HP ZBook 15 G6 Mobile Workstation

#8JM08EA

Das meistverkauftes ZBook von HP

  • Windows 10 Pro for Workstations 64 – HP empfiehlt Windows 10 Pro für Unternehmen
  • Intel® Core™ i7-Prozessor der 9. Generation
  • 32 GB Arbeitsspeicher; 1 TB SSD-Speicher
  • Entspiegelter FHD-IPS-Bildschirm mit 39,6 cm (15,6 Zoll) Diagonale, WLED-Hintergrundbeleuchtung mit Umgebungslichtsensor, 400 Nits, 72 % NTSC (1920 x 1080) [19,20,21,23]
  • Integriert Intel® UHD Grafikkarte 630 Dediziert NVIDIA® Quadro® T2000 unterstützt Max-Q-Design (4 GB dediziertes GDDR6)
  • 1 Smart Card-Lesegerät; 1 SD-Medienkartenleser

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

HP ZBook 15 G6 Mobile Workstation

#8JM08EA

Das meistverkauftes ZBook von HP

  • Windows 10 Pro for Workstations 64 – HP empfiehlt Windows 10 Pro für Unternehmen
  • Intel® Core™ i7-Prozessor der 9. Generation
  • 32 GB Arbeitsspeicher; 1 TB SSD-Speicher
  • Entspiegelter FHD-IPS-Bildschirm mit 39,6 cm (15,6 Zoll) Diagonale, WLED-Hintergrundbeleuchtung mit Umgebungslichtsensor, 400 Nits, 72 % NTSC (1920 x 1080) [19,20,21,23]
  • Integriert Intel® UHD Grafikkarte 630 Dediziert NVIDIA® Quadro® T2000 unterstützt Max-Q-Design (4 GB dediziertes GDDR6)
  • 1 Smart Card-Lesegerät; 1 SD-Medienkartenleser

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

Beschreibung

Unser Kraftpaket ZBook blüht mit hohen Arbeitslasten vom Rendern über das Engineering bis hin zur Simulation erst richtig auf. Wenn es Platz zum Wachsen hat, ist es das einzige Gerät, das Sie jemals brauchen werden.

Funktionsmerkmale

Vollgasleistung

Erhöhen Sie Ihre Geschwindigkeit bei Single- und Multi-Threadanwendungen mit dem leistungsstarken Intel-Mehrkernprozessor. Außerdem sorgt unsere hochmoderne Thermokonstruktion dafür, dass alles kühl und leise bleibt.

Sofort betriebsbereit. Ganz ohne Werkzeug.

Wenn sich Ihre Technologieanforderungen weiterentwickeln, können Sie problemlos nachrüsten. Entfernen Sie einfach die Rückwand und schalten Sie Ihren Hauptspeicher oder Ihre Speicherkarte in Sekundenschnelle aus.

Branchenführende Sicherheit

Mit Systemsicherheitsfunktionen wie der HP Client Security Suite und HP Sure Start, dem branchenweit ersten BIOS mit automatischer Fehlerbehebung, ist Ihr Gerät – und somit Ihre Daten und Ihre Identität – optimal geschützt.

Spezifikationen

Betriebssystem
Prozessorproduktfamilie
Prozessor
Umwelt
Arbeitsspeicher
Speichersteckplätze
Festplatte
Optisches Laufwerk
Grafik

[1] Windows und Intel® oder AMD-Prozessoren der 7. oder 8. Generation erforderlich.

[2] Der integrierte HP Sure View Blickschutz ist eine optionale Funktion, die beim Kauf konfiguriert werden muss und im Querformat ausgeführt wird. Voraussichtlich ab Oktober 2019 erhältlich.

[3] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Die automatische Aktualisierung von Windows 10 ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und es müssen im Laufe der Zeit ggf. zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[4] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[5] Bei Festplatten ist 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 30 GB der Systemplatte (bei Windows 10) sind für die Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[6] Die Tests dienen nicht dazu, die Eignung für Anforderungen des US-Verteidigungsministeriums oder für militärische Zwecke nachzuweisen. Die Testergebnisse stellen keine Garantie für die künftige Leistung unter diesen Testbedingungen dar. Versehentliche Schäden werden nur von einem optionalen HP Care Pack zum Schutz gegen versehentliche Schäden abgedeckt.

[7] Skype erfordert eine Internetverbindung und ist in China nicht verfügbar.

[8] HP Client Security Manager Gen5 requires Windows and Intel® or AMD 8th generation processors.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com

[2] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Software-Produkte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[3] Prozessorgeschwindigkeit gibt maximalen Leistungsmodus an; niedrigere Geschwindigkeit bei Prozessoren im Akkuoptimierungsmodus.

[4] Die Intel® Turbo Boost Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und Systemkonfiguration. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.intel.com/technology/turboboost.

[5] Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows 8 bzw. Windows 7 Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel und AMD Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows 8 oder Windows 7 an.

[6] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[7] Die Intel® Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und allgemeiner Systemkonfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intel.com/technology/turboboost.

[8] Die optimale Dual-Channel-Leistung erfordert SODIMMs derselben Größe und Geschwindigkeit in beiden Speicherkanälen

[9] Intel® gestattet es Architekturen mit vier DIMM-Steckplätzen mit 2400 MT/s zu arbeiten.

[10] Die maximale Arbeitsspeicherkapazität gilt für Windows-Betriebssysteme mit 64 Bit. Bei Windows-Betriebssystemen mit 32 Bit steht aufgrund von Systemressourcenanforderungen womöglich Arbeitsspeicher oberhalb von 3 GB nicht vollständig zur Verfügung.

[11] Bei Speicherlaufwerken ist 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 35 GB der Festplatte (für Windows 10) sind für die Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[12] BbE: Der Begriff „10/100/1000“ oder „Gigabit“-Ethernet gibt die Kompatibilität mit dem IEEE-Standard 802.3ab für Gigabit-Ethernet an und bedeutet keine tatsächliche Betriebsgeschwindigkeit von 1 Gbit/s. Für Hochgeschwindigkeitsübertragungen ist eine Verbindung zu einem Gigabit-Ethernet-Server und einer Netzwerkinfrastruktur erforderlich.

[13] Wireless-Karten sind optional oder als Zusatzfunktion erhältlich, für die ein Wireless Access Point sowie ein Internetdienst erforderlich sind, die separat erworben werden müssen. Die Verfügbarkeit von öffentlichen Wireless Access Points ist begrenzt. Die Spezifikationen für den 802.11ax WLAN-Standard befinden sich in der Entwicklungsphase und sind nicht endgültig. Falls die endgültigen Spezifikationen von den Entwurfsspezifikationen abweichen, kann dies die Kommunikation des Notebooks mit anderen 802.11ax WLAN-Geräten beeinträchtigen.

[14] Die WWAN-Nutzung erfordert den Erwerb eines separaten Servicevertrags. Informationen zur Abdeckung und Verfügbarkeit in Ihrer Region erhalten Sie von Ihrem Serviceanbieter. Verbindungsgeschwindigkeiten variieren je nach Standort, Umgebung, Netzwerkbedingungen und anderen Faktoren. 4G LTE ist nicht auf allen Produkten und in allen Regionen verfügbar.

[15] Mini DisplayPort 1.4 mit Grafikkarte, 1.2 mit UMA.

[16] Integrierte Intel®-Grafikkarte: Auf CoreTM i7 Prozessoren integrierte Intel® UHD Grafikkarte 630 und auf P630 Xeon®-Prozessoren integrierte Intel® UHD Grafikkarte.

[17] Zur Anzeige von HD-Bildern sind FHD- bzw. HD-Inhalte erforderlich.

[18] Die Windows Hello Gesichtsauthentifizierung nutzt eine Kamera, die speziell für Infrarotnahaufnahmen (IR) konfiguriert wurde, um Windows-Geräte zu authentifizieren und zu entsperren oder um Ihr Microsoft Kennwort zu entsperren.

[19] HP Sure View ist optional und muss beim Kauf konfiguriert werden.

[20] HP Sure View ist ab dem zweiten Halbjahr 2019 verfügbar.

[21] Zur Anzeige von UHD-Bildern sind UHD-Inhalte erforderlich.

[22] HP BIOSphere – erfordert Intel® Prozessoren der 8. Generation. HP Sure Start Gen5 – verfügbar auf HP Elite- und HP Z Workstation-Produkten mit Intel® Prozessoren der 8. Generation.

[23] Auflösungen sind abhängig von der Bildschirmfunktionalität sowie von den Einstellungen für die Auflösung und Farbtiefe.

[24] HP Client Security Manager Gen5 erfordert Windows und ist auf ausgewählten HP Pro, Elite und Z PCs verfügbar. Siehe Produktspezifikationen für Details.

[25] vPro. Für einige Leistungsmerkmale dieser Technologie, z. B. für die Intel® Active Management- und die Intel Virtualization-Technologie, ist Software von Drittanbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger Virtual Appliance-Anwendungen für die Intel vPro Technologie hängt von anderen Softwareanbietern ab. Über die Kompatibilität mit zukünftigen „virtuellen Appliances“ kann noch keine Aussage getroffen werden.

[26] Skype wird in China nicht angeboten.

[28] Miracast ist eine Wireless-Technologie, mit der Sie Ihren PC-Bildschirm auf Fernseher, Projektoren und Streaming-Media-Player projizieren können, die Miracast ebenfalls unterstützen. Mit Miracast können Sie auf Ihrem PC erarbeitete Inhalte teilen und als Präsentation vorführen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://windows.microsoft.com/en-us/windows-8/project-wireless-screen-miracast.

[29] HP Performance Advisor-Software – HP Performance Advisor ist für Sie einsatzbereit, damit Sie vom ersten Tag an und langfristig das Beste aus Ihrer HP Workstation herausholen können. Weitere Informationen und ein Download finden Sie unter: https://www8.hp.com/us/en/workstations/performance-advisor.html

[30] Das HP Manageability Integration Kit kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

[31] Absolute Agent ist bei Lieferung deaktiviert und wird aktiviert, sobald der Kunde ein erworbenes Abonnement aktiviert. Abonnements können mit einer Laufzeit von bis zu mehreren Jahren erworben werden. Service ist eingeschränkt, Informationen zur Verfügbarkeit außerhalb der USA erhalten Sie von Absolute. Bei der Absolute Recovery Guarantee handelt es sich um eine beschränkte Garantie. Es gelten bestimmte Bedingungen. Ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.absolute.com/company/legal/agreements/computrace-agreement. Data Delete ist ein optionaler Service, der von Absolute Software zur Verfügung gestellt wird. Bei Verwendung ist die Recovery Guarantee nichtig. Um den Data Delete Service zu nutzen, müssen Kunden zuerst eine Vereinbarung zur Vorabautorisierung unterzeichnen und benötigen entweder eine PIN oder müssen mindestens ein RSA SecurID-Token von Absolute Software erwerben.

[32] Erfordert Windows und Intel®-Prozessoren der 8. Generation.

[33] Microsoft Defender-Abonnement und Internetverbindung für Updates erforderlich.

[34] Vorrichtung für Sicherheitsschloss (Kabelschloss separat erhältlich).

[35] HP Support Assistant erfordert Windows und Intel® Prozessoren der 8. Generation.

[36] HP Connection Optimizer erfordert Windows 10.

[38] HP Sure Start Gen5 ist auf ausgewählten HP PCs mit Intel Prozessoren verfügbar. Siehe Produktspezifikationen zur Verfügbarkeit.

[39] HP Sure Sense erfordert Windows 10. Siehe Produktspezifikationen zur Verfügbarkeit.

[40] Unterstützt HP Fast Charge Technologie.

[41] Basierend auf EPEAT® Registrierung in den USA gemäß IEEE 1680.1-2018 EPEAT®. Status variiert je nach Land. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.epeat.net.

[42] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Serviceteile sind möglicherweise nicht halogenarm.

[43] Nähere Informationen zum Support von Linux® OS/Hardware finden Sie unter: http/www.hp.com/linux_hardware_matrix

[44] 4 Zellen jetzt nur mit UMA, nicht zusammen mit DSC möglich

[45] Dual-Mikrofon-Array, wenn mit optionaler Webcam und optionalem nach außen gerichtetem Mikrofon ausgestattet.

[46] HP Remote Graphics Software (RGS) – die Remote-Desktop-Lösung für professionelle Workstation-Nutzer und deren anspruchsvollsten Anwendungen. Weitere Informationen und ein Download finden Sie unter: http://www.hp.com/go/RGS

[47] Secure Erase ist für Methoden vorgesehen, die in der „Clear“-Löschmethode in der National Institute of Standards and Technology Special Publication 800-88 beschrieben sind. HP Secure Erase unterstützt Plattformen mit Intel® Optane™ nicht. 

[48] HDMI 2.0b mit Grafikkarte, 1.4 mit UMA.

[49] Intel® Optane™ Arbeitsspeicher ist separat erhältlich. Intel® Optane™ Speichersystembeschleunigung ist kein Ersatz bzw. keine Erweiterung des DRAM in Ihrem System. Verfügbar für handelsübliche HP Desktops und Notebooks und für ausgewählte HP Workstations (HP Z240 Tower/SFF, Z2 Mini, ZBook Studio, 15 und 17 G5), erfordert eine SATA HDD, einen Intel® Core™ Prozessor der 7. Generation oder höher oder die Intel® Xeon® Prozessor E3-1200 V6-Produktfamilie oder höher, BIOS-Version mit Unterstützung für Intel® Optane™, Windows 10 Version 1703 oder höher, M.2 Typ 2280-S1-B-M-Anschluss auf PCH Remapped PCIe-Controller und -Lanes in einer x2- oder x4-Konfiguration mit B-M-Schlüsseln, die NVMe™ Spec 1.1 erfüllen, sowie einen Intel® Rapid Storage Technology (Intel® RST) 15.5-Treiber.