HP Z6 G4 Workstation

#6QP06EA

Ein zukunftssicheres Kraftpaket

  • Windows 10 Pro for Workstations
  • Intel® Xeon® Silver Prozessor
  • 32 GB Arbeitsspeicher; 512 GB SSD-Speicher
  • 3 PCIe x4; 1 PCIe x8; 2 PCIe x16; 2 M.2 PCIe x4

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

HP Z6 G4 Workstation

#6QP06EA

Ein zukunftssicheres Kraftpaket

  • Windows 10 Pro for Workstations
  • Intel® Xeon® Silver Prozessor
  • 32 GB Arbeitsspeicher; 512 GB SSD-Speicher
  • 3 PCIe x4; 1 PCIe x8; 2 PCIe x16; 2 M.2 PCIe x4

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

Beschreibung

Ganz gleich, was die Zukunft bringt, Sie verfügen über die erforderliche Leistung. Die Z6 ist ideal für VFX und Rendering geeignet und bietet neben verschiedenen Rechenleistungen die Flexibilität, Komponenten zu erweitern.

Funktionsmerkmale

Wächst mit Ihrem Unternehmen

Investieren Sie nur in die Technologie, die Sie aktuell benötigen, und erweitern Sie bei Bedarf in der Zukunft. Skalieren Sie mithilfe einer breiten Palette an Konfigurationen – von einem oder mehreren Prozessoren bis hin zu mehreren Grafikkarten.

Leistung ohne Grenzen

Leistungsstarke Prozessoren, eine erstklassige Grafikkarte und 384 GB Speicher sorgen für eine optimale Leistung bei grafikintensiven Aufgaben, wie visuelle Effekte und Designdarstellungen.

Die sichersten Workstations von HP

Erweiterte Sicherheitsfunktionen sind standardmäßig auf jeder Z6 verfügbar. Verlassen Sie sich darauf, dass Ihre Daten mit HP Sure Start sicher sind, dem branchenweit ersten und einzigen BIOS mit automatischer Fehlerbehebung und Angriffserkennung.

Spezifikationen

Betriebssystem
Prozessorproduktfamilie
Prozessor
Chipsatz
Technische Daten zur Nachhaltigkeit
Arbeitsspeicher
Speichersteckplätze
Interne Laufwerkeinschübe
Externe Laufwerkeinschübe

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an, und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com

[2] Die Funktionen der HP Client Security Suite variieren je nach Plattform.

[3] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Software-Produkte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[4] Separat oder als Option erhältlich.

[5] HP Z Premium Front E/A 2xUSB-A 2xUSB-C ist separat oder als optionales Feature erhältlich.

[6] HP Dual-Port 10GBase-T NIC ist separat oder als optionales Feature erhältlich.

[7] Angekündigt für die erste Jahreshälfte 2019.

Bildschirmanzeige mit freundlicher Genehmigung von McLennan

Bildschirmanzeige mit freundlicher Genehmigung von Renault Sport Racing

[8] Wird nur mit Xeon 82xx, 62xx, 52xx und 4215 Prozessoren unterstützt. Werkseitig konfiguriert im Arbeitsspeicher- oder Datenspeichermodus verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in den QuickSpecs.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Ausgaben oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[2] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Software-Produkte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Software-Anwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Software-Konfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[3] Für einige vPro-Funktionen dieser Technologie, z. B. Intel® Active Management Technology und Intel Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger „virtueller Appliances“ für die Intel vPro-Technologie hängt von anderen Softwareanbietern ab. Microsoft Windows erforderlich.

[4] Bei Festplattenlaufwerken und Solid-State-Laufwerken gilt: 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 30 GB der Systemplatte sind für Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[5] Die Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Materialien ist untersagt. Tatsächliche Geschwindigkeiten können variieren. Die Kompatibilität von Heim-DVD-Playern und DVD-ROM-Laufwerken mit Double-Layer-Medien variiert stark je nach Modell. Hinweis: DVD-RAM kann keine Medien im Format 2,6 GB einseitig/5,2 GB doppelseitig, Version 1.0, lesen oder beschreiben. Keine Unterstützung von DVD-RAM.

[6] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Software-Anwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungs-Workload und Ihrer Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung. Intel, Pentium, Intel Core, Celeron, das Intel-Logo und das Intel Inside-Logo sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

[7] Die Intel® Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und allgemeiner Systemkonfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intel.com/technology/turboboost.

[8] Bei Systemen, auf denen Microsoft Windows 7 (Ultimate, Enterprise oder Professional) installiert wurde, sind maximal 192 GB Systemspeicher verfügbar. Bei Systemen, auf denen Microsoft Windows 8.x (Enterprise oder Pro) installiert wurde, sind maximal 512 GB Systemspeicher verfügbar.

[9] Wireless Access Point und Internetzugriff erforderlich. Die Verfügbarkeit von öffentlichen Wireless Access Points ist begrenzt. Die Spezifikationen für den 802.11ac WLAN-Standard befinden sich in der Entwicklungsphase und sind nicht endgültig. Falls die endgültigen Spezifikationen von den Entwurfsspezifikationen abweichen, kann dies die Kommunikation des Notebooks mit anderen 802.11ac WLAN-Geräten beeinträchtigen.

[10] Optional oder als Zusatzfunktion.

[11] Basierend auf EPEAT® Registrierung in den USA gemäß IEEE 1680.1-2018 EPEAT®. Status variiert je nach Land. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.epeat.net.

[12] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Serviceteile sind möglicherweise nicht halogenarm.

[13] HP Remote Graphics Software erfordert ein Windows- oder Linux®-Betriebssystem bzw. Mac®OS X 10.10 (oder aktueller) sowie Netzwerkzugriff.

[14] HP Sure Start Gen3 ist verfügbar auf HP EliteBook-, HP ZBook- und HP Z Workstation-Produkten mit Intel®-Prozessoren der 7. Generation.

[15] HP Secure Erase: Für die Methoden, die in der National Institute of Standards and Technology Special Publication 800-88 beschrieben werden. Unterstützt auf Elite-Plattformen mit BIOS-Version F.03 und höher.

[16] Jeder Schacht kann für 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll konfiguriert werden.

[17] NVIDIA® Quadro® SYNC II separat erhältlich

[18] Die HP Kombinations-Kabelsperre ist nur als Aftermarket-Option erhältlich.

[19] HP Dual-Port 10GBase-T NIC ist separat oder als optionales Feature erhältlich.

[20] Angekündigt für die erste Jahreshälfte 2019.

[21] Windows 10 Pro ist vorinstalliert. Windows 7-Medien sind nur auf Anforderung vom HP Kundensupport erhältlich. Sie können jeweils nur eine Version der Windows-Software verwenden. Um zwischen den beiden Versionen zu wechseln, müssen Sie eine Version deinstallieren und anschließend die andere Version installieren. Um Datenverlust zu vermeiden, müssen Sie vor der Deinstallation und Installation von Betriebssystemen sämtliche Daten (Dateien, Fotos usw.) sichern.

[22] HINWEIS: Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows 8- bzw. Windows 7-Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel- und AMD-Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows 8 oder Windows 7 an.

[23] Hinweis: Nähere Informationen zur Betriebssystem-/Hardwareunterstützung für Linux® finden Sie unter http://www.hp.com/support/linux_hardware_matrix

[24] Intel® I350 T4 Dual/Quad-Port GbE NIC ist separat oder als Option erhältlich.

[25] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Ubuntu zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Ubuntu vollständig genutzt werden können. Ubuntu kann automatisch aktualisiert werden. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und es müssen im Laufe der Zeit ggf. zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden.