Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen


Unabhängig vom Ort, wo ein Unternehmen ein Produkt herstellt, montiert oder verkauft: All diese Prozesse sind Teil einer weltweiten Lieferkette. Produkte unterliegen im Hinblick auf ihre Zusammensetzung zunehmend verschiedenen gesetzlichen Bestimmungen und Anforderungen zur Berichterstellung. Diese Vorschriften und Bestimmungen verändern sich schnell mit höheren Informationsanforderungen - eine einfache Compliance-Erklärung eines Tier-1-Lieferanten reicht nicht mehr aus.

Aus diesem Grund ist eine Supply-Chain-Lösung erforderlich, in der alle Informationen ausgehend vom Materialhersteller weiter zu jedem nachfolgenden Unternehmen in der Lieferkette sicher und vertraulich erfasst und weitergegeben werden. HP hat Compliance Data Exchange (CDX) www.cdxsystem.com entwickelt, um weltweit Daten zu Werkstoffen und Stoffen in der gesamten Lieferkette sammeln und somit die unterschiedlichen Bestimmungen zur Berichterstellung einhalten zu können.

 

Woraus besteht Ihr Produkt?


In unserer immer komplexeren Welt müssen in jeder Branche an jedem Produktions- oder Verkaufsstandort Umweltschutzbestimmungen eingehalten werden. Aufgrund vieler dieser Bestimmungen müssen Unternehmen bis hin zu den eingesetzten Stoffen genau wissen, was in ihren Produkten enthalten ist. Durch fehlende Informationen oder unzureichende Berichte können Produkte vom Markt genommen und Unternehmen rechtlich belangt werden.

Das Unternehmen, das ein Endprodukt erzeugt, kann jedoch von den Herstellern der Ausgangsstoffe im Produkt weit entfernt sein. Die gesamte Lieferkette ist betroffen, weshalb für die Sammlung von Daten sowie deren Sicherheit und Einheitlichkeit im Lebenszyklus des Produkts ein globales Konzept erforderlich ist. Das Sammeln von Daten ist ein langwieriger Vorgang, besonders wenn keine standardisierten Daten, Tools und Prozesse verwendet werden.

 

CDX ermöglicht Compliance in der Fertigungsbranche


Mit CDX können Hersteller die Informationen selbst erstellen sowie von Vorlieferanten empfangen und auswerten, die sie benötigen, um Compliancedaten zu erstellen und zu pflegen sowie Berichte dazu zu erstellen. So können internationale Vorschriften bezüglich der Handhabung und Berichterstattung zu gefährlichen Inhaltsstoffen eingehalten werden. Durch CDX können Hersteller sicher sein, dass ihr Datenmanagement im Hinblick auf die Compliance folgende Punkte erfüllt:

  • Hohe wirtschaftliche Effizienz
  • Sicherheit
  • Rückführbarkeit auf Versionen und Entwurfs-Daten
  • Informationen in Echtzeit
  • Aggregation
 

Weltweite Umweltgesetzgebung und -berichterstattung


Umweltvorschriften betreffen immer mehr Unternehmen in den verschiedensten Branchen. Es wird erwartet, dass die Anzahl der Vorschriften und zu deklarierenden Stoffe in Zukunft weiter zunimmt. Einige dieser Vorschriften und betroffenen Branchen sind hier dargestellt.

Bereitgestellte Informationen


Die zur Erstellung von Complianceberichten benötigten Informationen zu Werkstoffen werden für die gesamte Lieferkette bereitgestellt. Das Sammeln und Zusammenstellen von Informationen auf der Stufe des Endprodukts kann eine sehr große Herausforderung darstellen. Diese Herausforderung gilt branchenübergreifend. Trotzdem müssen Analyse und Berichterstellung auf die jeweilige Branche zugeschnitten sein, damit branchenspezifische Vorschriften eingehalten werden können.

Erfahren Sie mehr darüber, wie HP Ihre Branche beim Sammeln von Informationen für die Erstellung von Complianceberichten unterstützen kann.

 

Branchenspezifische Links


Luft- und Raumfahrt und Landesverteidigung

HP International Material Data System (IMDS)
Erstellen, Verwalten, Empfangen und Analysieren von Werkstoff-Informationen für die Compliance in der gesamten Lieferkette in der Automobilbranche.

IT Cost Optimization
Positiver Einfluss auf das Geschäftsergebnis Ihres Unternehmens durch IT Cost Optimization-Lösungen von HP, die Prozesse optimieren und Kosten senken können.

Product Lifecycle Management
Innovationen fördern, Markteinführungen beschleunigen und Produktivität und Effizienz steigern mithilfe von HP Design Chain-Lösungen.

Manufacturing Execution Systems
Steuerung und Automatisierung zentraler Herstellungsprozesse durch HP Manufacturing Execution Systems.

Supply Chain Management
Optimierung von Prozessen in der gesamten Lieferkette, Verbesserung des Informationsaustauschs, Kostensenkung und Verringerung von Risiken durch HP Supply Chain-Lösungen.

Sales and After Sales
Modernisierung von Kundeninteraktionen, um das Kauferlebnis und die Kundenzufriedenheit zu fördern, Rationalisierung von Gewährleistungsaufwendungen und Erhöhung von Umsatz und Gewinn durch Abdeckung des gesamten Produktlebenszyklus.