HP Engage Flex Pro-C Retail System Spezifikationen

Betriebssystem
Windows 10 Pro 64
Prozessor
Intel® Core™ i7-8700 mit Intel® UHD-Grafikkarte 630 (3,2 GHz Basisfrequenz, bis zu 4,6 GHz mit Intel® Turbo Boost-Technologie, 12 MB Cache, 6 Cores)
Chipsatz
Intel® Q370
Umwelt
Halogenarm
Speicherkapazität, Standard
8 GB DDR4-2666 SDRAM (1 x 8 GB)
Hinweis zum Standardspeicher
Übertragungsraten von bis zu 2666 MT/s.
Speichersteckplätze
4 DIMM
Interne Laufwerkeinschübe
Zwei 2,5 Zoll; Zwei M.2
Festplatte – Beschreibung
256 GB SATA SSD
Grafikkarte (integriert)
Intel® UHD Graphics 630
I/O-Anschluss
Hinten
Anschlüsse
1 Headset-Anschluss; 1 RJ-45; 1 konfigurierbarer Videoanschluss; 1 USB 3.1 Gen 1 (mit Ladeanschluss); 2 konfigurierbare Videoanschlüsse; 1 DisplayPort™ 2.0
I/O-Anschluss
Vorderseite
Anschlüsse
2 USB 3.1 Gen 1
Externe E/A-Anschlüsse, Fußnotenziffer
[11]
Hinweis zu Ports
Als weitere optionale Anschlüsse bis zu 6 RS-232 (5/12 V), bis zu 6 12 V USB, 1 24 V USB, 1 RJ-12 Kassenlade verfügbar.
Erweiterungssteckplätze
1 PCIe x16 (x4) halber Bauhöhe; 2 PCIe voller Bauhöhe (x1); 2 PCIe x4 halber Bauhöhe
Audio
Conexant CX20632-Codec, Universal-Audiobuchse, frontseitige Headset- und Kopfhöreranschlüsse (3,5 mm), Multi-Streaming-fähig
Netzwerkschnittstelle
Intel® I219-LM GbE Intel® Dual Band Wireless-AC 9260 802.11ac (2x2) und Bluetooth® 5 M.2, vPro™ LAN WLAN
Stromversorgung
Internes Netzteil mit 250 W, Wirkungsgrad bis zu 90 %, Active PFC
Luftfeuchtigkeitsbereich im Betrieb
20 bis 85 % relative Luftfeuchtigkeit
Mindestabmessungen (B x T x H)
30 x 30,2 x 10 cm
Gewicht
3,99 kg
Hinweis zum Gewicht (metrisch)
Das exakte Gewicht variiert je nach Konfiguration.
Sicherheitsmanagement
Power-on Password (über BIOS); Passworteinrichtung (über BIOS); Trusted Platform Module TPM 2.0 Embedded Security-Chip; Aktivierung/Deaktivierung der USB-Anschlüsse (über BIOS); Aktivierung/Deaktivierung der seriellen Anschlüsse (über BIOS); DriveLock; HP BIOSphere; HP Password Manager; HP Power On Authentication; Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT); RAID-Konfigurationen; Schreib-/Boot-Steuerung von Wechseldatenträgern; Deaktivierung des SATA-Anschlusses (über BIOS); Unterstützung für Gehäuse- und Kabelverriegelungen; HP Client Security Suite Gen 4; HP Sure Start Gen 4; Solenoid-Sperre und Haubensensor; HP Sure Run; Aktivierung/Deaktivierung der parallelen Anschlüsse (über BIOS); Aktivierung/Deaktivierung der vorderen USB-Anschlüsse (über BIOS); HP BIOSphere Gen4
Tastatur
HP USB-Business-Tastatur, flach
Garantie
3 Jahre eingeschränkte Garantie auf Ersatzteile, Arbeitszeit und Vor-Ort-Reparatur (3-3-3). Geschäftsbedingungen variieren je nach Land. Es gelten bestimmte Einschränkungen.
QuickSpec
http://h20195.www2.hp.com/v2/GetDocument.aspx?docname=c06102173

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com/.

[3] HINWEIS: Windows 8 bzw. Windows 7 wird von Ihrem Produkt nicht unterstützt. Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows® 8 bzw. Windows 7 Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel® und AMD Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows® 8 oder Windows 7 an.

[4] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[5] Die Intel® Turbo Boost Technologie erfordert einen PC mit einem Prozessor mit Intel Turbo Boost Funktionen. Die Intel Turbo Boost Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und Systemkonfiguration. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.intel.com/technology/turboboost.

[6] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Software-Anwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungs-Workload und Ihrer Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung. Intel, Pentium, Intel Core, Celeron, das Intel-Logo und das Intel Inside-Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

[7] Die Intel® Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und allgemeiner Systemkonfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intel.com/technology/turboboost.

[8] Bei Systemkonfigurationen mit mehr als 3 GB Arbeitsspeicher unter 32-Bit-Betriebssystemen ist aufgrund von Systemressourcenanforderungen ggf. nicht der gesamte Speicher verfügbar. Für die Adressierung des Hauptspeichers über 4 GB ist ein 64-Bit-Betriebssystem erforderlich. Speichermodule unterstützen Übertragungsraten von bis zu 2133 MT/s; Die tatsächliche Datenübertragungsrate hängt vom konfigurierten Prozessor des Systems ab. Unterstützte Datenübertragungsraten des Arbeitsspeichers finden Sie in den Prozessorspezifikationen. Der Kunde kann auf alle Speichersteckplätze zugreifen oder diese aufrüsten.

[9] Der Kunde kann auf alle Speichersteckplätze zugreifen oder diese aufrüsten.

[10] Bei Festplattenlaufwerken und Solid-State-Laufwerken gilt: 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 16 GB (für Windows 7) bzw. 36 GB (für Windows 8.1/10) der Festplatte sind für die Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[11] (2) USB 3.1 Gen 1 (5 Gbit/s Datensignalisierungsrate. Der tatsächliche Durchsatz kann abweichen): Ermöglicht das Aufwecken von S4/S5 mit Tastatur/Maus, wenn verbunden und im BIOS aktiviert.

[12] Intel® I210-T1 PCIe® GbE: Separat oder optional erhältlich.

[13] Wireless Access Point und Internet-Service erforderlich. Die Verfügbarkeit von öffentlichen WLAN-Zugriffspunkten ist begrenzt. Die Spezifikationen für den 802.11ac WLAN-Standard befinden sich in der Entwicklungsphase und sind nicht endgültig. Falls die endgültigen Spezifikationen von den Entwurfsspezifikationen abweichen, kann dies die Kommunikation des Notebooks mit anderen 802.11ac-WLAN-Geräten beeinträchtigen.

[14] HP Sure Recover ist auf HP Engage Flex Pro mit Intel® Prozessoren der 8. Generation verfügbar und erfordert eine offene, kabelgebundene Netzwerkverbindung. Nicht verfügbar für Plattformen mit mehreren internen Speicherlaufwerken oder Intel® Optane™. Erstellen Sie vor der Verwendung von HP Sure Recover eine Sicherung wichtiger Dateien, Daten, Fotos, Videos usw., um Datenverluste zu vermeiden.

[15] Für HP BIOSphere Gen4 sind Intel® Prozessoren der 8. Generation erforderlich. Die Funktionen können je nach Plattform und Konfiguration variieren.

[16] Für HP Client Security Suite Gen4 sind Windows und Intel® Prozessoren der 8. Generation erforderlich.

[17] Für HP Password Manager ist Internet Explorer, Chrome oder Firefox erforderlich. Möglicherweise werden einige Websites und Anwendungen nicht unterstützt. Benutzer müssen das Add-on/die Erweiterung möglicherweise im Internetbrowser aktivieren.

[18] HP Sure Start Gen4 ist auf HP Engage Flex Pro mit Intel® Prozessoren der 8. Generation verfügbar.

[19] Modelle mit Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT), die mit Intel® Core™ Prozessoren konfiguriert wurden, können erweiterte Sicherheitsfunktionen für Online-Transaktionen nutzen. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) sorgt zusammen mit teilnehmenden Websites für Zwei-Faktor-ID-Authentifizierung, indem zusätzlich zum üblichen Benutzernamen und Passwort eine Hardwarekomponente hinzugefügt wird. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) wird über ein HP Client Security Modul initialisiert.

[20] Firmware TPM entspricht Version 2.0. Bei Hardware TPM v1.2 handelt es sich um einen Teilsatz der TPM 2.0-Spezifikation mit Version v0.89, wie durch Intel Platform Trust Technology (PTT) implementiert.

[21] RAID-Konfiguration ist optional und erfordert eine zweite Festplatte.

[22] HP Sure Run ist auf HP Engage Flex Pro Produkten mit Intel® oder AMD Prozessoren der 8. Generation verfügbar.

[23] Der TWR kann eine einzelne Grafikkarte bis zu 75 W unterstützen. Bei einer Konfiguration mit zwei Grafikkarten ist die Unterstützung jeweils auf 35 W beschränkt.

[24] EPEAT®-registriert, wenn zutreffend. EPEAT-Registrierung variiert je nach Land. Den Registrierungsstatus nach Ländern finden Sie unter www.epeat.net. Den HP Store mit Optionen von Drittanbietern für Solarenergie-Zubehör finden Sie unter www.hp.com/go/options.

[25] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Ersatzteile sind möglicherweise nicht halogenarm.