Ist Ihr Unternehmen bereit für den Einsatz von Software-Defined-Speicher?

Was ist Software-Defined-Speicher (SDS) und welche Auswirkungen hat er im Rechenzentrum? HP hat für seine Kunden bei IDC nachgefragt.

Lesen Sie die Antwort von IDC

Bei Software-Defined-Speicher haben Ihre Anforderungen oberste Priorität

Weniger Ressourcen erforderlich

80 %

Senkung der Investitionskosten*

50 %

Weniger Platzbedarf*

60 %

Geringere Energiekosten*

Die hohe Verfügbarkeit von HP Software-Defined-Storage stellt die Produktbereitstellung sicher

„Dank HP haben wir eine umfassende Speicherlösung auf der Grundlage von VSA-Software und der StoreVirtual-Appliance … Damit profitieren wir von hoher Verfügbarkeit, Wartungsfreundlichkeit, Skalierbarkeit sowie integrierter synchroner und asynchroner Replikation – ohne umfangreiche Investitionen für Hardware.“

– Chris Cavanna, Network Engineer, Silgan Containers


Lesen Sie die gesamte Fallstudie zu Silgan Containers (PDF, 528 KB)

Videos

Produkte

* HP Vergleich zwischen einem traditionellen Plattenarray mit zwei Controllern und einem Server-Cluster mit 2 Knoten und VSA-Speicher.