Pressemitteilung: 30. Oktober 2013
Themen:

HP und die Uni Magdeburg entwickeln Prototypen für die Kundensegmentierung auf SAP HANA

Neue Lösung ist auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten

BÖBLINGEN, 30. Oktober 2013 - Studenten am SAP University Competence Center (SAP UCC) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben mit Unterstützung von HP eine Lösung für die Kundensegmentierung in der Automobilindustrie entwickelt. Die Studenten haben die Lösung im Rahmen des Seminars "Recent Topics in Business Applications" konfiguriert und dabei Best-Practice-Leitfäden der SAP CRM Rapid Deployment Solution genutzt. Ihr Ziel war es zu demonstrieren, wie schnell und einfach SAP-Software an die Bedürfnisse verschiedener Geschäftsfelder angepasst werden kann.

Die neue CRM-Lösung (CRM = Customer Relationship Management) besteht aus der Software SAP Business Suite powered by SAP HANA und der virtualisierten Appliance HP AppSystem for SAP HANA. Die Appliance baut auf der IT-Architektur HP Converged Infrastructure auf und bietet Nutzern eine leistungsfähige Plattform für Entwicklungs- und Testzwecke. Sie erlaubt die schnelle Bereitstellung von bis zu 16 virtuellen SAP-HANA-Instanzen auf einem physikalischen Server.

"Wir wollten unseren Studenten zeigen, wie einfach es sein kann, Anwendungen für das Steuern von Geschäftsprozessen zu konfigurieren - und zwar mit Hilfe von SAP Business Suite powered by SAP HANA auf einer vorkonfigurierten Appliance von HP", sagt Prof. Dr. Klaus Turowski, Leiter des SAP UCC Magdeburg. "HP verfügt über umfassende Kenntnisse der Automobilbranche und hat unsere Studenten dabei unterstützt, die Lösung als ein Vorzeigeprojekt für die Kundensegmentierung in der Automobilindustrie zu konfigurieren. So haben sie wertvolle praktische Erfahrungen über die Leistungsfähigkeit der In-Memory-Technologie von SAP HANA sammeln können. Als nächstes werden wir das Cloud-Dienste-Angebot des SAP UCC erweitern, und zwar um eine neue Lösung auf Grundlage der Anwendung SAP Customer Relationship Management powered by SAP HANA."

In einem weiteren Projekt hat ein anderes Team von Studenten eine Lösung für eine Sentiment-Analyse entwickelt, ebenfalls auf der Grundlage von SAP-Software und der In-Memory-Technologie SAP HANA. Die Lösung identifiziert potentielle Kunden auf Facebook, indem sie deren Kommentare auf offiziellen Webseiten von Autoherstellern analysiert und für das SAP-CRM-System nutzbar macht.

Nach dem Erfolg dieser Projekte will das SAP UCC Magdeburg seine Zusammenarbeit mit HP und dem Hochschulprogramm SAP University Alliances (SAP UA) ausweiten. Das Ziel ist es, auch anderen Mitglieds-Organisationen von SAP UA den Zugang zu dieser neuen Technologie zu ermöglichen. Zudem wird das SAP UCC zukünftig integrierte Szenarien bereitstellen - darunter Hochleistungs-Applikationen von SAP, mobile Lösungen sowie On-Demand-Funktionen.

"Seit zwölf Jahren unterstützt HP das SAP UCC Magdeburg mit modernen Infrastruktur-Lösungen", sagt Michael Eberhardt, General Manager, HP Enterprise Services Deutschland. "Mit diesem Projekt haben wir die Zusammenarbeit erweitert und HPs umfangreiche Erfahrungen mit branchenspezifischen Geschäftsprozessen eingebracht. Die Studenten der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg haben erfolgreich gezeigt, wie Nutzer SAP HANA anwenden können, um unter hohem Wettbewerbsdruck Daten gewinnbringend zu nutzen."

Das SAP UCC Magdeburg ist das weltweit größte SAP University Competence Center. Im Rahmen von SAP UA betreibt und betreut es insgesamt 450 Universitäten und Bildungseinrichtungen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Das SAP UCC Magdeburg ist dafür verantwortlich, Mitglieds-Organisationen des Hochschulprogramms beim Einsatz neuer SAP-Lösungen für die Bereiche Bildung, Lehre und Forschung anzuleiten und zu unterstützen. Gemeinsam mit SAP UA stellt das SAP UCC Magdeburg ihnen Managed Cloud Services sowie Schulungen, Unterrichtsmaterialien und Nutzer-Support zur Verfügung.

Ansprechpartner für Medien

Über HP

HP schafft neue technologische Möglichkeiten, die Personen, Unternehmen, Behörden und der Gesellschaft bedeutende Chancen eröffnen. Als eines der weltweit größten Technologieunternehmen bietet HP ein Portfolio, das Drucklösungen, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastrukturen zur Bewältigung kundenspezifischer Probleme beinhaltet. Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.