Pressemitteilung: 18. November 2010

HP bringt HD-Qualität für Videokonferenzen am Arbeitsplatz

Software statt proprietärer Geräte: HP senkt Gesamtkosten von Videokonferenzen

BÖBLINGEN, 18. November2010 - Mit drei neuen Lösungen senkt HP die Gesamtkosten fürVideokonferenzen und verbessert die Wiedergabequalität: Die LösungHP Visual Collaboration Desktop nutzt vorhandene Hardware undermöglicht Videokonferenzen speziell am Laptop oder Desktop-PC miteiner Auflösung von bis zu 720p. HP Visual Collaboration ExecutiveDesktop bietet ein vorkonfiguriertes Konferenzsystem aus Soft- undHardware, das die Inbetriebnahme beschleunigt. Eine Lösung für denEinbau in Mehrzweckräumen ist HP Visual Collaboration Room, mit dersich die Gesamtkosten gegenüber dedizierten Videokonferenzräumensenken lassen. Die neuen Kollaborationslösungen erweitern dasPortfolio HP Halo und helfen Unternehmen dabei, Geschäftsreisen zureduzieren und damit sowohl Reisekosten als auch den CO2-Ausstoß zuminimieren.

Deutsche Führungskräftegaben im ersten Quartal 2010 im Durchschnitt 8.400 Euro fürGeschäftsreisen aus und waren elf Tage unterwegs (1). EineAlternative können Videokonferenzen sein, doch dedizierte Räumeeignen sich vor allem für Unternehmen mit großen Außenstellen.Können keine eigenständige Räume vorgehalten werden, bietet dieneue PC-Lösung HP Visual Collaboration Desktop Mitarbeitern amArbeitsplatz von kleinen und mittleren Unternehmen die gleichenMöglichkeiten: Die Software nutzt vorhandene Hardware,beispielsweise Webcams und Mikrofone, die heute in vielen Laptopsintegriert ist. Scalable Video Coding (SVC) und dash.264-Videokomprimierungsverfahren erreichen eine Auflösung von biszu 720p bei einer vergleichsweise niedrigen Übertragungsrate undohne dedizierte Netzwerkressourcen. Damit können Mitarbeiter amArbeitsplatz in HD-Qualität und verzögerungsfrei Videokonferenzennutzen.

HP Visual CollaborationExecutive Desktop besteht aus einem HP All-in-One-PC TouchSmart 600Quad, der vorinstallierten Software HP Visual Collaboration, einerVideokamera und einem Headset. Das aufeinander abgestimmte Paketermöglicht Videokonferenzen mit einem einzigen Fingerdruck - dieoftmals aufwendige Software-Konfiguration entfällt. Gleichzeitigreduziert HP den Hardware-Konfigurationsaufwand auf ein Minimum, dasich Laufwerke, Prozessoren und das Mainboard in einem23-Zoll-Touchscreen befinden.

Für die Zusammenarbeit vongrößeren Teams bietet HP ab sofort zwei neue Lösungen: HP VisualCollaboration Room 100 und HP Visual Collaboration Room 220 sind inMehrzweckräume integrierbar und unterstützen Echounterdrückung.  InKombination mit dem h.264-Komprimierungsverfahren ermöglichen sieVideokonferenzen in HD-Qualität (1080p) und eine verbesserteFehlertoleranz.

Software statt Hardware:Neue Konferenzlösungen reduzieren Gesamtkosten

Grundlage der neuenKollaborationslösungen ist Software, die auf Standard-Servernläuft. Damit werden keine zusätzlichen proprietären Geräte benötigtund Videos werden effizienter übertragen und dargestellt. Dienotwendige Infrastruktur kann entweder vor Ort vorgehalten werden,extern bei Dienstleistern gehostet oder als Cloud-Service bezogenwerden:

Der Kern der Lösung ist HPVisual Collaboration Portal zur Verwaltung der Software. Es istvorkonfiguriert für Server der Reihe HP ProLiant DL360 undvereinfacht IT-Administratoren über Fernzugriff die Konfiguration,Authentifizierung und Lizenzierung von System-Komponenten.

Der HP Visual CollaborationRouter ermöglicht Mehrpunktkonferenzen. Grundlage dafür sindstandardisierte Server.

Die beiden VoIP-Protokolleh.323 und SIP werden gemeinsam unterstützt, so dass Unternehmenweiterhin ihre historisch gewachsenen Videokonferenz-Lösungennutzen oder direkt migrieren können.

Verfügbarkeit

Die neuenVideokonferenzlösungen sind ab sofort erhältlich und werden sowohlüber HP als auch über Vertriebspartner und Dienstleisterangeboten.

Weitere Informationen zu HPVisual Collaboration finden sich unter: www.hp.com/go/visual-collaboration

Bilder zu den neuenLösungen sind erhältlich bei constantin.hack@bm.com.

Fußnoten:

(1) Im Auftrag von HPbefragte das unabhängige Marktforschungsunternehmen Coleman Parkesim Mai und Juni 2010 jeweils 100 Assistentinnen derGeschäftsleitung in Frankreich, Deutschland und Großbritannien.Alle Befragten arbeiteten in Unternehmen mit mehr als 1.000Mitarbeitern.


Über HP

HP eröffnet Privatpersonen,Unternehmen und der Gesellschaft neue Möglichkeiten, Technologieinnovativ einzusetzen. Als weltweit größtes Technologie-Unternehmenbietet HP ein umfassendes Portfolio, das Kunden dabei hilft, ihreZiele zu erreichen - dazu gehören Lösungen in den SegmentenDrucken, Personal Computing, Software, Dienstleistungen undIT-Infrastruktur.

Weitere Informationen zumUnternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sieunter www.hp.com/de.Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischerund thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse.


Pressekontakte:

Patrik Edlund
Pressesprecher
HP Enterprise Business
Tel.: 0 70 31 / 14 16 73
patrik.edlund@hp.com

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen
http://www.hp.com/de


Constantin Hack
HP-Presseservice
Tel.: 0 69 / 2 38 09-58
constantin.hack@bm.com

Burson-Marsteller
Hanauer Landstr. 126-128
60314 Frankfurt am Main
www.burson-marsteller.de

About HP Inc.

HP Inc. creates technology that makes life better for everyone, everywhere. Through our portfolio of printers, PCs, mobile devices, solutions, and services, we engineer experiences that amaze. More information about HP Inc. is available at http://www.hp.com.

© 2016 HP Inc. The information contained herein is subject to change without notice. The only warranties for HP Inc. products and services are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services. Nothing herein should be construed as constituting an additional warranty. HP Inc. shall not be liable for technical or editorial errors or omissions contained herein.