HP Z4 G4 Workstation

#5UD45EA

Die meistverkaufte Performance-Workstation von HP

  • Windows 10 Pro 64 for Workstations – HP empfiehlt Windows 10 Pro.
  • Intel® Xeon® W-Prozessor
  • 16 GB Arbeitsspeicher; 256 GB SSD-Speicher
  • Dediziert
  • 2 PCIe 3 x4, 2 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8, 2 PCIe x16 (für Intel® Xeon® -W-Konfigurationen); 2 PCIe 3 x4, 1 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8, 2 PCIe x16 (für Intel® Core™ i9-X und Core™ i7-9800X Konfigurationen); 2 PCIe 3 x4, 1 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8 (nur mechanisch), 1 PCIe x16 (x8 elektrisch), 1 PCIe x16 (für andere Intel® Core™ i7-X Konfigurationen)
CHF 2'399.-

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

HP Z4 G4 Workstation

#5UD45EA

Die meistverkaufte Performance-Workstation von HP

  • Windows 10 Pro 64 for Workstations – HP empfiehlt Windows 10 Pro.
  • Intel® Xeon® W-Prozessor
  • 16 GB Arbeitsspeicher; 256 GB SSD-Speicher
  • Dediziert
  • 2 PCIe 3 x4, 2 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8, 2 PCIe x16 (für Intel® Xeon® -W-Konfigurationen); 2 PCIe 3 x4, 1 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8, 2 PCIe x16 (für Intel® Core™ i9-X und Core™ i7-9800X Konfigurationen); 2 PCIe 3 x4, 1 M.2 PCIe 3 x4, 1 PCIe x8 (nur mechanisch), 1 PCIe x16 (x8 elektrisch), 1 PCIe x16 (für andere Intel® Core™ i7-X Konfigurationen)
CHF 2'399.-

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

Beschreibung

Die für Konstruktion und Visualisierung perfekt geeignete, beliebteste Workstation von HP bietet eine bahnbrechende Leistung für eine Reihe von Anwendungen. Dank der Funktionsvielfalt erhalten Sie genau das, was Sie benötigen.

Funktionsmerkmale

Großer Funktionsumfang

Da diese Workstation mit mehr Standardfunktionen als jede andere Workstation von HP mit einem Einzelprozessor ausgestattet ist, können Sie genau die Komponenten wählen, die Ihre Leistungsanforderungen erfüllen.

Kraftpaket für die Visualisierung

Sie können Ihr Projekt jederzeit visualisieren, indem Sie nahtlos zwischen 3D-CAD-, Rendering- und Simulationsanwendungen wechseln. Die Z4 kann problemlos Aufgaben bewältigen, die Hochfrequenzverarbeitung, mehrere Kerne und hochleistungsfähige Grafikkarten erfordern.

Die sichersten Workstations von HP

Erweiterte Sicherheitsfunktionen sind standardmäßig auf jeder Z4 verfügbar. Verlassen Sie sich darauf, dass Ihr Gerät, Ihre Identität und Ihre Daten sicher sind, dank Sicherheitssoftware wie HP Client Security Suite Gen3 und HP Sure Start Gen3.

Spezifikationen

Betriebssystem
Prozessorproduktfamilie
Prozessor
Chipsatz
Umwelt
Arbeitsspeicher
Speichersteckplätze
Interne Laufwerkeinschübe
Externe Laufwerkeinschübe

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows® vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[2] Die Funktionen der HP Client Security Suite variieren je nach Plattform.

[4] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Software-Produkte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Software-Konfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[5] Separat oder als Option erhältlich.

[6] HP Z Premium Front E/A 2xUSB-A 2xUSB-C ist separat oder als optionales Feature erhältlich.

[8] Windows 10 Pro ist vorinstalliert. Windows 7 wird auf Konfigurationen mit Intel® Core™ X-Series Prozessoren nicht unterstützt. Konfigurationen mit den Intel® Core™ X Prozessoren unterstützen nur eine Auswahl der vollen Funktionen des Z4 G4-Systems, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Speichertyp und maximalen Speicher, PCIe-Slot-Konfigurationen, M.2-Speicherkapazität, GbE-Schnittstelle und Verwaltungsfunktionen. Vollständige Informationen finden Sie in der Kurzübersicht zum Produkt.

[9] Zwei eingebettete 1-GbE-LAN-Anschlüsse bei Konfigurationen mit Intel® Xeon®-Prozessoren; Ein eingebetteter 1-GbE-LAN-Anschluss bei Konfigurationen mit Intel® Core™ X-Prozessoren.

[10] HP Sure Start Gen3 ist verfügbar auf HP EliteBook-, HP ZBook- und HP Z Workstation-Produkten mit Intel®-Prozessoren der 7. Generation.

Bildschirmanzeige mit freundlicher Genehmigung von Renault Sport Racing.

Bildschirmanzeige mit freundlicher Genehmigung von Chris McLennan.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Ausgaben oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[2] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Software-Produkte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Software-Anwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Software-Konfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[3] Für einige Intel® vPro™-Funktionen dieser Technologie, z. B. Intel® Active Management Technology und Intel Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger Virtual Appliance-Anwendungen für die Intel vPro-Technologie hängt von anderen Softwareanbietern ab. Microsoft Windows erforderlich. Intel vPro wird nur bei Intel® Xeon™-Konfigurationen unterstützt.

[4] Bei Festplattenlaufwerken und Solid-State-Laufwerken gilt: 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 30 GB der Systemplatte sind für Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[5] Die Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Materialien ist untersagt. Tatsächliche Geschwindigkeiten können variieren. Die Kompatibilität von Heim-DVD-Playern und DVD-ROM-Laufwerken mit Double-Layer-Medien variiert stark je nach Modell. Hinweis: DVD-RAM kann keine Medien im Format 2,6 GB einseitig/5,2 GB doppelseitig, Version 1.0, lesen oder beschreiben. Keine Unterstützung von DVD-RAM.

[6]Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[7] Die Intel® Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und allgemeiner Systemkonfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.intel.com/technology/turboboost.

[8] Bei Systemen, auf denen Microsoft Windows 7 (Ultimate, Enterprise oder Professional) installiert wurde, sind maximal 192 GB Systemspeicher verfügbar. Windows 7 wird auf Konfigurationen mit Intel® Core™ X - Series-Prozessoren nicht unterstützt. Windows 7 wird auf Konfigurationen mit Intel® Core™ X - Series-Prozessoren nicht unterstützt. Bei Systemen, auf denen Microsoft Windows 8.x (Enterprise oder Pro) installiert wurde, sind maximal 512 GB Systemspeicher verfügbar.

[9] Wireless Access Point und Internetzugriff erforderlich. Die Verfügbarkeit von öffentlichen Wireless Access Points ist begrenzt. Die Spezifikationen für den 802.11ac WLAN-Standard befinden sich in der Entwicklungsphase und sind nicht endgültig. Falls die endgültigen Spezifikationen von den Entwurfsspezifikationen abweichen, kann dies die Kommunikation des Notebooks mit anderen 802.11ac WLAN-Geräten beeinträchtigen.

[10] Optional oder als Zusatzfunktion.

[11] Basierend auf EPEAT® Registrierung in den USA gemäß IEEE 1680.1-2018 EPEAT®. Status variiert je nach Land. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.epeat.net.

[12] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Serviceteile sind möglicherweise nicht halogenarm.

[13] Für die HP Remote Graphics Software ist eine Netzwerkverbindung erforderlich. Die Leistung hängt von der Netzwerklatenz und von der Bildqualität ab.

[14] HP BIOSphere G3 erfordert Intel®-Prozessoren der 7. Generation.

[15] HP Secure Erase: ist für Methoden vorgesehen, die in der „Clear“-Löschmethode in der National Institute of Standards and Technology Special Publication 800-88 beschrieben sind.

[16] Jeder Schacht kann für 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll konfiguriert werden.

[17] HP MIK/SCCM - Das HP Manageability Integration Kit kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

[18] Die HP Kombinations-Kabelsperre ist nur als Aftermarket-Option erhältlich.

[19] Angekündigt für die erste Jahreshälfte 2018.

[20] I210-AT, I219-V nur bei Intel® Xeon®-Konfigurationen verfügbar.

[21] Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows 8 bzw. Windows 7 Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel und AMD Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows 8 oder Windows 7 an.

[22] 465-W- und 750-W-Stromversorgungsoptionen sind nur bei Intel® Xeon®-Konfigurationen verfügbar.

[23] Nur auf Intel® Xeon®-Konfigurationen unterstützt: Bei Konfigurationen mit Intel® Core™ X-Prozessoren nicht unterstützt.

[24] Nur bei Konfigurationen mit Intel® Xeon® W-Prozessoren verfügbar.

[25] Nur bei Konfigurationen mit Intel® Core™ i7X-Series-Prozessoren verfügbar.

[26] Wahl der Intel Core X-Prozessorfamilie hat Auswirkungen auf andere Konfigurationsoptionen und die Verfügbarkeit von Systemfunktionssätzen; Nähere Informationen finden Sie in der Kurzübersicht zum Produkt.

[27] Intel® C422 für Intel® Xeon®-Konfigurationen, Intel® X299 für Intel® Core™ X-Konfigurationen.

[28] HP Sure Click ist auf den meisten PCs von HP verfügbar und unterstützt Microsoft® Internet Explorer, Google Chrome und Chromium™. Zu den unterstützten Anhängen zählen u. a. Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint) und schreibgeschützte PDF-Dateien, wenn Microsoft Office bzw. Adobe Acrobat installiert ist.

[29] Die Intel® Turbo Boost Technologie erfordert einen PC mit einem Prozessor mit Intel Turbo Boost Funktion. Die Intel Turbo Boost Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und Systemkonfiguration. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.intel.com/technology/turboboost.

[30] Windows 8 bzw. Windows 7 wird von Ihrem Produkt nicht unterstützt. Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows® 8 bzw. Windows 7 Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel® und AMD Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows® 8 oder Windows 7 an.

[31] HP Performance Advisor – Internetzugriff erforderlich.

[32] Nähere Informationen zum Support von Linux® OS/Hardware finden Sie unter: http/www.hp.com/linux_hardware_matrix