Pressemitteilung: 20. Februar 2013

HP unterstützt den Channel mit neuen Converged-Storage-Lösungen

HP hat auf der HP Global Partner Conference 2013 neue StoreVirtual-Speichersysteme angekündigt. Diese erhöhen die Produktivität von kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU) und ermöglichen es Channel-Partnern, vom Umstieg ihrer Kunden auf moderne Scale-Out-Architekturen zu profitieren.
 
Die neuen Systeme auf Grundlage der Server-Technologie HP ProLiant Generation 8 (Gen8) bieten KMUs eine verbesserte Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit bei der Virtualisierung. Sie ergänzen das Speicherangebot von Channel-Partnern für Kunden aus dem unteren und mittleren Marktsegment.
 
Ebenfalls neu ist eine HP-StoreSystem-Lösung speziell für Channel-Partner im mittleren Marktsegment. Sie verbindet Funktionen von HP 3PAR StoreServ Storage und HP StoreOnce Backup und bietet primären Datei- und Blockspeicher inklusive Datenschutz in einem einzigen System. Array-basierte Software sorgt für eine einfache Verwaltung und hohe Auslastung. Die Lösung wird für eine schnelle Inbetriebnahme bereits in Racks ausgeliefert. Damit können HPs Channel-Partner den gesamten Prozess von Angebot bis Konfiguration um 90 Prozent beschleunigen (1).
 
Mit den neuen Lösungen HP StoreVirtual und HP StoreSystem erhöhen Channel-Partner ihre Präsenz im Speichermarkt und schöpfen vorhandenes Marktpotenzial aus: Der Markt für externe Festplattensysteme im mittleren und oberen Marktsegment wird im Kalenderjahr 2013 ein Volumen von 21 Milliarden US-Dollar erreichen, der Markt für speziell angefertigte Backup-Vorrichtungen 3,9 Milliarden US-Dollar (2). 


Neue HP-StoreVirtual-Modelle auf Grundlage von HP ProLiant Gen8 und HP LeftHand OS 10 

Aufgrund begrenzter IT-Budgets müssen KMUs bei der Virtualisierung ihre Legacy-Speichersysteme oftmals beibehalten. Auf die Dauer kann es jedoch teurer sein, veraltete Scale-Up-Speichersysteme zu erweitern und zu verwalten, anstatt diese durch moderne Architekturen zu ersetzen.
 
Mit den neuen Speichersystemen HP StoreVirtual 4530 und 4730 können Anwender:

  • Ihre Produktivität erhöhen, indem sie die Leistung virtualisierter Anwendungen steigern: Alle Modelle verfügen über 10 Gigabit iSCSI native Konnektivität sowie zehnmal mehr Speicher und einen viermal grösseren Cache als bisherige Speichergenerationen (3).
  • Ihre zukünftigen Hardware-Investitionen reduzieren. Das Speichersystem HP StoreVirtual 4530 bietet Laufwerke mit drei Terabyte Kapazität und einer im Vergleich zum Vorgängermodell um 50 Prozent erhöhten Dichte.
  • Die Anwendungsverfügbarkeit steigern und Arbeitsabläufe beschleunigen. Das Speichersystem HP StoreVirtual 4730 verfügt über 25 Laufwerke mit 900 Gigabyte Speicher. Verglichen mit dem Vorgängermodell HP StoreVirtual P4500 G2 bietet es dreimal so viel Speicherkapazität und doppelt so viel Leistung (4).

Die neuen StoreVirtual-Modelle arbeiten mit einer aktualisierten Version der Software HP LeftHand Operating System 10. Damit können Anwender:

  • Zeit- und Personalaufwand sparen mit Online-Upgrades per Mausklick. Konfigurationsfehler werden proaktiv gemeldet, Daten bleiben stets verfügbar.
  •  Geschäftsrisiken minimieren und Datenverluste verhindern mit einer Daten-Replikationsleistung, die drei Mal schneller ist als beim Vorgängermodell (5).
  • Die Verwaltung vereinfachen durch eine intuitive zentrale Konsole. Darüber hinaus erlaubt es die Software, Daten unterbrechungsfrei und mit wenigen Klicks zwischen Ebenen, Standorten und Modellen zu verschieben.

 
Die pauschale Software-Lizenzierung von HP StoreVirtual, die zahlreichen Speicherfunktionen für Unternehmen und die niedrigen Bereitstellungskosten ermöglichen es Channel-Partnern langfristig, ihre Umsatzmöglichkeiten zu erweitern.

 
Exklusives Storage-Angebot für den Channel 
Datenzuwachs und Arbeitsauslastung in Unternehmen sind oft schwer berechenbar. Um trotzdem effizient und flexibel zu bleiben, müssen diese auf moderne, skalierbare Speicher-Architekturen umstellen. Mit HP StoreSystem – erhältlich ausschliesslich über den Channel – können Partner ihren Kunden helfen, diese Umstellung zu beschleunigen. Das verkürzt den Vertriebszyklus und eröffnet neue Umsatzmöglichkeiten.
 
HP StoreSystem verbindet mehrere zentrale Innovationen von HPs Speicherkonzept Converged Storage, die zukünftige Infrastruktur-Investitionen minimieren. Sie halbieren den Bedarf an Festplattenspeicher für Anwendungen, verdoppeln die Dichte virtueller Maschinen auf Servern und reduzieren die notwendige Speicherkapazität für Backups um bis zu 95 Prozent. HP StoreSystem umfasst:

  • Speicher vom Typ HP 3PAR StoreServ 7000 – Sie bieten die Speicherverfügbarkeit und Quality-of-Service-Funktionen eines Tier-1-Systems für den Preis einer Midrange-Plattform. Die Speicher lassen sich über Quad-Controller steuern und sind zu einem niedrigen Einstiegspreis erhältlich (6).
  • HP 3PAR StoreServ Software – Das Softwarepaket vereinfacht die Inbetriebnahme und Verwaltung des Systems. Es besteht aus einem Basis-Betriebssystem, Funktionen für Replikation, Daten-Optimierung und Reporting, einer Sicherheits-Suite und Anwendungen für VMWare.
  • HP 3PAR StoreServ File Services – Sie verringern die Verwaltungskosten, indem sie File- und Blockstorage der HP-3PAR-StoreServ-Speicher über eine einzige Benutzeroberfläche und einen einzigen Kapazitätspool bereitstellen.
  • HP StoreOnce Backup – Diese Lösung reduziert das Verlustrisiko und die Kosten für die Datensicherung durch Hochleistungs-Deduplizierung. Das beschleunigt Backup und Wiederherstellung. 

 
Höchstleistungen im mittleren Marktsegment für Microsoft-Exchange-Umgebungen
HP hat kürzlich einen Spitzen-ESRP-Testwert für 3PAR StoreServ 7400 Storage vermeldet. Er hilft Partnern, ihr Geschäft mit Microsoft-Exchange-Umgebungen auszubauen. ERSP steht für „Exchange 2010 Solution Reviewed Program“, ein Leistungstest für Microsoft-Exchange-Umgebungen: HPs 3PAR StoreServ 7400 unterstützte im Test eine Microsoft-Exchange-2010-Umgebung mit 60.000 E-Mail-Postfächern (7). Das Ergebnis belegt, dass StoreServ 7400 das System der Wahl für alle Partner ist, die Kunden mit hochleistungsfähigen E-Mail-Systemen versorgen wollen.
  
HP hat auf der HP Global Partner Conference 2013 zudem neue Programme und Geschäftsmodelle für Channel-Partner sowie weitere Innovationen für die HP Converged Infrastructure angekündigt. Weitere Informationen unter http://bit.ly/UGOCbU und unter http://bit.ly/154I3Sv

 
Preise und Verfügbarkeit (8)
Die neuen Modelle HP StoreVirtual Storage 4530 und 4730 sind ab dem kommenden Monat weltweit über Fachhändler erhältlich. Der Einstiegspreis für HP StoreVirtual 4530 Storage liegt bei 28.000 US-Dollar, für HP StoreVirtual 4730 Storage bei 48.000 US-Dollar.
  
HP StoreSystem ist weltweit über HP-Channel-Partner verfügbar. Der Preis liegt bei 171.000 US-Dollar für Hardware, Software, Installation und technischen Support.

Bildmaterial und weitere Informationen 
Bildmaterial zu dieser Meldung unter: http://flic.kr/s/aHsjE3ZdYT
  
Weitere Informationen zu HP StoreVirtual Storage unter: http://www8.hp.com/us/en/products/data-storage/data-storage-products.html?compURI=1225885
  
Weitere Informationen zu HP ProLiant Gen8 unter: http://h17007.www1.hp.com/us/en/whatsnew/proliantgen8/index.aspx
  
Weitere Informationen zu HP StoreSystem unter: http://www.hp.com/go/StoreSystem
  
Weitere Informationen zu HP 3PAR StoreServ Storage unter: http://www8.hp.com/us/en/products/data-storage/data-storage-products.html?compURI=1225854
  
Weitere Informationen zu HP StoreOnce Backup: http://www.hp.com/go/storeonce
 
Weitere Informationen zu HP StoreVirtual 4530 und 4730 Storage Systems unter: http://www.hp.com/go/storevirtual
  
Weitere Informationen zu HP 3PAR StoreServ 7000 Storage unter: http://www.hp.com/go/storeserv7000
 
Weitere Informationen zu HP 3PAR StoreServ Software unter: http://www8.hp.com/us/en/products/data-storage/data-storage-products.html?compURI=1225854#.UQxYUR0X98F
  
Weitere Informationen zu HP 3PAR StoreServ File Services unter: http://h20195.www2.hp.com/v2/GetPDF.aspx/4AA4-4332ENW.pdf
  
Weitere Informationen zu ESRP unter: http://technet.microsoft.com/en-us/exchange/ff182054.aspx 
 
Weitere Informationen zum ESRP-Test des HP 3PAR StoreServ 7400 unter http://h20195.www2.hp.com/V2/GetPDF.aspx/4AA4-5186ENW.pdf 

 
Fussnoten
(1) Die 90 Prozent Zeitersparnis ergeben sich aus den Schritten, die für die Auftragskonfiguration von StoreSystem über die Angebots- und Konfigurations-Werkzeuge von HPs Channel-Partnern nötig sind, im Vergleich zu den Schritten, die für die Auftragskonfiguration einzelnen Komponenten anfällt.
  
(2) Die Marktvolumina von 21 Milliarden und 3,9 Milliarden US-Dollar sind Schätzungen des Beratungshauses IDC und stammen aus dessen Berichten „Worldwide Enterprise Storage Systems 2012-2016 Forecast Update“ vom November 2012 (Dokument Nummer 237886) und „Worldwide Purpose-Built Backup Appliance 2012-2016 Forecast and 2011 Vendor Shares“ von April 2012 (Dokument Nummer 234489).
 
(3) Ergebnis HP-interner Tests im Vergleich zu früheren Generationen
  
(4) Ergebnis eines HP-internen Vergleichs mit früheren Generationen. Das Vorgängermodell verfügte über Laufwerke mit 2 Terabyte (TB). Das HP 4530 verfügt über 50 Prozent mehr Kapazität als das Vorgängermodell HP P4500 G2 (Steigerung von 24 TB auf 36 TB).
  
(5) Dreimal schnellere Datenreplikation im Vergleich zur vorherigen Version der Software HP LeftHand OS.
  
(6) Tier 1-Speicher hat zwei oder mehr eigenständige Controller, zwei Pfade zum Back-End-Speicher, kann Controller-Fehler auffangen, ohne Service-Levels zu beeinträchtigen, verfügt über Tiering unterhalb logischer Laufwerke (LUN) über HDDs und SSDs hinweg sowie synchronisierte Dreiweg-Replikation.
 
(7) Im Test unterstützte ein HP 3PAR StoreServ 7400 insgesamt 60.000 E-Mail-Postfächer mit jeweils 2 GB Speicher und 0,14 IOPS pro Nutzer. Weitere Informationen unter: http://h20195.www2.hp.com/V2/GetPDF.aspx/4AA4-5186ENW.pdf
  
(8) Voraussichtlicher Listenpreis in den USA. Tatsächliche Preise können abweichen.

Ansprechpartner für Medien

Über HP

HP schafft neue technologische Möglichkeiten, die Personen, Unternehmen, Behörden und der Gesellschaft bedeutende Chancen eröffnen. Als eines der weltweit größten Technologieunternehmen bietet HP ein Portfolio, das Drucklösungen, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastrukturen zur Bewältigung kundenspezifischer Probleme beinhaltet. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.