Übersicht

webinars

Stellen Sie sich die Möglichkeiten vor, wenn sich die Leistungsfähigkeit von VMware vSphere mit Speicherplattformen kombinieren ließe, die speziell konzipiert wurden, um Herausforderungen im Zusammenhang mit der Server- und Clientvirtualisierung zu bewältigen. Mit der nächsten Generation der HP Converged Storage-Lösungen können Sie die Vorteile von VMware vSphere-, VMware View- und VMware vCloud-Lösungen noch besser nutzen. HP Speicherlösungen, die bestehende VMware-Implementierungen unterstützen, bieten folgende Möglichkeiten:

  • Optimierung der VM-Dichte, Verfügbarkeit und Business Continuity
  • Einfache Bereitstellung und Verwaltung mit weniger Speicherkapazität und einfacheren vSphere-Strukturen
  • Einsparungen bei den Speicherkosten durch eine bessere Nutzung und höhere Effizienz der Speicherkapazität

HP Converged Storage für VMware-Umgebungen

HP 3PAR StoreServ Storage – Lässt sich problemlos und hardwaregestützt in VMware vSphere integrieren und garantiert eine Verdopplung der VM-Dichte sowie einer Verringerung der erforderlichen Speicherkapazität um die Hälfte.


HP StoreVirtual Storage – Eine vielfältige und einfach erweiterbare Speicherplattorm, die eine Kombination aus der umfassenden Integration in VMware vSphere und der extrem hohen Verfügbarkeit in virtuellen Server- und Clientumgebungen bietet.


HP StoreOnce Backup – Verringert die Menge der zu sichernden Daten in vSphere-Umgebungen um das bis zu 20-Fache, da mehrfach vorhandene Daten eliminiert werden.


HP VirtualSystem für VMware – Vollständige, sofort einsetzbare Lösungen für die Virtualisierung von Servern und Clients. Verringert die Komplexität, den zeitlichen Aufwand und die Kosten für die Konzeption und Entwicklung einer eigenen vSphere-Umgebung.


HP Converged Storage bietet folgende Vorteile:


Höhere VM-Dichte

Engpässe bei der Speicherkapazität, die üblicherweise in vSphere-Umgebungen auftreten, werden vermieden. HP 3PAR StoreServ Storage garantiert ein konstantes Leistungsniveau, unabhängig von der Kapazitätsauslastung des Arrays. Dank der HP 3PAR StoreServ Mesh Active-Architektur und Wide-Striping können Sie bei traditionellen Speicherlösungen üblichen Leistungseinschränkungen vermeiden. Dadurch verdoppelt sich die VM-Dichte auf VMware-Hostservern. Das garantieren wir sogar.


Höhere Verfügbarkeit und bessere Business Continuity

HP StoreVirtual Storage wurde für eine optimale Anwendungsverfügbarkeit in virtualisierten Umgebungen konzipiert. Dies wird durch integrierte Funktionen zum Schutz vor Datenfehlern und Standortausfällen sowie durch die Möglichkeit für unterbrechungsfreie Erweiterungen erreicht. Netzwerk-RAID verteilt zum Schutz mehrere Datenkopien per Striping über einen Cluster von Speicherknoten. Dadurch werden einzelne Fehlerpunkte vermieden. HP StoreVirtual Multi-Site Storage, der mit vSphere Metro Storage Cluster (vMSC) zertifiziert wurde, bietet die Möglichkeit, Speicherknoten im Cluster unterschiedlichen Standorten in Racks, Räumen, Gebäuden und Städten zuzuordnen. Dies kann zusammen mit den HA- (hohe Verfügbarkeit) und FT-Funktionen (Fehlertoleranz) in vSphere genutzt werden, um eine hohe oder kontinuierliche Verfügbarkeit an unterschiedlichen Standorten zu gewährleisten.


Höhere Leistung und Effizienz durch die Integration der vStorage API

HP arbeitet bei der Integration des vSphere vStorage API-Programms eng mit VMware zusammen, um Leistung, Effizienz, Skalierbarkeit und Ressourcenauslastung durch die enge Einbindung in VAAI und VASA zu verbessern.


  • vSphere Storage APIs – Array Integration (VAAI) – Schafft die Grundlagen für Offload-Funktionen für Speicherarrays, mit denen sich die Leistung durch die Verwendung von Full Copy-, Block Zeroing- und Hardware Assisted Locking-Funktionen erheblich verbessern lässt. Sorgt für ein hohes Maß an Speichereffizienz, da nicht belegter Speicher erneut zugeordnet und die Nutzung von LUN-Speicher, der über Thin Provisioning bereitgestellt wurde, überwacht wird.
  • vSphere Storage APIs – Storage Awareness (VASA) – Ermöglicht eine erstklassige Koordination zwischen vSphere/vCenter und Speicherarrays. Die Einbindung von VASA liefert Erkenntnisse zum integrierten Speicher in vCenter. Dadurch kann VM-Speicher auf intelligente Weise bereitgestellt werden, die Behebung von Speicherfehlern wird verbessert und es können neue DRS-bezogene Anwendungsfälle in Bezug auf die Speicherkapazität genutzt werden. HP unterstützt VASA über einen herunterladbaren Provider.

Weitere Informationen über bestimmte Speicherarrays und -modelle, die VAAI und VASA unterstützen, finden Sie im VMware Kompatibilitätsleitfaden.


Weitere Informationen:


Laden Sie HP Software für die Integration der vSphere Storage API herunter:


Einfachere Speicherverwaltung durch die Integration von vCenter Server

HP bietet eine einfachere Speicher-, Server- und Netzwerkverwaltung in VMware vSphere-Umgebungen durch die Integration in VMware vCenter Server und spezielle Anwendungssoftware. Die Integration von Managementfunktionen in HP Converged Storage und vCenter Server sorgt für die einfachste Verwaltung unter allen verfügbaren Speicherplattformen. So können Sie den zeitlichen Aufwand für die Bereitstellung und Verwaltung um bis zu 90 % verringern.



Laden Sie HP Management-Tools für VMware vCenter herunter:


Bessere Business Continuity durch die Integration von vCenter Site Recovery Manager

HP bietet erweiterte Business Continuity-Funktionen von VMware, um kritische Anwendungen und die IT-Infrastruktur vor unterschiedlichen Ursachen für Ausfallzeiten zu schützen. HP und VMware-Lösungen gewährleisten eine höhere Verfügbarkeit, einen besseren Datenschutz und eine schnellere Wiederherstellung im Notfall. Die HP Business Continuity-Lösungen vereinfachen zudem Backup- und Recovery-Prozesse und tragen dazu bei, dass Ihr Unternehmen die Zielsetzungen in Bezug auf die Wiederherstellungszeit (Recovery Time Objectives, RTO) und den Wiederherstellungszeitpunkt (Recovery Point Objectives, RPOs) erreicht.

VMware vCenter Site Recovery Manager (SRM) ist in HP Speicherarrays und Replikationssoftware integriert und bietet eine vollständig integrierte Business Continuity-Lösung. Hierzu gehören das zentraliserte Management von Recovery-Plänen, unterbrechungsfreie Tests, die automatisierte Wiederherstellung von Standorten und Migrationsprozesse. Die Integration erfolgt über einen bisher einmaligen Storage Replication Adapter (SRA), der von HP für jeden Speicherarray entwickelt wurde. Die Adapter gewährleisten einen hervorragenden und sehr zuverlässigen Schutz vor Katastrophenfällen für alle virtualisierten Anwendungen.


Weitere Informationen:


Laden Sie HP Storage Adapter für VMware vCenter SRM herunter:


Herausforderungen bei der Clientvirtualisierung mit speziellem Speicher für VMware View bewältigen

Die Clientvirtualisierung rückt die Speicherinfrastruktur für Hunderte oder Tausende von Endbenutzern in den Mittelpunkt. Dadurch ergeben sich eine Reihe besonderer Herausforderungen in Bezug auf eine konstant hohe Leistung, die Verringerung der Kosten für Systemverwaltung und Bereitstellung sowie eine dauerhaft effiziente Speicherkapazität. HP bietet speziell für VMware View optimierte Speicherlösungen sowie vordefinierte, integrierte Referenzarchitekturen zu VMware View.


Weitere Informationen: