HP Collaboration G6 All-in-One 27inch Touchscreen with Zoom Rooms

#346B9AW

Alle Meeting-Anforderungen in einem Gerät

  • Windows 10 IoT Enterprise 64
  • Intel® Core™ i5-Prozessor der 10. Generation
  • 8 GB memory; 128 GB SSD storage
  • 8 GB DDR4-2666 MHz RAM (2 x 4 GB) 2 x 4 GB
  • Integriert Intel® UHD Grafikkarte 630

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

HP Collaboration G6 All-in-One 27inch Touchscreen with Zoom Rooms

#346B9AW

Alle Meeting-Anforderungen in einem Gerät

  • Windows 10 IoT Enterprise 64
  • Intel® Core™ i5-Prozessor der 10. Generation
  • 8 GB memory; 128 GB SSD storage
  • 8 GB DDR4-2666 MHz RAM (2 x 4 GB) 2 x 4 GB
  • Integriert Intel® UHD Grafikkarte 630

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

Funktionsmerkmale

Supermodernes elegantes Design

Ein ungetrübtes Meeting-Erlebnis

Einfache Einrichtung. Robuste Sicherheit und Verwaltungsfreundlichkeit

Spezifikationen

Betriebssystem
Prozessorproduktfamilie
Prozessor
Prozessortechnologie
Chipsatz
Formfaktor
Technische Daten zur Nachhaltigkeit
Arbeitsspeicher
Speichersteckplätze

[2] HP Sure Start Gen6 ist für ausgewählte HP PCs verfügbar.

[3] Zur Anzeige von QHD-Bildern sind QHD-Inhalte (Quad High-Definition) erforderlich.

[4] Für gemeinsame Nutzung bzw. Nutzung als raumbasiertes Gerät ist eine separate Zoom Rooms-Lizenz erforderlich. Persönliche Zoom Rooms-Geräte sind mit allen Zoom Rooms-Lizenzen von Basic (kostenlos) bis Premium nutzbar. Zur Unterstützung von Zoom wird ein Intel® Core™ i3-, i5- oder i7-Prozessor benötigt. Zu Kompatibilitätszwecken wird Zoom Rooms ab Version 5.0 benötigt.

[5] Das HP Manageability Integration Kit kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Die Systeme erfordern möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber und/oder Software, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Die automatische Aktualisierung von Windows 10 ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und es müssen im Laufe der Zeit ggf. zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com/.

[3] Bei Systemkonfigurationen mit mehr als 3 GB Hauptspeicher unter 32-Bit-Betriebssystemen ist aufgrund von Systemressourcenanforderungen ggf. nicht der gesamte Speicher verfügbar. Für die Adressierung des Hauptspeichers über 4 GB ist ein 64-Bit-Betriebssystem erforderlich. Speichermodule unterstützen Übertragungsraten von bis zu 3200 MT/s. Die tatsächliche Datenübertragungsrate ist vom konfigurierten Prozessor des Systems abhängig. Unterstützte Datenübertragungsraten des Speichers finden Sie in den Prozessorspezifikationen. Alle Speichersteckplätze sind kundenseitig zugänglich/erweiterbar.

[4] Der Kunde kann auf alle Speichersteckplätze zugreifen oder diese aufrüsten.

[5] Bei Speicherlaufwerken ist 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 30 GB der Festplatte (bei Windows 10) sind für die Systemwiederherstellungssoftware reserviert.

[6] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[7] Die Intel® Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und allgemeiner Systemkonfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intel.com/technology/turboboost.

[8] Alle HP Geräte mit der Marke Bang & Olufsen werden speziell von den Akustikern von Bang & Olufsen für ein präzises Sounderlebnis bei geschäftlicher Nutzung konfiguriert.

[9] Unterstützt Dual-Channel-Arbeitsspeicher.

[12] Separat oder optional erhältlich.

[14] Absolute Persistence Module: Absolute Agent ist bei Lieferung deaktiviert und wird aktiviert, sobald der Kunde ein erworbenes Abonnement aktiviert. Abonnements können mit einer Laufzeit von bis zu mehreren Jahren erworben werden. Service ist eingeschränkt, Informationen zur Verfügbarkeit außerhalb der USA erhalten Sie von Absolute. Bei der Absolute Recovery Guarantee handelt es sich um eine beschränkte Garantie. Es gelten bestimmte Bedingungen. Die vollständigen Informationen finden Sie unter: http://www.absolute.com/company/legal/agreements/ computrace-agreement. Data Delete ist ein optionaler Service, der von Absolute Software zur Verfügung gestellt wird. Bei Verwendung ist die Recovery Guarantee nichtig. Um den Data Delete Service zu nutzen, müssen Kunden zuerst eine Vereinbarung zur Vorabautorisierung unterzeichnen und benötigen entweder eine PIN oder müssen mindestens ein RSA SecurID-Token von Absolute Software erwerben.

[16] HP Sure Recover Gen3 ist für ausgewählte HP PCs verfügbar und erfordert eine offene Netzwerkverbindung. Nicht auf Plattformen mit mehreren internen Speicherlaufwerken verfügbar. Um Datenverlust zu vermeiden, müssen Sie wichtige Dateien, Daten, Fotos, Videos usw. vor der Verwendung von HP Sure Recover sichern.

[18] HP Driver Packs: Nicht vorinstalliert, jedoch als Download verfügbar unter http://www.hp.com/go/clientmanagement.

[19] HP Manageability Integration Kit: Kann von http://www8.hp.com/us/en/ads/clientmanagement/overview.html heruntergeladen werden.

[21] HP BIOSphere Gen6 ist auf bestimmten HP Pro und Elite PCs verfügbar. Details finden Sie in den Produktspezifikationen. Die Funktionen können je nach Plattform und Konfiguration variieren.

[24] HP Sure Start Gen6 ist für ausgewählte HP PCs verfügbar.

[27] HP Sure Run Gen3 ist für ausgewählte Windows 10-basierte HP Pro, Elite und Workstation PCs mit ausgewählten Intel®- oder AMD-Prozessoren verfügbar.

[28] Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT): Modelle mit Intel® Core™ Prozessoren können erweiterte Sicherheitsfunktionen für Online-Transaktionen nutzen. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) sorgt zusammen mit teilnehmenden Websites für Zwei-Faktor-ID-Authentifizierung, indem zusätzlich zum üblichen Benutzernamen und Passwort eine Hardwarekomponente hinzugefügt wird. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) wird über ein HP Client Security Modul initialisiert.

[31] Basierend auf EPEAT® Registrierung in den USA gemäß IEEE 1680.1-2018 EPEAT®. Status variiert je nach Land. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.epeat.net.

[32] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Serviceteile sind möglicherweise nicht halogenarm.

[33] Wireless Access Point und Internetdienste sind erforderlich und separat zu erwerben. Die Verfügbarkeit von öffentlichen Wireless Access Points ist begrenzt. Wi-Fi 6 ist mit vorhergehenden Wi-Fi 802.11-Spezifikationen abwärtskompatibel. Die Spezifikationen für Wi-Fi 6 (802.11ax) befinden sich in der Entwicklungsphase und sind nicht endgültig. Falls die endgültigen Spezifikationen von den Entwurfsspezifikationen abweichen, kann dies die Kommunikation des Notebooks mit anderen 802.11ax-Geräten beeinträchtigen. Nur verfügbar in Ländern, in denen 802.11ax unterstützt wird.

[34] Entspiegelter Widescreen-Touchscreen (2560 x 1440) mit 27 Zoll Diagonale, IPS, WLED-Hintergrundbeleuchtung, LCD; Farbraum des Displays: 72 %, NTSC; Helligkeit (typisch): 300 Nits.

[36] Windows 8 bzw. Windows 7 wird von Ihrem Produkt nicht unterstützt. Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows 8 bzw. Windows 7 Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel® und AMD Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows 8 oder Windows 7 an.

[37] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungs-Workload und Ihrer Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, die Markenbezeichnungen und/oder die Benennung von Intel stellen keinen Maßstab für höhere Leistung dar.

[38] Die Intel® Turbo Boost-Technologie erfordert einen PC mit einem Prozessor mit Intel Turbo Boost-Funktion. Die Intel Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und Systemkonfiguration. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.intel.com/technology/turboboost.

[39] Für einige Funktionen der vPro™-Technologie, z. B. Intel Active Management Technology und Intel® Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger Virtual Appliance-Anwendungen für die Intel vPro-Technologie hängt von anderen Softwareanbietern ab. Die Kompatibilität der aktuellen Hardware-Generation, die auf Intel vPro-Technologie basiert, mit künftigen Virtual Appliances muss erst noch ermittelt werden.

[40] Für den vollen Funktionsumfang von Intel® vPro™ sind Windows, ein Prozessor mit vPro-Unterstützung, ein vPro-fähiger Q370-Chipsatz (oder höher) und eine vPro-fähige WLAN-Karte erforderlich. Für einige Funktionen, z. B. Intel Active Management Technology und Intel Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger „Virtual Appliance“-Anwendungen für die Intel vPro-Technologie ist von Software von Drittanbietern abhängig. Die Kompatibilität der aktuellen Hardware-Generation, die auf Intel vPro-Technologie basiert, mit künftigen Virtual Appliances muss erst noch ermittelt werden.