Pressemitteilung: 01. Oktober 2013
Themen:

HP kündigt App Store und Developer Kit für Software Defined Networking an

Offenes HP-Ecosystem bietet Umfeld für Entwicklung und Austausch von SDN-Lösungen

BÖBLINGEN, 01. Oktober 2013 – HP bringt das branchenweit erste offene Ecosystem für Software Defined Networking (SDN) für Unternehmen. Das HP SDN Developer Kit (SDK) und der HP SDN App Store ermöglichen es Kunden, ganz einfach neue Netzwerk-Services zu nutzen und zu kaufen. Channelpartner können die beiden Lösungen dazu nutzen, neue Geschäftschancen zu erschließen.

Das Einrichten herkömmlicher Netzwerke erfordert in der Regel monatelange Handarbeit. Das beeinträchtigt die Agilität der Unternehmens-IT und verzögert die Entwicklung neuer Applikationen. SDN verspricht Abhilfe, indem es Netzwerkfunktionen automatisiert. Allerdings hemmen geschlossene, proprietäre SDN-Technologien Innovationen, Interoperabilität und die Entstehung entsprechender Marktplätze. Ein SDN-Ecosystem auf Grundlage offener Standards und eine Plattform zur Applikationsentwicklung dagegen fördern Innovationen und Zusammenarbeit.

„Zu unseren größten Prioritäten gehören Innovationen, die mit der Kundennachfrage nach neuen Diensten Schritt halten“, sagt Ricardo Pedreti, Data Networking Marketing Manager, Telefonica/Vivo Corporate Customers. „HPs SDN-Lösungen sind so einfach und automatisiert, dass wir schneller Services der nächsten Generation anbieten können.“

Das HP SDN Developer Kit stellt Entwicklern wesentliche Tools zur Verfügung, mit denen sie SDN-Applikationen entwickeln, testen und überprüfen können. Dazu haben sie Zugriff auf HPs SDN-Infrastruktur und das gesamte Spektrum an Support-Diensten. Der HP SDN App Store erschließt Entwicklern ein neues Geschäftsmodell für den Verkauf von SDN-Anwendungen: Kunden können im App Store SDN-Applikationen suchen, kaufen und direkt auf ihren Virtual Application Networks SDN-Controller herunterladen.

„SDN bietet der Netzwerk-Branche die Gelegenheit, revolutionäre Innovationen anzustoßen. Wir stehen gerade vor einem gewaltigen Sprung nach vorn“, sagt Bethany Mayer, Senior Vice President and General Manager, Networking, HP. „HP hat neben dem branchenweit umfangreichsten SDN-Produktportfolio auch ein offenes SDN-Ecosystem aufgebaut. Es bietet Unternehmen und Partnern ein Umfeld, in dem sie Netzwerke schnell an ihre Geschäfts- und Anwendungsbedürfnisse anpassen können.“

Zu den Partnern des Ecosystems, die sich für das HP SDN Developer Kit registriert haben, gehören Aastra, BlueCat, Citrix Systems, Ecode Networks, F5, Infoblox, Infranics, Intel, Microsoft, MIMOS, PwC, Qosmos, Radware, Real Status, Riverbed, RMIT University, ShoreTel Inc., SAP, Tech Mahindra, VMware, Versatile und Websense. Eine vollständige Liste an Partnern finden Sie auf der Homepage der HP SDN Ecosystem Partners: http://www.hp.com/networking/sdnalliances.

Mit offenem Ecosystem Innovationen fördern

Das HP SDN Developer Kit enthält Tools für die Entwicklung, Simulation und Überprüfung von SDN-Applikationen für Unternehmen, die im HP SDN App Store verkauft werden können. Das Developer Kit steht Partnern im HP-AllianceOne-Programm und unabhängigen Software-Entwicklern gleichermaßen zur Verfügung.

Diese können das Kit nutzen, um
• neue Applikationen schnell und direkt auf dem HP VAN SDN Controller zu entwickeln – mit Hilfe von API-Dokumentation, Entwickler-Leitfäden und Beispielcodes;
• die Funktionalität und Interoperabilität von Applikationen zu testen mittels SDN Simulations-Suite und dem HP SDN Virtual Lab. Die fertige Testumgebung simuliert die Voraussetzungen, die beim Nutzer vorhanden sind.
• neu entwickelte Applikationen mit dem HP SDN Validation Test daraufhin zu testen, ob sie HPs Enterprise-Standards genügen.

Daneben fördert HP mit SDN-Entwicklerforen auf HP.com die Zusammenarbeit – etwa mit Möglichkeiten zur Gründung privater Arbeitsgruppen oder durch Support-Dienste.

„Applikationen sind entscheidend wenn es darum geht, der SDN-Technologie im Netzwerkmarkt zum Durchbruch zu verhelfen“, sagt Rohit Mehra, Vice President of Network Infrastructure, IDC. „Der Haken an der Sache ist, dass innovative Applikationen große Investitionen in die Infrastruktur erfordern, was wiederum die Entwicklung hemmt. Die Einführung eines SDN App Stores und eines SDN Developer Kits bietet eine praktische Alternative für Entwickler.“

Offener Marktplatz für Partner und Entwickler

Mit dem HP SDN App Store haben Partner im SDN-Ecosystem Zugang zu einem offenen Marktplatz, auf dem sie SDN-Applikationen verkaufen können. Kunden können diese mit wenigen Mausklicks kaufen und anwenden. Im SDN App Store werden Applikationen angeboten, die von HP allein oder mit Partnern entwickelt wurden, sowie Anwendungen, die von der Community entwickelt und von Partnern zertifiziert wurden.

Der HP SDN App Store stellt die Infrastruktur für Front- und Backend eines Online-Shops zur Verfügung, sodass Partner keine weiteren Investitionen tätigen müssen. Jede Applikation, die über den HP SDN App Store verkauft wird, ist von HP geprüft und freigegeben, um Qualität auf Enterprise-Niveau zu garantieren.

Um Applikationen herunterzuladen und den HP VAN SDN-Controller zu steuern, bauen Kundenunternehmen in ihrer eigenen Serverumgebung ein sicheres, privates Portal auf, auf das nur Mitarbeiter Zugriff haben.

Um dieses offene SDN-Ecosystem zu ergänzen, hat HP zehn Routern seines HP-FlexNetwork-Portfolios eine Unterstützung des OpenFlow-Protokolls spendiert. Dazu gehören der HP MSR2000, 3000, 4000 sowie Router der HP Virtual Service Router (VSR) Serie. Diese Neuerungen bauen auf HPs bestehendes Portfolio an fünfzig OpenFlow-fähigen Switches auf, die zusammen eine „Installed Base“ von 25 Millionen Ports erreichen.

SDN-Services unterstützen Mitarbeiter, Prozesse und Technologien

Kunden verlangen nach agilen, flexiblen Netzwerkdiensten, die zum Unternehmenserfolg beitragen. HP Technology Services bieten neue Services für Design, Einrichtung und Support, die dabei helfen, solche SDN-Lösungen für Unternehmen zu entwickeln und zu implementieren. Gemeinsam mit den HP SDN Stragetie-Services ermöglichen sie einen ganzheitlichen, pragmatischen Ansatz, um Kunden bei der Transformation zu SDN zu begleiten. Zu den neuen Services gehören:
• HP SDN Developer Support – bietet SDN-Entwicklern Rund-um-die-Uhr Telefonsupport und vorrangige Beantwortung von Fragen im Wissensforum;
• HP SDN Apps Services und Support – hilft Kunden mit Anwendungen wie Sentinel oder Unified Communications and Collaboration (UCC) dabei, ihre Anwendungserfahrung zu verbessern und ihre angestrebten Ziele zu erreichen;
• Services und Support für HP-OpenFlow-Geräte – ein umfangreiches Portfolio an Services hilft dabei, OpenFlow-fähige Geräte in eine pragmatische SDN-Strategie zu integrieren.

Mitarbeiter auf SDN-Umgebungen vorbereiten

SDN-Lösungen verändern die Art und Weise, auf die Netzwerke aufgebaut, programmiert und verwaltet werden. Auch IT-Fachleute benötigen neue Kenntnisse, um sich auf diese Veränderungen einstellen zu können. HP bietet einen Lehrgang, die SDN Learning Journey, und SDN-Zertifizierungen als Teil des Programms HP ExpertOne.

Die HP SDN Learning Journey vermittelt in drei Schritten, wie SDN-Lösungen vorbereitet, eingerichtet und betrieben werden sollten. Dabei wird berücksichtigt, dass viele SDN-Architekturen im Zusammenspiel mit herkömmlichen Netzwerken eingesetzt werden.

Mit der HP SDN-Zertifizierung erhalten IT-Architekten, IT-Manager und Anwendungsentwickler die Bestätigung, dass sie HPs strenge Leistungsstandards für die Umsetzung von SDN auf Enterprise-Niveau erfüllen.

Verfügbarkeit
• Der HP SDN App Store wird in der ersten Hälfte 2014 verfügbar sein.
• Das HP SDN Developer Kit wird ab November 2013 verfügbar sein.
• HP SDN Developer Support wird ab November verfügbar sein. HP SDN Apps Services und Support sowie Services und Support für HP OpenFlow-Geräte wird in der ersten Hälfte 2014 verfügbar sein.
• Die SDN Learning Journey ist ab sofort verfügbar.
• SDN-Zertifizierungen werden ab Dezember 2013 verfügbar sein.

Ansprechpartner für Medien

Über HP

HP schafft neue technologische Möglichkeiten, die Personen, Unternehmen, Behörden und der Gesellschaft bedeutende Chancen eröffnen. Als eines der weltweit größten Technologieunternehmen bietet HP ein Portfolio, das Drucklösungen, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastrukturen zur Bewältigung kundenspezifischer Probleme beinhaltet. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.