Pressemitteilung: 20. Februar 2013

HP bringt erste einheitliche BYOD-Netzwerk-Lösung

HP hat auf der HP Global Partner Conference 2013 neue Lösungen für die Integration von drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerken angekündigt. Die Lösungen vereinheitlichen unterschiedliche Netzwerke und führen diese in einem einfachen, skalierbaren und sicheren System zusammen. Das fördert BYOD-Initiativen (BYOD = Bring Your Own Device) und eröffnet Channel-Partnern neue Umsatzmöglichkeiten. 
 
Zu den neuen Lösungen und Services gehört das branchenweit einzige (1), Komplettangebot, das die zunehmende Anzahl von BYOD-Projekten in Unternehmen unterstützt. Es umfasst einheitliche Management- und Switching-Plattformen, die gemeinsam ein einziges Netzwerk für drahtgebundene und drahtlose Konnektivität bilden.  
 
Die neuen Angebote helfen Partnern auch dabei, die BYOD-Konzepte ihrer Kunden auf Grundlage der HP-FlexNetwork-Architektur besser umzusetzen. So lassen sich neue Funktionen für die Provisionierung und für das On-Boarding von mobilen Geräten über eine zentrale Konsole verwalten. Zudem bietet die einheitliche Architektur automatisierte Security-Funktionen auf Grundlage der SDN-Technologie (SDN = Software Defined Networking) sowie Dienste für mobile Vernetzung. 
 
Bis zum Jahr 2016 werden laut Analystenhaus Gartner zwei Drittel der Mitarbeiter in Unternehmen mit Smartphones ausgerüstet und 40 Prozent mobil erreichbar sein (2). Doch die heute vorhandenen Infrastrukturen sind nicht für diese erhöhte Mobilität ausgelegt: Sie benötigen zwei separate Netzwerke und Managementanwendungen für die drahtlose und die drahtgebundene Vernetzung, was zu Komplexität beim Betrieb führt. Darüber hinaus sind die herkömmlichen Infrastrukturen nicht ausreichend skalierbar, um mehrere Geräte pro Anwender zu unterstützen. Zudem mangelt es ihnen an der notwendigen Sicherheit, um geschäftskritische Informationen und Daten zu schützen.  
 
Laut Gartner benötigt jedes Unternehmen eine klare BYOD-Strategie. Aufgrund des stark wachsenden Markts für mobile Endgeräte und ihrer schnellen Innovationszyklen hat Gartner bereits eine rasch wachsende Anzahl der von Firmen initiierten BYOD-Programme ausgemacht (3). 

„Für Unternehmen ist es sehr schwierig, BYOD-Lösungen in komplexen, herkömmlichen Infrastrukturen mit zwei Netzwerken und Managementanwendungen einzuführen“, erklärt Bethany Mayer, Senior Vice President and General Manager, HP Networking. „Das komplette, einheitliche BYOD-Angebot von HP ist die erste Lösung für diese Problemstellung. Zusammen mit HPs umfangreichen Trainingsangeboten, Programmen und Services wird das BYOD-Angebot neue Umsatzmöglichkeiten für HP-Partner eröffnen“.

 
Vereinfachte BYOD-Verwaltung 
Im Jahr 2012 erfolgten über zwei Drittel aller Zugriffe auf mobile Unternehmensanwendungen über private Geräte von Mitarbeitern. IDC folgert daraus, dass die IT eine ganzheitliche Strategie aufsetzen muss, um den Herausforderungen durch BYOD erfolgreich zu begegnen (4). 
 
Die neuen BYOD-Lösungen von HP optimieren das Anwendererlebnis für drahtgebundene und drahtlose private Endgeräte, die auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen. Die Lösungen unterstützen Kunden dabei:

  • Arbeitsabläufe zu vereinfachen und Kosten um bis zu 38 Prozent zu reduzieren. Die HP-Lösungen benötigen bis zu 50 Prozent weniger traditionelle Network Access Devices (NADs) wie separate Switches und Controller als herkömmliche Netzwerklösungen. Über den Unified/WLAN-Switch HP 830 können sie bis zu 1.000 kabellose Geräte unterstützen.
  • Eine stetige Vernetzung des Nutzers zu ermöglichen. Die Software HP Wi-Fi Clear Connect, die mit den WLAN-Lösungen von HP angeboten wird, verhindert automatisch Netzwerkausfälle.
  • Umfassende Management-Funktionen schnell in Betrieb zu nehmen. Die Managementplattform HP Intelligent Management Center (IMC) Smart Connect verfügt über integrierte BYOD-Funktionen und lässt sich über Plug-and-Play einfach installieren.

Netzwerk-Skalierbarkeit für BYOD in Cloud-Umgebungen 
Laut Gartner werden die Skalierbarkeitsvorteile von Cloud Computing für mobile Anwendungen unverzichtbar sein, da diese Anwendungen die höchste Anzahl gleichzeitiger Nutzer haben (5). Doch herkömmliche Infrastrukturen verfügen nicht über die Skalierbarkeit, die benötigt wird, um einen einheitlichen Netzzugang vom Rechenzentrum bis zum Filialnetz zu gewährleisten. 
 
Die neuen BYOD-Lösungen von HP ermöglichen es Kunden, die Netzwerkskalierbarkeit gegenüber herkömmlichen Infrastrukturen zu verdoppeln (6). Das:

  • Steigert die Leistungsfähigkeit des Netzwerks um bis zu 100 Prozent und erhöht die Datentransfergeschwindigkeit um bis zu 45 Prozent (7) – durch die neuen OpenFlow-basierten Switches vom Typ HP 2920.
  • Verbessert die Netzwerkverfügbarkeit und reduziert Kosten um bis zu 54 Prozent – durch die Unified-Wired-WLAN-Module HP 10500/7500 (5). 

Absicherung der Campus- und Filialnetze für BYOD 
Anwender werden auch künftig ihre eigenen Endgeräte für geschäftliche Zwecke nutzen. Doch das gefährdet Daten und Anwendungen, weshalb automatisierte Lösungen für die Absicherung von Netzwerken und das sichere On-Boarding von Geräten erforderlich werden. 
 
Die neuen BYOD-Lösungen mindern das Risiko für Daten und Anwendungen durch:

  • Automatisierte Gefahrenerkennung in Echtzeit durch die SDN-Anwendung HP Sentinel Security.
  • Sicheres On-Boarding von Geräten über den HP IMC User Access Manager. Diese Plattform identifizieren Nutzer, wendet Richtlinien an und bietet sicheren Zugang zu privaten Endgeräten. Gleichzeitig überwacht sie den Netzwerkzustand.

Services, Werbeaktionen und Programme für HP-Partner 
HP bietet eine Reihe von Services und Programmen für Channel-Partner, um ihnen das Ausschöpfen der neuen Umsatzmöglichkeiten durch BYOD-Initiativen zu erleichtern. Die HP-Partner haben Zugang zu Ressourcen, die es ihnen ermöglichen: 

  • Neue Einnahmemöglichkeiten zu generieren, indem sie mit den HP FlexNetwork Design und Validation Services das Netzwerkdesign von Kunden sowie den Validierungsprozess vereinfachen. Dadurch entsprechen sie den Anforderungen von BYOD-Konzepten an Skalierbarkeit, Sicherheit und Leistungsfähigkeit. 
  • Nachhaltige, strategische Kundenbeziehungen mit den HP Wireless LAN Lifecycle Services aufzubauen. Diese beinhalten Best Practices für Local Area Networks (LANs) und ermöglichen so eine hochskalierbare Netzwerkverbindung.
  • Über HP Financial Services sämtliche Hardware, Software und Services zu finanzieren – die bestimmungsgemässe Verwendung durch den Kunden vorausgesetzt.
  •  Ihre IT-Expertise und Service-Angebote zu erweitern – dank umfangreicher Netzwerkschulungen und Zertifizierungen für BYOD und SDN über das HP-Programm ExpertOne. Das Programm bietet speziell zugeschnittende Kurse, Fernzugang zu HP-Laboren und webbasiertes Lernen sowie eine Experten-Community für den fortlaufenden Support.
  • Kostenvorteile zu realisieren durch die Werbeaktion „Bring It On! We’re Ready for BYOD“ von HP Networking. Distributoren erhalten ein HP-2920-Starterpaket, das Switches, Werbematerialien, Schulungsmaterial und Leistungsanreize enthält, um die Bekanntheit bei Vertriebspartnern zu steigern. 

 
HP hat auf der HP Global Partner Conference 2013 zudem neue Programme und Geschäftsmodelle für Channel-Partner sowie weitere Innovationen für die HP Converged Infrastructure angekündigt. Weitere Informationen unter http://bit.ly/UGOCbU und unter http://bit.ly/154I3Sv


Verfügbarkeit

  • Der Unified/WLAN-Switch HP 830 wird ab Mai weltweit erhältlich sein.
  • HP Wi-Fi Clear Connect via MSM 6.0 wird ab Mai weltweit erhältlich sein.
  • HP IMC Smart Connect wird in diesem Monat weltweit erhältlich sein.
  • Die Switches vom Typ HP 2920 werden in diesem Monat weltweit erhältlich sein.
  • Die Unified- Wired-WLAN-Module HP 10500/7500 werden ab Mai weltweit erhältlich sein.
  • HP Sentinel Security Application ist für ausgewählte Kunden im Rahmen eines Early-Access-Programms bereits erhältlich.
  • HP IMC User Access Manager wird in diesem Monat weltweit erhältlich sein.
  • HP FlexNetwork Design und Validation Services werden ab März weltweit erhältlich sein. Die HP Wireless LAN Lifecycle Services sind ab sofort weltweilt erhältlich über HP sowie zertifizierte Partner von HP Service One.
  • HP-BYOD-Lösungen sind über HP Technology Services sowie über HP-Partner erhältlich.

 
Bildmaterial und weitere Informationen 
Bildmaterial zu dieser Meldung unter: http://flic.kr/s/aHsjE3ZdYT
 
Weitere Informationen zu den BYOD-Lösungen von HP Networking unter http://www.hp.com/networking/byod
 
Weitere Informationen zu HPs Wireless LAN Lifecycle Services unter http://h20195.www2.hp.com/V2/GetPDF.aspx/4AA4-0462ENW.pdf
 
Weitere Informationen zu HP Financial Services unter http://www8.hp.com/us/en/hp-financial-services/index.html
 
Weitere Informationen zu Netzwerktrainings und -zertifizierungen unter http://www.hp.com/certification/networking_certification_portfolio.html
 
Weitere Informationen zu HP ExpertOne unter http://www.hp.com/certification/index.html

 
Fussnoten
(1) Basiert auf HP-eigenen Tests.
  
(2) Gartner, „The Nexus of Forces Changes Everything: Gartner Symposium/ITxpo 2012 Keynote”, 10. Januar 2013.
 
(3) Gartner, „Bring Your Own Device: New Opportunities, New Challenges”, ID: G00238131, 16 August 2012.
 
(4) IDC, „Predictions 2013: Enterprise Communication and Datacenter Networks”, IDC Web Conference, 10. Januar 2013. 

(5) Basiert auf HP-eigenen Tests
 
(6) Gartner, „The Future of the Mobile Cloud”, ID: G00230815, 6. September 2012. 

(7) Tolly Research, „HP 2920 Switch Series: Competitive Performance, Power Consumption and TCO Evaluation versus Cisco Catalyst 2960-S and Cisco 3750-X Series”, Februar 2013.
 

Ansprechpartner für Medien

Über HP

HP schafft neue technologische Möglichkeiten, die Personen, Unternehmen, Behörden und der Gesellschaft bedeutende Chancen eröffnen. Als eines der weltweit größten Technologieunternehmen bietet HP ein Portfolio, das Drucklösungen, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastrukturen zur Bewältigung kundenspezifischer Probleme beinhaltet. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.