Pressemitteilung: 21. Juni 2012

HP packt Intels Atom-Chip in Stromspar-Server

HP hat die nächste Phase des Entwicklungsprojekts „Moonshot“ eingeläutet: Die ersten Produktivsysteme dieses Projekts – Codename Gemini – werden mit Intels Centerton-Prozessor  der Atom-Serie ausgestattet. HP geht davon aus, dass mit Servern aus dem Moonshot-Programm im Vergleich zu konventionellen Server-Systemen bis zu 89 Prozent Energie, bis zu 94 Prozent Platz und bis zu 63 Prozent Kosten eingespart werden können (1). Derzeit ist ein Gemini-System mit Modulen auf Grundlage von Centerton im HP Discovery Lab in Houston im Einsatz. Zum Jahresende werden voraussichtlich die ersten Systeme an Kunden ausgeliefert.

Der Gemini-Server ist für sogenanntes Hyperscale-Computing ausgelegt. Durch den Einsatz von vielen Server-Modulen in einem Gehäuse entsteht ein sehr leistungsfähiges und energieeffizientes System, das sich besonders für die parallele Verarbeitung von mehreren rechenintensiven Prozessen eignet. Die Intel-Prozessoren fügen sich in das Gemini-Konzept dank ihrer hohen Rechenleistung und niedrigem Energieverbrauch ein. Sie unterstützen 64-Bit-Technologie, Hardware-Virtualisierung (VTx) sowie ECC-Speicher (Error Correcting Code) und verfügen über ein umfangreiches Software-Umfeld. Damit sind die Gemini-Server-Systeme mit Centerton-Prozessoren besonders für Web-Dienste, Offline-Analytics und Hosting geeignet.

Die Gemini-Systeme basieren auf einer prozessorunabhängigen Infrastruktur. Innerhalb eines Racks können tausende von Gemini-Modulen gemeinsame Management-, Netzwerk-, Speicher-, Stromversorgungs- und Kühlkomponenten nutzen. Damit bricht HP den üblichen Aufbau von Servern, die für jeden Einschub dedizierte Komponenten benötigen. Durch diese Architektur können Kunden ihre Systeme sehr flexibel konfigurieren, je nach benötigter Server-Dichte und Leistungsfähigkeit. Sie erhalten somit erheblich mehr Rechenleistung auf kleinerer Fläche. Zudem sinken Komplexität, Energieverbrauch und Kosten.

HP und Intel haben langjährige Erfahrungen mit gemeinsamen Innovationsprojekten. Über die Zusammenarbeit im Rahmen der Gemini-Module erklärt Jason Waxman, General Manager, Cloud Infrastructure der Intel Data Center and Connected Systems Group, Intel Corp.: „Im Laufe der letzten drei Jahre hat sich Intel für konstante Innovationen im Rahmen der Entwicklungsinitiative für Niedrigenergie-Server engagiert. Die tiefgreifende Zusammenarbeit mit HP hat es uns ermöglicht, eine Roadmap für extrem leistungsfähige und energieeffiziente Prozessoren zu entwickeln.“

HP kündigte das mehrjährige Entwicklungsprogramm Moonshot im November 2011 an. Es baut auf dem Know-how von HP als Ausrüster und Betreiber der weltweit größten Cloud-Infrastrukturen und zehn Jahren Forschung der HP Labs im Bereich Niedrigenergie-Computing auf. Projekt Moonshot unterstützt die Entwicklung der Branche in Richtung Hyperscale Computing mit der Server-Entwicklungs-Plattform HP Redstone, dem Testcenter HP Discovery Lab und dem Partnerprogramm HP Pathfinder.

Bildmaterial
Bildmaterial zum Projekt Moonshot finden Sie unter: http://www.flickr.com/photos/hpoestereich/sets/72157630208433850/

Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Projekt Moonshot finden Sie unter:
http://h17007.www1.hp.com/at/de/iss/110111.aspx
http://www8.hp.com/de/de/hp-news/press-release.html?id=1118286#.T-Bm9pHhg7k


Fußnoten:
(1) Grundlage sind HP-interne Tests und Berechnungen unter Labor-Bedingungen.

Ansprechpartner für Medien

About HP Inc.

HP Inc. creates technology that makes life better for everyone, everywhere. Through our portfolio of printers, PCs, mobile devices, solutions, and services, we engineer experiences that amaze. More information about HP Inc. is available at http://www.hp.com.

© 2016 HP Inc. The information contained herein is subject to change without notice. The only warranties for HP Inc. products and services are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.