HP EliteDesk 800 G3 Desktop-Mini-PC (35 W) Funktionsmerkmale
Erstaunlich kompakt, enorm leistungsstark

Der HP EliteDesk 800 Desktop Mini ist der kleinste und leistungsstärkste Desktop-PC der Business-Klasse aus dem Hause HP. Kurbeln Sie die Leistung mit Intel® Core™-Prozessoren der 7. Generation[4], optionaler Intel® Optane™-Technologie[5], einem optionalen 65-W-Prozessor[5], bis zu 32 GB DDR4-Speicher[5] und HP Turbo Drive G2[5] an.

Einfache Befestigungslösungen

Bringen Sie Ihren Mini hinter jedem beliebigen Elite Display[5] an, um die Stellfläche praktisch auf null zu verringern. Montieren und befestigen Sie Ihren Mini dank dem umfassenden DM-Zubehörsortiment[5] von HP praktisch überall.

Hohes Maß an Sicherheit, leistungsstarke Verwaltungsfunktionen

Profitieren Sie mit den äußerst sicheren und verwaltungsfreundlichen PCs von HP von leistungsstarkem Schutz und einfacher Verwaltung. HP Sure Start Gen3[2] schützt vor BIOS-Angriffen und das HP Manageability Integration Kit[6] ermöglicht Ihnen die unkomplizierte Verwaltung von Geräten über Microsoft System Center Configuration Manager.

Konfigurierbarer E/A-Anschluss für Monitore

Konfigurierbarer rückseitiger E/A-Anschluss für flexible Monitoranschlüsse über VGA, DisplayPort™, HDMI oder seriellen USB Type-C™ mit DisplayPort™.

Keine Hindernisse

Profitieren Sie den ganzen Tag von Windows 10 Pro und dem leistungsstarken HP EliteDesk 800 Desktop Mini mit integrierten Funktionen für Sicherheit, Zusammenarbeit und Konnektivität.

[1]

Automatische Fehlerkorrektur

Starten Sie jederzeit mit einem HP Original-BIOS. HP Sure Start Gen3 überwacht das BIOS im Speicher, stellt die Plattform ohne Eingreifen des Benutzers oder des Administrators wieder her, stellt das BIOS in einen benutzerdefinierten Zustand wieder her und kann für die zentrale Verwaltung in Unternehmen verwendet werden.

[2]

Höchste Sicherheit. Höchster Schutz.

Bewahren Sie Daten sicher auf und schützen Sie sie vor Diebstahl, Angriffen und nicht autorisierten Benutzern mit der HP Client Security Suite Gen3.

[7]

Korrekte PC-Images auf Anhieb

ITDMs dienen der raschen Erstellung, Verbesserung und Sicherung von benutzerdefinierten Windows-Images mit HP Image Assistant.

Beschleunigen Sie die Grundlagen der IT-Verwaltung

Das HP Manageability Integration Kit beschleunigt die Erstellung von Images und Verwaltung von Hardware, BIOS und Sicherheit durch den Microsoft System Center Configuration Manager.

[6]

Integrierte Langlebigkeit

Verlassen Sie sich auf einen langlebigen PC, der für die Anforderungen des HP Total Test Process und die MIL-STD-810G-Teststandards konzipiert wurde.

[9]

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Ausgaben oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[2] Verfügbar auf HP Elite Produkten mit Intel® Prozessoren der 7. Generation.

[4] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[5] Separat oder als Option erhältlich.

[6] Das HP Manageability Integration Kit kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

[7] HP Client Security Suite Gen3 erfordert Windows und Intel® oder AMD Prozessoren der 7. oder 8. Generation.

[9] MIL-STD-Tests stehen aus und dienen nicht dazu, die Eignung für Anforderungen des US-Verteidigungsministeriums oder für militärische Zwecke nachzuweisen. Die Testergebnisse stellen keine Garantie für die künftige Leistung unter diesen Testbedingungen dar.