Wireless Printing Center

Häufig gestellte Fragen

Probleme mit der Wireless-Verbindung

Verhindert die Einstellung einer manuellen (oder statischen IP) Adresse auf dem Drucker, dass der Rechner die Kommunikation mit dem drahtlosen Drucker verliert?

Wenn Ihr WLAN-Router die IP-Adresse des Druckers ändert, dann wird die auf dem Rechner installierte Drucker-Software evtl. nicht mit der neuen IP-Adresse aktualisiert, wenn Sie drucken möchten. U.U. hilft es, dem Drucker eine manuelle (oder statische) IP-Adresse zu geben. Sobald diese eingestellt ist, kann sie nur noch von Ihnen direkt geändert werden. Wenn Sie die manuelle IP-Adresse auf dem Drucker eingerichtet haben, müssen Sie das Hilfsprogramm "IP-Adresse aktualisieren" aus der HP-Drucker-Software verwenden oder die Software deinstallieren und neu installieren, wenn der Drucker beim Drucken nicht automatisch erkannt wird.

So geben Sie dem Drucker eine statische IP-Adresse:

  1. Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers eine Netzwerk-Konfigurationsseite und einen WLAN-Testbericht aus und schreiben Sie sich die IP-Adresse des Druckers auf. Vergleichen Sie die IP-Adresse des Druckers mit der des Gateways (dies ist die IP-Adresse Ihres Routers). Ihr Format sollte ähnlich sein (die Gateway IP-Adresse ist z.B. 192.168.0.1 und die des Druckers ist 192.168.0.5). Wenn die IP-Adresse des Druckers etwa so "169.254.XXX.XXX" oder so "0.0.0.0" aussieht, ist er nicht mit dem WLAN verbunden.
  2. Geben Sie die IP-Adresse des Druckers in die Adressenleiste Ihres Internet-Browsers ein und drücken die Eingabetaste. Nun sollte die Startseite für den Drucker angezeigt werden, auf der die internen Einstellungen des Druckers zu sehen sind.
  3. Wählen Sie das Register Vernetzung, dann Wireless, dann IPv4 (Ihr Menüpfad kann je nach Modell etwas abweichen).
  4. Gehen Sie auf der angezeigten Seite folgendermaßen vor:
    • Stellen Sie eine manuelle IP ein. Ihr Wirelss-Router erstellt automatisch eine IP-Adresse innerhalb eines gewissen Rahmens (der sog. DHCP-Bereich). Wenn Sie den DHCP-Bereich kennen, stellen sie eine IP-Adresse ein, in der der letzte Nummernsatz außerhalb dieses Bereichs liegt, jedoch nicht höher als 254. Die ersten drei Nummernsätze sollten gleich bleiben. Wenn Sie den DHCP-Bereich nicht kennen, wählen Sie eine relativ hohe IP-Adresse aus, z.B. 250 (auch hier nur für den letzten Nummernsatz). Um mehr über den DHCP-Bereich Ihres Routers zu erfahren, kontaktieren Sie Ihren Internet-Service-Provider (ISP) oder den Hersteller des Wireless-Routers.
    • Verwenden Sie für die Subnetzadresse 255.255.255.0, außer wenn Sie wissen, dass sie anders lautet, in welchem Falle Sie diese Nummer verwenden sollten.
    • Geben Sie für Gateway-Adresse und das erste DNS die IP des Routers ein (ist der Netzwerkkonfiguration und den WLAN-Testberichten zu entnehmen). Lassen Sie das zweite DNS-Feld frei.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen. Der Bildschirm wird nicht aktualisiert. Wenn Sie die IP-Adresse des Druckers vor der Eingabe in Ihrem Internet-Browser geändert haben, dann müssen Sie die neue IP-Adresse in den Browser eingeben, um auf den Drucker zugreifen zu können. Wenn Sie die IP-Adresse des Druckers nicht geändert haben, warten Sie 30 Sekunden, nachdem Sie auf "Übernehmen" geklickt haben, und klicken dann auf die Schaltfläche "Aktualisieren" in Ihrem Browser. Drucken Sie eine weitere Netzwerkkonfigurationsseite über den Drucker aus, um zu bestätigen, dass die IP-Adresse dem entspricht, was Sie zugewiesen haben.
  6. Schalten Sie den Wireless-Router und den Drucker aus.
  7. Starten Sie den Wireless-Router wieder.
  8. Nachdem der Wireless-Router neu gestartet wurde, starten Sie den Drucker.

Wenn Sie die IP-Adresse des Druckers geändert haben, dann ist je nach Druckermodell möglicherweise ein weiterer Schritt erforderlich (nur für Windows-Nutzer):

  1. Windows XP, Windows Vista oder Windows 7:
    • Starten -> Programme -> HP -> {Ihr Druckermodell} -> IP-Adresse aktualisieren
  2. Windows 8:
    • Starten Sie die Druckersoftware über den Startbildschirm (Symbol für den Modellnamen des Druckers) oder das genannte Symbol für Ihren Drucker.
    • Wählen (klick oder berühren) Sie die Hilfsprogramme oben auf dem Bildschirm der Druckersoftware.
    • Wählen Sie "IP-Adresse aktualisieren".
  3. Wenn dieser Eintrag bereits besteht, klicken Sie darauf und geben die neue manuelle IP-Adresse ein, die Sie erstellt haben.

Wie stelle ich meinen Drucker mit einem Router ein, der vom ISP (Internet-Service-Provider) gestellt wurde?

Wenn Ihnen der Router von Ihrem ISP gestellt wurde, dann ist der Anschluss zum drahtlosen Drucker evtl. schwierig. So verbinden sie einen drahtlosen Drucker mit einem ISP-Router:

  1. Ziehen Sie das Internetkabel zwischen dem Router und der Wand ab.
  2. Entfernen Sie das Stromkabel des Routers, warten 30 Sekunden und verbinden es wieder.
  3. Verbinden Sie den Drucker mithilfe einer von drei Methoden mit dem Router, die in "Anschluss des drahtlosen Druckers" beschrieben sind. Versuchen Sie die Methode, die bereits zuvor verwendet haben.
  4. Drucken Sie über das Bedienfeld Ihres Druckers eine Netzwerkkonfigurationsseite aus, um seine IP-Adresse zu ermitteln. Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung.
    • Vergleichen Sie die IP-Adresse des Druckers mit der des Routers. Ihr Format sollte ähnlich sein (die Router IP-Adresse ist z.B. 192.168.0.1 und die des Druckers ist 192.168.0.5). Wenn die IP-Adresse des Druckers etwa so "169.254.XXX.XXX" oder so "0.0.0.0" aussieht, ist er nicht mit dem WLAN verbunden.
  5. Geben Sie die Drucker IP-Adresse (z.B. 192.168.1.5) in einen Browser ein (z.B. Internet Explorer), um die Verbindung zu bestätigen. Sie sollten die Startseite des Druckers sehen.
  6. Stecken Sie das Internetkabel wieder auf der Rückseite des Routers ein, starten ihn neu und testen die Druckerverbindung.

Wie kann ich ein schwaches Signal vom drahtlosen Router verbessern?

In manchen Fällen ist das Signal vom WLAN an den drahtlosen Drucker nicht stark genug. Die folgenden Lösungen können evtl. helfen:

  • Abstand: Stellen Sie Drucker und Wireless-Router näher zueinander auf. Bei manchen Wireless-Routermodellen können Sie versuchen, die Antennen einzustellen.
  • Hindernisse: Wenn Sie den Standort Ihres Wireless-Routers oder Druckers auswählen, vermeiden Sie Folgendes zwischen den Geräten: großer Abstand, Wände, Böden, andere Wireless-Geräte (z.B. kabellose Telefone) und große Haushaltsgeräte.
  • Wireless Kanal: Stellen Sie den Kanal des Wireless-Routers evtl. auf 1, 6 oder 11 um.
  • Netwerkerweiterung: Sie können den Signalbereich des Wireless-Routers erweitern, indem Sie einen Wireless Access-Point hinzufügen. Es handelt sich dabei um ein Gerät, dass die drahtlosen Einstellungen Ihres Wireless-Routers teilt und den Signalbereich in Ihrem Haus erweitert. Wir empfehlen, dass Sie einen Wireless Access-Point (auch Range-Extender genannt) vom Hersteller Ihres Wireless-Routers kaufen.

Wie lautet die MAC-Adressenfilterung und wie funktioniert sie in meinem Drucker?

Alle Netzwerkgeräte besitzen eine MAC-Adresse (Media-Access-Control), die das Gerät eindeutig identifiziert. Diese Adresse ist permanent und wird bei der Herstellung zugewiesen. Die IP-Adresse identifiziert ein Gerät zwar auch eindeutig auf dem gegebenen Netzwerk, sie wird jedoch vom Wireless-Router zugewiesen und ist veränderlich.

MAC-Adressenfilterung ist eine Methode der WLAN-Sicherheit. Wenn MAC-Adressenfilterung eingeschaltet ist, erhalten nur die Geräte Zugang zum WLAN, deren MAC-Adresse aufgeführt ist. Diese Methode ist jedoch nicht empfehlenswert, da Personen, die unerlaubten Zugang zu Ihrem Netzwerk suchen, die MAC-Adressen einfach ermitteln und sie für den Zugang zu Ihrem Netzwerk verwenden können.

Die MAC-Adressenfilterung ist Teil der Konfiguration Ihres Wireless-Routers. Um sie ein- oder auszuschalten, oder um der Filterliste ein Gerät hinzuzufügen, benötigen Sie Zugang zu den Konfigurationseinstellungen des Wireless-Routers. Anleitungen für den Zugang zu den Konfigurationseinstellungen des Wireless-Routers erhalten Sie in den Begleitunterlagen des Routers oder vom Hersteller.

Wenn Sie Zugang zu den Konfigurationseinstellungen des Wireless-Routers haben, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Schalten Sie die MAC-Adressenfilterung aus oder deaktivieren Sie sie ganz (empfohlen).
  • Suchen Sie die MAC-Adresse Ihres Druckers und fügen Sie sie der Liste der Geräte hinzu, die Zugang zum Netzwerk haben dürfen.

Viele drahtlose Drucker von HP zeigen die MAC-Adresse im Bedienfeld an, wenn Sie die Taste "Wireless" drücken oder das Wireless-Symbol auf dem Startbildschirm des Druckers berühren. Wenn die MAC-Adresse des Druckers nicht angezeigt wird, drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers entweder den WLAN-Testbericht oder eine Netzwerkkonfigurationsseite aus. Einer dieser beiden Berichte kann normalerweise über das Menü "Wireless-Einstellungen" gedruckt werden. Wenn Ihr Drucker keine Anzeige oder keine Option zum Drucken der Berichte hat, sehen Sie in den Begleitunterlagen des Druckers nach, um die richtige Schlüsselsequenz zum Drucken des WLAN-Testberichts oder der Netzwerkkonfigurationsseite zu finden.

Drucker mit Wireless und Ethernetkapazität verfügen über eine eindeutige MAC-Adresse für den WLAN-Adapter und eine weitere für den Ethernet-Adapter. Wenn Sie Ihren Drucker über eine drahtlose Verbindung verwenden, fügen Sie die Wireless MAC-Adresse hinzu. Wenn Sie sich nicht sicher sind, geben Sie einfach beide ein.

Wie druckt man drahtlos ohne einen Wireless-Router?

Wenn Sie keinen Wireless-Router haben, können Sie den HP Drucker trotzdem drahtlos verwenden! Hierfür stellen Sie ein sog. "Peer-to-Peer" WLAN ein (auch "Ad-hoc" Netzwerk genannt).

So stellen Sie ein Peer-to-Peer WLAN zwischen Rechner und Drucker ein:

  1. Wenn Ihr Drucker derzeit mit dem WLAN bei Ihnen zuhause verbunden ist, müssen Sie zunächst seine Netzwerkeinstellungen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Auf diese Weise wird der Drucker vom Netzwerk getrennt. Sehen Sie in der Druckeranleitung nach, wie dies bewerkstelligt wird. Wenn Sie den Drucker wieder an ein WLAN anschließen möchten, müssen Sie die Verbindung wieder herstellen.
  2. Achten Sie darauf, dass die Wireless-Einstellung auf dem Drucker aktiviert ist (blaues Licht vorn). Falls nicht, dann lesen Sie sich diesbezüglich die Anleitung durch.
  3. Suchen Sie nach einem örtlichen WLAN mit einer Bezeichnung, die mit "hp" oder "HP" beginnt. Dieses WLAN wird vom Drucker gesendet. Wie das WLAN gesucht wird, hängt vom Betriebssystem des Rechners ab. Sie finden Hilfe in der Bedienungsanleitung des Computers.
  4. Stellen Sie die Verbindung zum WLAN her. Das Peer-to-Peer Netzwerk benötigt kein Wireless-Passwort. Sie können nun die Software für den Drucker installieren.
  5. Wenn Sie während der Software-Installation aufgefordert werden, wählen Sie Durch das Netzwerk, Netzwerk oder Wireless aus. Die Bezeichnung hängt von der Software-Version ab, die Sie installieren. Die Software erkennt den Drucker über das Netzwerk automatisch.

Fehlerbehebung
Wenn der Rechner keine Netzwerkbezeichnung findet, die mit "hp" oder "HP" beginnt, können Sie folgendes prüfen:

  • Wenn Ihr Drucker derzeit mit dem WLAN bei Ihnen zuhause verbunden ist, müssen Sie zunächst seine Netzwerkeinstellungen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Auf diese Weise wird der Drucker vom Netzwerk getrennt. Sehen Sie in der Druckeranleitung nach, wie dies bewerkstelligt wird. Wenn Sie den Drucker wieder an ein WLAN anschließen möchten, müssen Sie die Verbindung wieder herstellen. Auf diese Weise wird auch das Wireless-System des Druckers deaktiviert. Sie müssen es daher von Hand wieder einschalten.
  • Aktivieren Sie Peer-to-Peer (oder Ad-hoc) Vernetzung auf dem Computer. Die Methoden sind je nach Betriebssystem verschieden. Siehe Bedienungsanleitung des Computers.

Nachteile der Peer-to-Peer Vernetzung

  • Ihr Rechner kann jeweils nur eine WLAN-Verbindung aufbauen. Wenn er mit dem Drucker verbunden ist, ist keine Verbindung zum Wireless-Router möglich (z.B. für Internet-Zugang).
  • Die Verbindung ist nicht gesichert. Es besteht standardmäßig keine Wireless-Sicherheit. Sie können WEP-Sicherheit auf dem Peer-to-Peer Netzwerk aktivieren, doch WEP ist nicht besonders sicher.
  • Sie müssen sich evtl. jedesmal von Hand beim Wireless-Signal des Druckers anmelden, wenn Sie den Computer einschalten.
  • Web-Dienste wie beispielsweise PrintApps oder ePrint funktionieren nicht über eine Peer-to-Peer Verbindung. Um diese Dienste zu aktivieren, muss Ihr Drucker über einen Wireless Router (sog. Infrastruktur-Netz) mit dem Internet verbunden sein.

Im Allgemeinen wird die Verbindung zu einem Infrastruktur-Netz (über einen Wireless Router) der Peer-to-Peer Verbindung vorgezogen. Sie ist wahrscheinlich zuverlässiger und bestimmt sicherer, und Ihr Computer kann gleichzeitig mit dem Internet und dem Drucker verbunden sein.

Erfahren Sie über HP Wireless Direct

Angelegenheiten bei der Anmeldung und Sicherheit

Was muss ich tun, wenn ich mein Login zum Wireless-Router vergessen habe?

Wenn Sie die Anmeldeinformationen (Benutzername und Passwort) für den Wireless-Router vergessen haben, um die Konfigurationsseite aufzurufen, lesen Sie sich seine Begleitunterlagen durch, um die werkseitigen Anmeldedaten zu finden. Wenn Sie diese nie geändert haben, sollte das funktionieren. Wenn Sie Ihre eigenen Anmeldedaten erstellt und vergessen haben, dann lesen in der Bedienungsanleitung nach oder fragen den Hersteller, wie Sie sie zurücksetzen können. Die meisten Wireless-Router verfügen über eine Rücksetztaste (Reset), über die alle Wireless-Router-Einstellungen auf die werkseitigen Einstellungen zurückgesetzt werden können.

Warum ist mehr als ein Netzwerkname (SSID) aufgeführt?

Beim Wireless-Setup, wenn das Gerät nach WLANs im Umfeld sucht, werden die SSID oder Netzwerknamen aller WLANs aufgeführt, die es findet. Wenn Sie in der Nähe von anderen Wohnungen und Geschäften leben, werden mehrere SSIDs erkannt. Darum ist es wichtig, dass Sie eine SSID verwenden, die für Sie bedeutsam ist, und dass Sie zum Schutz Ihres Netzwerks vor unerwünschtem Zugriff eine Verschlüsselung verwenden.

Was muss ich tun, wenn ich den Namen meines WLAN (SSID) nicht kenne?

Wenn Ihr Router von einem Internet Service Provider (ISP) bereitgestellt wurde, wird der Netzwerkname (SSID) oftmals auf einem Etikett auf dem Router angegeben. Sie können Ihre SSID auch über den Wireless Router abrufen. Hierfür melden Sie sich auf der Konfigurationsseite Ihres Wireless-Routers an, indem Sie einen Web-Browser öffnen, wie z.B. Internet Explorer, und dann die IP-Adresse des Wireless Routers im Adressenfeld des Browsers eingeben (statt http://www...). Lesen Sie sich die Begleitunterlagen des Routers durch, um die Standard-IP-Adresse zu ermitteln. Möglicherweise werden Sie um einen Benutzernamen und Passwort gebeten, um sich am Wireless-Router anzumelden. Wenn Sie die Standard-IP-Adresse und die Anmeldedaten des Wireless-Routers oder weitere Anleitungen benötigen, wie Sie die Konfigurationseinstellungen aufrufen, wenden Sie sich an die Begleitunterlagen des Routers oder den Hersteller.

Warum ist mein Netzwerkname (SSID) nicht aufgeführt?

Wenn der Drucker beim Wireless-Setup nach WLANs in der Umgebung sucht, werden die SSID oder Netzwerknamen der WLANs aufgeführt, die er erkennt. Wenn Sie Ihr WLAN (oder SSID) nicht finden, kann das folgende Gründe haben:

  • Ihr Wireless-Router ist möglicherweise so konfiguriert, dass er keine SSID sendet.
  • Ihr Drucker kann zu weit vom Wireless-Router oder Access Point weg stehen. Stellen Sie den Drucker näher am Wireless-Router auf und halten Sie diesen so weit wie möglich von Wänden entfernt, vor allem Außenwänden.
  • Ihr Wireless-Router ist nicht eingeschaltet. Wenn der Wireless-Router eingeschaltet ist und in angemessener Nähe zum Drucker steht, führen Sie die Netzwerksuche nochmals aus, da die Suchergebnisse aufgrund von Störungen durch andere Elektronik, z.B. Mikrowellen und drahtlose Telefone, wechseln können.

Wenn Sie weitere Schwierigkeiten haben, Ihr WLAN zu finden, prüfen Sie die Einstellungen des Wireless-Routers nach SSID-Sendung und achten darauf, dass Senden aktiviert ist. Anweisungen hierzu erhalten Sie in den Begleitdokumenten des Wireless-Routers oder vom Hersteller.

Was muss ich tun, wenn ich mein Netzwerkpasswort (WEP-Schlüssel oder WPA/WPA2 Passphrase) nicht kenne?

Wenn Ihr Router von einem Internet Service Provider (ISP) bereitgestellt wurde, wird der Netzwerkname (SSID) oftmals auf einem Etikett auf dem Router angegeben. Sie können das WLAN-Passwort auch über den Wireless-Router abrufen. Hierfür müssen Sie sich beim Wireless-Router anmelden:

  1. Öffnen Sie einen Web-Browser, wie z.B. Internet Explorer.
  2. Geben Sie im Adressenfeld des Browsers die IP-Adresse des Wireless-Routers ein (statt http://www...). Möglicherweise werden Sie um einen Benutzer-ID und Passwort gebeten, um sich am Wireless-Router anzumelden. Wenn Sie die Standard-IP-Adresse und die Anmeldedaten des Wireless-Routers oder weitere Anleitungen zum Aufrufen der Konfigurationseinstellungen benötigen, lesen Sie sich die Begleitunterlagen des Routers durch oder fragen Sie den Hersteller.

Wenn Ihr Computer ein Windows Betriebssystem verwendet und eine drahtlose Verbindung zum Netzwerk hat, können Sie den HP Print and Scan Doctor herunterladen und ausführen. Das Sicherheitspasswort finden Sie unter dem Netzwerk-Register oben und in "Erweiterte Informationen anzeigen". Dann wählen Sie "Wireless Info anzeigen" unten.

Warum habe ich mehr als einen WEP-Schlüssel und was bedeutet WEP-Schlüssel Indexierung?

Wenn Sie über mehrere WEP-Schlüssel verfügen, beginnen Sie mit dem ersten Schlüssel, weil das Gerät standardmäßig nach dem ersten Schlüssel im Index sucht. Die WEP-Schlüssel-Indexierung ist eine Methode zur Generierung mehrerer WEP-Schlüssel mithilfe einer Passphrase und das ist nützlich für Personen, die den verwendeten WEP-Schlüssel regelmäßig ändern möchten.

Warum kann das Wi-Fi Protected Setup (WPS) meinen WLAN-Namen und die Sicherheitseinstellungen ändern?

Wi-Fi Protected Setup (WPS) verwendet nur WPA-Verschlüsselung, da dies als sicherer gilt. Wenn Ihr WLAN derzeit keine WPA-Verschlüsselung verwendet, dann kann die Aktivierung des WPS-Modus auf dem Wireless Router dazu führen, dass das WLAN neu konfiguriert wird. Wenn Sie WPS ursprünglich zum Setup Ihres WLAN verwendet haben, dann sollten Sie bereits mit der WPA-Verschlüsselung arbeiten und die erneute Verwendung von WPS zum Hinzufügen eines Geräts zum WLAN sollte keine Veränderungen der WLAN-Einstellungen zur Folge haben.

Probleme beim Drucken und Scannen

Warum habe ich Schwierigkeiten beim Drucken, selbst nachdem der Drucker erfolgreich ans WLAN angeschlossen wurde?

Ihr Drucker hat evtl. die Verbindung zum Netzwerk verloren.

  • Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers einen WLAN-Testbericht aus, um oben auf dem Bericht zu sehen, ob Verbindungsfehler aufgetreten sind.
  • Zeigt der Bericht keine Probleme an, dann versuchen Sie, die Startseite des Druckers aufzurufen. Hierfür suchen Sie die IP-Adresse des Druckers im Bericht und geben sie in einen Web-Browser ein (z.B. Internet Explorer). Wenn Sie die Startseite nicht aufrufen können, schalten Sie den Drucker und den Router aus und wieder ein und versuchen Sie es nochmals.

Ihr Computer ist möglicherweise nicht mehr mit demselben Netzwerk verbunden wie der Drucker.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer und der Drucker mit demselben WLAN verbunden sind.
  • Hierfür öffnen Sie am Besten den Web-Browser (z.B. Internet Explorer) und geben die IP-Adresse des Druckers ins Adressenfeld des Browsers ein (z.B. http://192.168.0.5), um die Startseite des Druckers aufzurufen (auch EWS oder eingebetteter Webserver). Diese Webseite kommt direkt vom Drucker. Wenn Sie diese Seite öffnen und anzeigen können, sind Computer und Drucker mit demselben Netzwerk verbunden.

Die Sicherheits-Software auf dem Computer (Firewall und Antivirus) blockiert die Kommunikation.

  • Wenn Sie eine Firewall-Software auf dem Computer verwenden, kann diese Ihre Versuche blockieren, andere Geräte im Netz zu erreichen. Wenn Sie Pop-up Dialoge von der Firewall-Software bzgl. der HP-Programme sehen, stellen Sie sicher, dass diesen Programmen stets Zugang gewähren.
  • Weitere Informationen finden Sie unter Firewall Hilfe.

Ihr Computer ist mit einem VPN (Virtual Private Network) verbunden.

  • Wenn Ihr Computer eine VPN-Verbindung für den Zugriff auf ein externes, geschütztes Netz verwendet, dann müssen Sie ihn zuerst vom VPN trennen, um den Drucker im WLAN verwenden zu können.

Der Wireless-Router ist nicht betriebsbereit.

  • Manchmal können Wireless-Router in einen fehlerhaften Betriebszustand geraten, wobei ein Neustart hilft. Hierfür entfernen Sie das Stromkabel vom Wireless-Router, warten 30 Sekunden und stecken das Kabel wieder ein.

Die IP-Adresse des Druckers kann sich geändert haben.

  • Wenn sich die IP-Adresse Ihres Druckers ändert, dann findet die Druckersoftware den Drucker im Netzwerk nicht. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Software mithilfe des Hilfsprogramms "IP-Adresse aktualisieren" mit der geänderten IP-Adresse zu aktualisieren (nur für Windows Nutzer):

    Für Windows XP, Windows Vista oder Windows 7:
    • Start -> Programme -> HP -> {your printer model} -> IP-Adresse aktualisieren.


    Für Windows 8/8.1:
    • Starten Sie die Druckersoftware über den Startbildschirm (Symbol für den Modellnamen des Druckers) oder das genannte Symbol für Ihren Drucker.
    • Wählen (klick oder berühren) Sie die Hilfsprogramme oben auf dem Bildschirm der Druckersoftware.
    • Wählen Sie "IP-Adresse aktualisieren".
  • Geben Sie die neue IP-Adresse ein.

Wie gehe ich vor, wenn ich nicht scannen kann?

Wenn Sie Probleme beim Scannen über den drahtlosen Drucker haben, ist auf vielen Modellen die folgende Umgehungsmethode verfügbar:

  1. Drucken Sie über das Bedienfeld des Druckers einen WLAN-Testbericht aus und schreiben sich die IP-Adresse des Druckers auf.
  2. Geben Sie diese IP-Adresse in den Internet-Browser des Computers ein und drücken die Eingabetaste. Rechts im Register Informationen gibt es oftmals eine Funktion "Webscan".
  3. Klicken Sie auf Webscan und befolgen die Anweisungen zum Scannen Ihres Dokuments oder Fotos.

Hinweis : Sie müssen Webscan wahrscheinlich über das Register "Einstellungen" aktivieren. Wählen Sie "Sicherheit" in "Einstellungen" und dann die Administrator-Einstellungen. Wenn Sie eine Browser-Warnmeldung erhalten, wählen Sie "Trotzdem fortfahren". Dann aktivieren Sie Webscan.

Wie werden Druck- und Scanprobleme mit Windows 7 behoben?

Wenn Sie seit der Installation der HP-Software des drahtlosen Druckers von Windows Vista auf Windows 7 aufgerüstet haben, können Sie Probleme beim Drucken oder Scannen haben. HP stellt einen speziellen Patch für die HP-Software bereit.

So downloaden und installieren Sie den Windows 7 Patch:

  1. Gehen Sie im Web-Browser zu http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/siteHome?cc=us&lc=en.
  2. Wählen Sie auf der neuen Seite unter Schritt 1 die Option Treiber und Software (und Firmware) downloaden.
  3. Geben Sie unter Schritt 2 die Modellnummer Ihres drahtlosen Druckers ein und klicken auf Los.
  4. Wählen Sie auf der Seite Betriebssystem auswählen Ihre Version von Windows 7 aus.
  5. Wählen Sie auf der Seite Software und Treiber auswählen die Option HP Print Software Patch bei Aktualisierung von Vista auf Windows 7.
  6. Führen Sie Download und Installation des Patchs gemäß der Software-Installationsanweisung aus.

Wie behebe ich Druck- und Scanprobleme mit Mac OS X?

Wenn Sie kürzlich Ihre Version von OS X aufgerüstet oder Software für Ihren drahtlosen Drucker von der begleitenden CD des Druckers installiert haben, dann ist möglicherweise die falsche Version der HP-Software auf dem Mac installiert.

Zur ordnungsgemäßen Installation der richtigen Software:

  1. Öffnen Sie ein Finder-Fenster und gehen zum Ordner Anwendungen / Hewlett-Packard.
  2. Öffnen Sie HP Deinstallationsprogramm.
  3. Klicken Sie im Fenster HP Deinstallationsprogramm auf Weiter.
  4. Wählen Sie Ihren Drucker auf dem Bildschirm aus, der angezeigt wird.
  5. Halten Sie die Tasten Steuerung, Option und Befehl gedrückt und klicken auf Deinstallieren.
    • Es geht ein Dialogfenster auf und Sie werden gefragt, ob Sie die HP-Software wirklich deinstallieren möchten.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Wählen Sie aus dem Apple-Menü Software-Aktualisierung aus.
  8. Wählen Sie aus dem Apple-Menü Systempräferenzen aus.
  9. Klicken Sie im Fenster Systempräferenzen auf Drucken und faxen oder Drucken und scannen oder Drucker und Scanner.
  10. Wählen Sie links im Fenster aus der Liste der Drucker den betroffenen drahtlosen Drucker aus und klicken ganz unten auf das Minuszeichen (-).
  11. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um den Drucker wieder hinzuzufügen.
  12. Wählen Sie Ihren Drucker im Fenster "Drucker hinzufügen" aus und klicken auf Hinzufügen.

Wenn Ihr drahtloser Drucker bereits mit dem Wireless Router verbunden ist, benötigen Sie die HP-Software möglicherweise nicht, weil Drucker- und Scannertreiber in die neueren Versionen von OS X eingebaut sind.

Um sicherzustellen, dass Sie eingebaute Treiber besitzen, downloaden und installieren das folgende Paket:
http://support.apple.com/kb/DL907   .

Wenn Ihr drahtloser Drucker nicht mit dem Wireless Router verbunden ist, dann benötigen Sie die HP-Software. Gehen Sie in Ihrem Web-Browser zu http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/siteHome?cc=us&lc=en.

  1. Wählen Sie "Treiber und Software (und Firmware) downloaden" aus.
  2. Geben Sie die Modellnummer Ihres drahtlosen Druckers ein und klicken auf "Los".
  3. Klicken Sie auf der Seite "Wählen Sie Ihr Betriebsystem aus" auf Mac OS X.
  4. Dann klicken Sie auf die Software Ihrer OS X Version.
  5. Danach downloaden und installieren Sie die Software gemäß den Software-Installationsanweisungen.

Wenn Sie dennoch Probleme beim Drucken oder Scannen haben, dann ist das Löschen und wieder Hinzufügen des Druckers und/oder Zurückstellen des Druckersystems oft eine effektive Lösung:

  1. Wählen Sie aus dem Apple-Menü Systempräferenzen aus.
  2. Klicken Sie im Fenster Systempräferenzen auf Drucken und faxen oder Drucken und scannen oder Drucker und Scanner.
  3. Wählen Sie aus der Liste der Drucker auf der linken Seite des Fensters den betroffenen drahtlosen Drucker aus und klicken auf das Minuszeichen (-) unten.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um den Drucker wieder hinzuzufügen.
  5. Wählen Sie Ihren Drucker im Fenster "Drucker hinzufügen" aus und klicken auf Hinzufügen.

Wenn Sie immer noch Probleme bei der Kommunikation mit dem Drucker haben, wiederholen Sie diesen Vorgang und ersetzen den letzten Schritt mit Folgendem:
> Rechtsklicken (oder Strg) irgendwo auf die Druckerliste und wählen "Druckersystem zurücksetzen".