Pressemitteilung: 03. Dezember 2012

HP bringt 3PAR-Speicher für KMU

HP hat heute an der Kundenkonferenz HP Discover in Frankfurt ein 3PAR-System für KMU angekündigt: HP 3PAR StoreServ bietet erstmals die Hochverfügbarkeit und den Funktionsumfang der 3PAR-Plattform im Midrange-Preissegment. Ausserdem hat HP drei neue Speicherlösungen vorgestellt: HP StoreAll Storage ist eine skalierbare Plattform für unstrukturierte Daten im Bereich Datenhaltung (Data Repository) und Archiv. Mit den beiden neuen Systemen HP StoreOnce 2000 und 4000 Backup bietet HP nun ausserdem erstmals die Catalyst-Software in StoreOnce-Lösungen für KMU. Die Speicher sind weitere Bausteine der Strategie HP Converged Storage.

Anbieter herkömmlicher Speicherarchitekturen sind nicht in der Lage, Unternehmen dabei zu helfen, auf neue Arbeitslasten zu reagieren – und neue Funktionen in alte Architekturen zu integrieren hat zu einem Alptraum geführt“, sagt David Scott, Senior Vice President und General Manager, Storage Division, HP. HPs Converged Storage ist ein neues Speicher-Konzept, das eine einheitliche System-Architektur für Block-, Object- und File-Anwendungen in verschiedenen Formen und Grössen für kleine, mittlere und grosse Unternehmen ermöglicht. 

Zu den Ankündigungen im Einzelnen:

- HP 3PAR StoreServ 7000 Storage: Dieses weltweit einmalige Vier-Controller-System auf Grundlage der 3PAR-Plattform bietet die Hochverfügbarkeit und Service-Qualität von Tier-1-Systemen zum Preis eines Midrange-Systems ab 18,500 CHF. Die StoreServ-Systeme unterstützen Block- und File-Services sowie konventionelle Festplatten und SSDs. In der SSD-Konfiguration ermöglicht das System bis zu 320.000 IOPS (Input/Output Operations per Second). Das ist 2,4-mal mehr als das schnellste Wettbewerbs-Array (1). Damit eignet sich das System vor allem für Anwendungen, die eine sehr geringe Reaktionszeit oder Latenz benötigen – beispielsweise Datenbanken. Ausserdem nutzt das System eine Reihe an nativ implementierten Thin-Technologien, zum Beispiel automatische Thin-Reglemation und Thin-Provisioning. Damit senkt HP die Brutto-Kapazitätsanforderungen um bis zu 50 Prozent. Das garantiert HP mit dem Vertriebsprogramm „Get Thin Guarantee“ (2). Die Lösung HP 3PAR SmartStart reduziert die Installation auf fünf Schritte und wenige Minuten. HP-EVA-Anwender können die neue Software HP 3PAR Online Import nutzen, um Daten einfach von HP EVA auf HP 3PAR StoreServ zu verschieben.

- HP StoreAll Storage: Diese hochskalierbare Plattform bietet Platz für bis zu 16 Petabyte (PB) Daten. HP StoreAll Storage unterstützt Milliarden Objekte und Daten in einem Namensraum („single namespace“). Das ermöglicht Kunden, ohne zusätzlichen Administrationsaufwand Big-Data-Archive und Cloud-Speicher auf einer Plattform bereitzustellen. Das System beinhaltet auch die Datenbank-Technologie für Metadaten HP StoreAll Express Query. Sie beschleunigt die Dateifindung und die Analyse um das 100.000-fache gegenüber konventionellen Suchmethoden (3). Dadurch können Kunden Petabyte an Daten innerhalb von Sekunden oder Minuten anstelle von Stunden oder Tagen durchsuchen. So lassen sich Daten schnell in wertvolle Informationen umwandeln und zur Entscheidungsfindung heranziehen. Ein IDOL-Connector ermöglicht die Verknüpfung mit der HP-Datenanalyse-Engine Autonomy Intelligent Data Operating Layer (IDOL). Das beschleunigt die Verarbeitung von dynamischen Inhalten über grosse Datensätze hinweg. HP StoreAll Storage verringert die Administrationszeit, indem Administratoren File- und Object-Storage auf einer Plattform speichern und über ein einzelnes Interface verwalten können. Ausserdem ist HP StoreAll Storage vorkonfiguriert und lässt sich dadurch innerhalb von zehn Minuten in Betrieb nehmen.

- HP StoreOnce 2000 Backup und HP StoreOnce 4000 Backup: Mit diesen beiden neuen Modellen weitet HP das bestehende StoreOnce-Portfolio mit Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen aus. Beide Systeme arbeiten mit der Software HP StoreOnce Catalyst und nehmen Backups deshalb bis zu zweimal schneller und bis zu 35 Prozent günstiger vor als das leistungsfähigste Wettbewerbssystem (4). HP hat HP StoreOnce Catalyst im Juni für die StoreOnce-6000er-Serie vorgestellt. Mit der Software bietet HP einen durchgängigen Deduplizierungsalgorithmus vom Client über Anwendungs- oder Backupserver in Aussenstellen bis zum zentralen Rechenzentrum. Um Daten schnell wiederherstellen zu können, speichert die Software lokale Kopien der Backups. Dafür ist keine zusätzliche Hardware nötig. Die Software ermöglicht einen Durchsatz von bis zu 100 Terabyte (TB) pro Stunde und eine zentrale Verwaltung. Mit HP StoreOnce Catalyst optimieren Unternehmen Backup-Prozesse, nutzen Speicherressourcen effizienter und senken die Kosten für die Datenübertragung.

Bereits im November hat HP SAN- und NAS-Speicher speziell für KMU angekündigt. Mehr Informationen dazu hier:

Preise und Verfügbarkeit
Die Preise für das Speichersystem HP 3PAR StoreServ 7200 beginnen bei 18,500 CHF. Das für vier Controller ausgelegte System HP 3PAR StoreServ 7400 beginnt bei 29,600 CHF. Beide Systeme sind ab dem 14. Dezember über HP und Channel-Partner erhältlich.

HP StoreAll Storage ist ab dem 20. Dezember weltweit erhältlich. Der Preis beginnt bei 0,84 CHF pro Gigabyte (GB). Der Preis umfasst alle Software-Funktionen wie Tiering, Snapshots, Continious Remote Replication, Express Query, WORM, Data Retention und Constant Validation.

Die Preise für HP StoreOnce 2000 und 4000 Backup beginnen bei 9,300 bzw. 27,800 CHF. HP StoreOnce 6200 Backup ist weltweit ab einem Listenpreis von 231,400 CHF erhältlich. Der HP StoreOnce Replication Manager ist ab sofort als kostenloser Download erhältlich.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zu HP 3PAR StoreServ 7000 finden Sie hier.
Weitere Informationen zu HP StoreAll Storage unter
http://www.hp.com/go/storeall

Weitere Informationen zu HP StoreOnce 2000 und 4000 unterHP Store Once Backup

Weiteres Informationen zu HP StoreOnce Catalyst unterhttp://www.hp.com/go/b6000


Fussnoten:
(1) Grundlage sind HP-interne IOMETER-Tests ähnlicher Hardware-Konfigurationen anhand 8.000 zufälliger Lesezugriffe. Verglichen wurde ein HP 3PAR StoreServ 7000 mit SSDs mit einem Midrange-System eines Wettbewerbers.

(2) In der Pressemitteilung wird nur auf einige Aspekte von „Get Thin Guarantee“ eingegangen.
Weitere Details dazu im Dokument „Get Thin Guarantee Terms and Conditions”.

(3) Grundlage sind HP-interne Vergleiche zwischen konventionellen System-Scans und HP StoreAll Express Query. HP Express Query benötigt für die Suche 1,434 Sekunden. Die Verglichene Suche benötigte 151.278,706 Sekunden.

(4) Grundlage sind HP-interne Analysen öffentlich verfügbarer Daten von grossen Wettbewerbern.

Ansprechpartner für Medien

Über HP

HP schafft neue technologische Möglichkeiten, die Personen, Unternehmen, Behörden und der Gesellschaft bedeutende Chancen eröffnen. Als eines der weltweit größten Technologieunternehmen bietet HP ein Portfolio, das Drucklösungen, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastrukturen zur Bewältigung kundenspezifischer Probleme beinhaltet. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.