Hardwaregestützte Ausfallsicherheit

HP Elite PCs sind mit hardwaregestützten Sicherheitsfunktionen und Schutzebenen rund um das Betriebssystem ausgestattet, um Bedrohungen proaktiv zu verhindern und im Falle einer Sicherheitsverletzung eine schnelle Wiederherstellung zu gewährleisten.

Hardwaregestützte Ausfallsicherheit

HP Elite PCs sind mit hardwaregestützten Sicherheitsfunktionen und Schutzebenen rund um das Betriebssystem ausgestattet, um Bedrohungen proaktiv zu verhindern und im Falle einer Sicherheitsverletzung eine schnelle Wiederherstellung zu gewährleisten.

Intelligenter Schutz vor Bedrohungen

Mit erstklassiger künstlicher und menschlicher Intelligenz helfen Ihnen HP Elite PCs, Bedrohungen, Hackern und Angriffen stets einen Schritt voraus zu sein.

Proaktives Sicherheitsmanagement10

Verbessern Sie Ihre Sicherheitslage, beugen Sie Angriffen vor und verhindern Sie nachteilige Folgen für Ihr Unternehmen mithilfe unserer spezialisierten Service-Experten, die Berichte überwachen, Bedrohungen analysieren und Sie bei der Planung unterstützen.11

Ein Blick auf unsere HP Secure Produkte

Technologie für Berufs- und Privatleben.

Bleiben Sie im Hinblick auf die aktuellsten Branchentrends, Sicherheitstipps, HP Produkte und Services und vieles mehr auf dem Laufenden. Füllen Sie das Formular aus, um Ihr Abonnement zu starten.


Durch das Absenden dieses Formulars willigen Sie ein und stimmen zu, dass HP Sie in Übereinstimmung mit der HP Datenschutzerklärungmit personalisierten Angeboten, Support-Updates und Neuigkeiten zu Veranstaltungen kontaktieren darf. Erfahren Sie, wie automatische Datenerfassungs-Tools einen noch individuelleren Service ermöglichen.

Intel, das Intel Logo, Intel Core, Intel vPro, Core Inside und vPro Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.

USB Type-C™ und USB-C™ sind Marken des USB Implementers Forum.

1. Basierend auf den einzigartigen und umfassenden Sicherheitsfunktionen von HP ohne zusätzliche Kosten unter Anbietern mit > 1 Million pro Jahr verkauften Einheiten von HP Elite PCs mit Intel® Prozessoren ab der 7. Generation, integrierter Intel® Grafik und Intel® WLAN (Stand November 2016). http://www8.hp.com/h20195/v2/GetDocument.aspx?docname=c05934743

2. HP Privacy Camera ist nur auf PCs mit HD- oder IR-Kamera verfügbar und muss werkseitig installiert werden.

3. Separat oder optional auf ausgewählten Plattformen erhältlich.

4. Der integrierte HP Sure View Blickschutz ist eine optionale Funktion, die beim Kauf konfiguriert werden muss und für die Ausführung im Querformat konzipiert wurde.

5. HP Sure Sense erfordert Windows 10. Siehe Produktspezifikationen zur Verfügbarkeit.

6. HP Sure Click ist auf den meisten PCs von HP verfügbar und unterstützt Microsoft® Internet Explorer, Google Chrome und Chromium™. Zu den unterstützten Anhängen zählen u. a. Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint) und schreibgeschützte PDF-Dateien, wenn Microsoft Office bzw. Adobe Acrobat installiert ist.

7. HP Sure Start Gen5 ist auf ausgewählten HP PCs mit Intel Prozessoren verfügbar. Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie in den Produktspezifikationen.

8. HP Sure Run ist auf HP Elite Produkten mit Intel® Prozessoren der 8. Generation oder AMD® Prozessoren verfügbar.

9. HP Sure Recover Gen2: Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie in den Produktspezifikationen. Offene, kabelgebundene Netzwerkverbindung erforderlich. Nicht verfügbar für Plattformen mit mehreren internen Speicherlaufwerken. Erstellen Sie vor der Verwendung von HP Sure Recover eine Sicherung wichtiger Dateien, Daten, Fotos, Videos usw., um Datenverluste zu vermeiden. HP Sure Recover (Gen1) unterstützt Plattformen mit Intel® Optane™ nicht.

10. HP Proactive Security ist separat erhältlich. Für HP Services gelten die anwendbaren allgemeinen Geschäftsbedingungen für HP Services, die dem Kunden zum Zeitpunkt des Kaufs bereitgestellt oder genannt werden. Der Kunde kann möglicherweise gemäß länderspezifischen Gesetzen zusätzliche Ansprüche geltend machen. Diese Ansprüche werden nicht durch die HP Geschäftsbedingungen des Service oder die HP Herstellergarantie des HP Produkts beeinträchtigt. Die Systemanforderungen für HP Proactive Security sind: herstellerunabhängige Client-Geräte mit Windows 10 1703 oder höher mit mindestens 8 GB Speicher und 6 GB freiem Festplattenspeicher zur Installation des Software-Clients. HP Proactive Security erfordert HP TechPulse, das in jedem HP DaaS- oder HP DaaS Proactive Management-Tarif enthalten ist.

11. Service-Experten sind nur im Rahmen des Proactive Security Enhanced-Tarifs verfügbar. Erfordert optionalen HP DaaS Proactive Security Service, separat erhältlich. HP DaaS Tarife und/oder enthaltene Komponenten können je nach Region oder autorisiertem HP DaaS Servicepartner variieren. Bitte wenden Sie sich an Ihren lokalen HP Ansprechpartner oder autorisierten DaaS-Partner, um weitere Informationen zu erhalten. Für HP Services gelten die anwendbaren allgemeinen Geschäftsbedingungen für HP Services, die dem Kunden zum Zeitpunkt des Kaufs bereitgestellt oder genannt werden. Der Kunde kann möglicherweise gemäß länderspezifischen Gesetzen zusätzliche Ansprüche geltend machen. Diese Ansprüche werden nicht durch die HP Geschäftsbedingungen des Service oder die HP Herstellergarantie des HP Produkts beeinträchtigt.

12. Basierend auf der internen Analyse von HP von Isolationssicherheitsdiensten, die SaaS und Managed Services anbieten, die On-Board-Analysen und Konfigurationen, Compliance-Durchsetzung und Analysen von Malware-Bedrohungen umfassen. Am fortschrittlichsten auf der Grundlage von erzwungenem Schutz mit Hardware-VM-Isolation mit einzelnen Browser-Registerkarten und Anwendungen in Isolation ab März 2019.

13. Das HP Manageability Integration Kit kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

14. Basierend auf den einzigartigen und umfassenden Sicherheitsfunktionen von HP, ohne zusätzliche Kosten unter Anbietern mit > 1 Million pro Jahr verkauften Einheiten (Stand: Januar 2017) von HP Workstations mit Intel® Core™ Prozessoren ab der 7. Generation.

15. Basierend auf einer von HP durchgeführten Prüfung der 2017 veröffentlichten Angaben zu Sicherheitsfunktionen von vergleichbaren Druckern anderer Anbieter. Nur HP bietet eine Kombination aus Sicherheitsfunktionen, die das Gerät überwachen, Angriffe erkennen und automatisch stoppen und anschließend bei einem Neustart die Integrität der Software eigenständig prüfen können. Eine Liste der Drucker finden Sie unter www.hp.com/go/printersecurityclaims.

16. Haftungsausschluss zu Medien:
• Social Carousel 1: Weber et al im American Journal of Infection Control, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4861135/#OFV208C14  External link
• Social Carousel 2: Imprivata, https://www.imprivata.com/enterprise-sso  External link
• Social Carousel 3: https://www.hipaajournal.com/ponemon-institute-publishes-2016-cost-data-breach-study-3470/  External link
• 2018 Consumer Survey on Digital Health (Accenture); https://www.beckershospitalreview.com/telehealth/1-in-4-patients-used-virtual-health-services-last-year-6-things-to-know.html  External link
• Statisches Display-Banner: HP Proprietary Research, Juni 2017
• Windows 10: Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Die Systeme erfordern möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber und/oder Software, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Die automatische Aktualisierung von Windows 10 ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und es müssen im Laufe der Zeit ggf. zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com  External link