Pressemitteilung: 19. Oktober 2009
Themen:

Zwei Jahrzehnte digitaler Großformatdruck: HP kürt ältesten Designjet

Nostalgie im Großformat: Dienstältester Designjet geht in Rente

Gestatten: mein Name ist HP Designjet, Designjet 600. Ich bin Jahrgang1992, also ein junger Hupfer – sollte man meinen. Allerdings nicht in der Welt der digitalen Großformat-Drucker. Ich bin zwar noch fit – trotzdem soll jetzt mal die jüngere Generation an den Start – beispielsweise der HP Designjet T610. Der hat mich beim Architekturbüro Hüfner aus München abgelöst. Jahrelang habe ich dort Werk- und Eingabepläne im DIN A1-Format aus dem CAD-Programm gedruckt. 24.000 Meter waren das ungefähr im Zeitraum von 1992 bis Ende 2008 – mehr als ein Halbmarathon.


Die Architekten waren vor allem von meiner Schnelligkeit begeistert. Aber mit Druckern ist es wie im Sport. Geschwindigkeiten, die gestern noch die Welt in Atmen hielten, ernten heute bei Experten nur ein mildes Lächeln. Mark Spitz holte bei der Olympiade 1972  über 200 m Freistil mit 1,52 Sekunden die Goldmedaille. Im Juli 2009 brauchte Weltrekordler Paul Biedermann gerade noch 1,42 Sekunden für diese Strecke.


Der Unterschied zu den Druckern: Wir steigern unsere Geschwindigkeiten viel schneller. 1992 waren die Mitarbeiter bei Hübner noch stolz auf die schlappen 3 Minuten, die unsereiner für eine A1-Seite gebraucht hat. Da können wir heute mit der neuen Generation der HP Designjets T610 natürlich nicht mehr mithalten. Die schaffen das in nur 35 Sekunden. Dabei bin ich bestens in Schuss: In 17 Jahren wurde lediglich mein Antriebsriemen einmal ausgewechselt.


Aber die kleinen Streber sind trotzdem besser: Bei uns war alles noch Schwarzweiß, inzwischen produzieren die neuen Großformatdrucker wie der HP Designjet T610 Dokumente mit breitem Farbspektrum und besonderer Farbtiefe. Von der Qualität wollen wir lieber erst gar nicht sprechen – bei uns damals war eine Auflösung von maximal 300 dpi top, heute sind 2.400 x 1.200 dpi eine Selbstverständlichkeit.


Uns soll das Recht sein. Denn eines steht schon heute fest: Die nächsten, noch schnelleren Geräte sind schon in der Entwicklung. Und dann wandern auch die neuen T610-Modelle ins Recyling. Genau wie wir jetzt.


Geschichten aus einem Druckerleben: HP Designjet 750C als Umzugshelfer
Das größte Rechenzentrum für kommunale Aufgaben in Nordrhein-Westfalen, das kommunale Rechenzentrum in Niederrhein (KRZN) in Moers, steht vor dem Umzug: Emsig druckt ein zehn Jahre alter HP DesignJet 750C Plus alle Pläne für diese Mamut-Aufgabe. Erst kürzlich wurde er im Bereich "Grafische Informationssysteme (GIS)" durch einen neuen HP DesignJet 510 abgelöst. Bis dahin hatte er Liegenschaftskarten gedruckt, jetzt erstellt er wichtige Bauzeichnungen, Maschinensaal- und Netzwerkpläne sowie Büroraumübersichten vom neuen Standort. Die gesamte Umzugsplanung läuft über den DesignJet 750C Plus.

 

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) ist ein Zweckverband. Eigentümer des KRZN sind die Kreise Wesel, Viersen, Kleve, Kleefeld und die Städte Krefeld und Bottrop. Die Aufgabe des Verbandes ist es, IT-Dienstleistungen für seine Mitglieder und Anwender zu erbringen. Auch Nichtmitglieder können IT Services des KRZN beziehen, so zum Beispiel die Städte Dortmund, Düsseldorf und Bochum.

 

Über Jahrzehnte wurden im KRZN unter anderem mehr als 16.000 Arbeitsplätze betreut und IT-Dienstleistungen erbracht: Jetzt sind die Maschinen auf dem Weg nach Kamp-Lintfort, wo der neue Maschinensaal auf sie wartet. Mehr als 600 Server, die Großrechenanlage mit etlichen Peripheriegeräten, große Band-Speicher-Roboter sowie die gesamten Druckanlagen mussten in Moers demontiert, nach Kamp-Lintfort transportiert, neu angeschlossen und getestet werden.

 

Auch der HP DesignJet 750C Plus hat inzwischen wieder einen neuen Platz. Zahlreiche Pläne hat er in den vergangenen Monaten zuverlässig gedruckt und so zum erfolgreichen Umzug beigetragen. Aber Dienstschluss ist noch lange nicht: Zukünftig druckt er Pläne für die Netzwerktechnik. Denn erst mit den Drucken im DIN A0- Format können die Mitarbeiter die feingliedrige Netzwerkdokumentation übersichtlich gestalten und einzelne Zusammenhänge erkennen. Von wegen „altes Eisen“ – mit seinen mittlerweile elf Jahren auf dem Buckel übernimmt der HP DesignJet 750C Plus immer noch verantwortungsvolle Aufgaben.

 

"BILDMATERIAL ZUM HP ÄLTESTEN DESIGNJET UND ZUR ÜBERGABE"

 

 

Über HP

HP, das weltweit größte Technologie-Unternehmen, vereinfacht den Umgang mit Technologie für Privatpersonen und Unternehmen - mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst.

Die Graphics und Imaging Business-Unit (GIB) bietet kommerziellen Druckdienstleistern sowie anderen professionellen Grafikanwendern ein ausgereiftes und umfassendes Produktportfolio. Damit positioniert sich HP als einziger Anbieter für praktisch alle digitalen Anforderungen auf dem Gebiet des Digitaldrucks. HP vertreibt unter der Führung von Vice President Stephen Nigro, GIB, digitale HP Indigo Druckmaschinen, HP Designjet Großformatdrucker und HP OEM Inkjet-Lösungen.


Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.


Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse

 


Pressekontakt:

Stephan Kurz
Business Development Manager LFP
Tel.: 07031 / 14-4851
E-Mail: stephan.kurz@hp.com

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de

About HP Inc.

HP Inc. creates technology that makes life better for everyone, everywhere. Through our portfolio of printers, PCs, mobile devices, solutions, and services, we engineer experiences that amaze. More information about HP Inc. is available at http://www.hp.com.

© 2016 HP Inc. The information contained herein is subject to change without notice. The only warranties for HP Inc. products and services are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.