 2- und Layer 3- sowie erweiterte Rechenzentrumsfunktionen, um ein ausfallsicheres, skalierbares Fabric einzurichten und Konvergenz zu erzielen.

Neuerungen

  • Jetzt neu in der HP FlexFabric 12900 Switch-Serie: 100G sowie 10-G- und 40-G-Module mit hoher Skalierbarkeit und Gehäuse mit 16 Steckplätzen
  • Hohe Skalierbarkeit und Dichte mit 1-G-, 10-G-, 40-G- und 100-G-Schnittstellenoptionen
  • Gehäuse mit 16 Steckplätzen und der Möglichkeit einer Skalierung auf 768 10G-, 384 40G- und 64 100G-Anschlüsse

Funktionen

Moderne, skalierbare und verteilte Architektur

Die HP FlexFabric 12900 Switch-Serie bietet eine blockierungsfreie, verlustfreie Clos-Architektur mit VOQs sowie große Puffer mit der erforderlichen Flexibilität und Skalierbarkeit für künftige Erweiterungen.
Eine verteilte Architektur mit Trennung von Daten- und Steuerungsebenen bietet eine höhere Fehlertoleranz und erleichtert den kontinuierlichen Betrieb ohne Serviceunterbrechung bei geplanten oder ungeplanten Ereignissen auf Steuerungsebene.
Das moderne Comware-Betriebssystem bietet dank des modularen Designs und der Prozessvielfalt der HP Comware v7 Software eine hohe Stabilität, sorgt für unabhängige Prozessüberwachung und ermöglicht die Durchführung von Neustarts; unterstützt erweiterte Wartungsfunktionen.
In-Service Software Upgrade (ISSU) ermöglicht ein Upgrade des gesamten Gehäuses oder einzelner Funktionen oder Prozesse ohne Paketverluste.

Hochleistungs-Switches mit vielfältigen Schnittstellenoptionen

Die vollständig verteilte Hochleistungsarchitektur der HP FlexFabric 12900 Switch-Serie bietet eine Switching-Kapazität von bis zu 30,7 Tbit/s und einen Durchsatz von 19,2 Bpps mit blockierungsfreier Wirespeed-Leistung.
1GbE-, 10GbE-, 40GbE- und 100GbE-Schnittstellenverbindungen mit hoher Dichte bieten bis zu 16 Steckplätze für Schnittstellenmodule für bis zu 768 1GbE/10GbE-Anschlüsse, 384 40GbE-Anschlüsse und 64 100GbE-Anschlüsse.
Die verteilte, skalierbare Fabric-Architektur ermöglicht den Einsatz von bis zu sechs Fabric-Modulen, um eine Bandbreite von über 2 Tbit pro Steckplatz zu erreichen.

Optimiert für das Rechenzentrum der nächsten Generation

Mit der HP FlexFabric 12900 Switch-Serie können Sie Layer 2-Fabrics einrichten, die dank TRILL, SPB und/oder HP IRF flexibel, ausfallsicher und skalierbar sind.
Netzwerk- und Speicherkonvergenz wird durch die Unterstützung von Fiber Channel over Ethernet (FCoE) und Data Center Bridging (DCB) Protokollen erreicht, darunter z. B. IEEE 802.1Qaz Data Center Bridging Exchange (DCBX), Enhanced Transmission Selection (ETS) und IEEE 802.1Qbb Priority Flow Control (PFC).
Der Zugriff auf virtuelle Server wird mit Edge Virtual Bridging (EVB) und Virtual Ethernet Port Aggregator (VEPA) beschleunigt und vereinfacht.
Die erweiterte MDC-Lösung (Multitenant Device Context) bietet Ihnen die Möglichkeit, einen physischen Switch in mehrere logische Geräte zu virtualisieren; jeder logische Switch verfügt über eigene Mandanten.

Auf Großunternehmen zugeschnittene Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit mit umfassenden L2- und L3-Funktionen

Mit IRF (Intelligent Resilient Fabric) können virtuelle, ausfallsichere Switching-Fabrics erstellt werden, in der zwei oder mehr Switches als einzelne Layer 2- und Layer 3-Router fungieren, die per LACP (Link Aggregation Control Protocol) für einen automatischen Lastausgleich und zur Bereitstellung von Hochverfügbarkeit angeschlossen werden.
Die HP FlexFabric 12900 Switch-Serie bietet Hot-Swap-fähige Module, redundante Fabrics mit Lastausgleich, Verwaltung, Stromversorgung und Lüftereinheiten, die gemeinsam optimale Netzwerkleistung und -verfügbarkeit bieten, während der Netzwerkbetrieb vereinfacht wird.
Umfassende Switching- und Routing-Funktionen mit IPv4/IPv6 mit vollem Funktionsumfang, ACLs sowie QoS-Funktionen
QuickSpecs
Weltweit (Englisch)
      Detaillierte technische Daten (PDF)
  • Bitte prüfen Sie die Produktspezifikationen unter Datenblätter/Dokumente. Falls das Produkt in Übereinstimmung mit EN 55022 Klasse A ist, können bei Verwendung in Wohngebieten (unter ungünstigen Bedingungen) Störungen des TV/Radioempfangs auftreten.

    HP ist bestrebt, Kunden Informationen zu den chemischen Substanzen in unseren Produkten bereitzustellen, um gesetzliche Anforderungen, z. B. die Chemikalienverordnung REACH (Verordnung EC Nr. 1907/2006 des europäischen Parlaments und des europäischen Rats) zu erfüllen. Eine Beschreibung der chemischen Zusammensetzung für dieses Produkt finden Sie unter: www.hp.com/go/reach.