HP MP9 G4 Einzelhandelssystem

#2VR43EA

Klein, aber leistungsstark

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

HP MP9 G4 Einzelhandelssystem

#2VR43EA

Klein, aber leistungsstark

Bild zeigt eventuell anderes Produkt

Fördern Sie jede Facette Ihres Einzelhandels- und Gastronomieeschäfts, von Transaktionen im Backoffice bis zu digitalen Kundeninteraktionen am POS (Point of Sale) mit dem flexiblen, voll geladenen HP MP9 Retail System.

Betriebsbereit mit viel Freiraum

Dieses überraschend kleine, platzsparende System zeichnet sich überall in Ihrem Geschäft durch hohe Leistung aus und bietet Windows oder FreeDOS, einen Intel® Core™-Prozessor der 8. Generation[2], bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und optional Intel® vPro™.[3]

Flexibilität, die mit Ihrer Geschäftsentwicklung Schritt hält

Je nach Bedarf mit optionalen[4] doppelten M.2 Steckplätzen erweiterbar, die für SSD-RAID und einen konfigurierbaren E/A-Anschluss geeignet sind. Kann fast überall mit dem eingebauten VESA-Fuß[5] aufgestellt werden.

Sicherheit und Verwaltbarkeit über den POS hinaus

Machen Sie sich die zuverlässige Sicherheit und Verwaltbarkeit von HP an jedem Endgerät zunutze mit integrierten Tools wie HP Sure Start Gen4[6] und HP Manageability Integration Kit.[8]

Betriebssystem
Prozessor
Chipsatz
Technische Daten zur Nachhaltigkeit
Speicherkapazität, Standard
Hinweis zum Standardspeicher
Speichersteckplätze
Interne Laufwerkeinschübe
Festplatte – Beschreibung

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Ausgaben oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows voll genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen ggf. ISP-Gebühren an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com.

[2] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[3] Für einige Funktionen von Intel® vPro™, z. B. Intel Active Management Technology und Intel Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit von zukünftigen „virtuellen Appliances“ hängt von anderen Softwareherstellern ab. Die Kompatibilität mit zukünftigen „virtuellen Appliances“ wird noch ermittelt.

[4] Separat oder als Option erhältlich.

[5] Befestigungshardware separat erhältlich.

[6] HP Sure Start Gen4 erfordert Windows und ist auf HP Elite-, HP Pro 600- und einigen HP PROS-Produkten mit Intel®- oder AMD-Prozessoren der 8. Generation verfügbar.

[7] HP BIOSphere Gen4 erfordert Windows und Intel®- oder AMD-Prozessoren der 8. Generation. Die Funktionen können je nach Plattform und Konfiguration variieren.

[8] Das HP Manageability Integration Kit erfordert Windows und kann unter http://www.hp.com/go/clientmanagement heruntergeladen werden.

[9] HP Sure Click erfordert Windows, ist auf ausgewählten HP Plattformen verfügbar und unterstützt Microsoft® Internet Explorer, Google Chrome und Chromium™. Zu den unterstützten Anhängen zählen u. a. Microsoft Office- (Word, Excel, PowerPoint) und schreibgeschützte PDF-Dateien. Unter http://h20195.www2.hp.com/v2/GetDocument.aspx?docname=4AA7-0922ENW finden Sie alle kompatiblen Plattformen, sobald diese verfügbar sind.

[10] Erfordert Windows sowie Internetzugang.

[1] Nicht alle Funktionen stehen in allen Editionen oder Versionen von Windows zur Verfügung. Das System erfordert möglicherweise aktualisierte und/oder separat erworbene Hardware, Treiber, Software oder ein BIOS-Update, damit die Funktionen von Windows vollständig genutzt werden können. Windows 10 wird automatisch aktualisiert, die automatische Aktualisierung ist stets aktiviert. Es fallen möglicherweise Gebühren bei Ihrem Internetanbieter an und eventuell müssen im Laufe der Zeit zusätzliche Anforderungen für Updates erfüllt werden. Siehe http://www.windows.com

[2] Bei Festplattenlaufwerken und Solid-State-Laufwerken gilt: 1 GB = 1 Milliarde Byte. 1 TB = 1 Billion Byte. Die tatsächliche Kapazität nach Formatierung ist geringer. Bis zu 16 GB (für Windows 7) bzw. 36 GB (für Windows 8.1/10) der Festplatte sind für die Software zur Systemwiederherstellung reserviert.

[3] Bei Systemkonfigurationen mit mehr als 3 GB Arbeitsspeicher unter 32-Bit-Betriebssystemen ist aufgrund von Systemressourcenanforderungen ggf. nicht der gesamte Speicher verfügbar. Für die Adressierung des Hauptspeichers über 4 GB ist ein 64-Bit-Betriebssystem erforderlich. Speichermodule unterstützen Übertragungsraten von bis zu 2666 MT/s; Die tatsächliche Datenübertragungsrate hängt vom konfigurierten Prozessor des Systems ab. Unterstützte Datenübertragungsraten des Arbeitsspeichers finden Sie in den Prozessorspezifikationen.

[4] Der Kunde kann auf alle Speichersteckplätze zugreifen oder diese aufrüsten.

[5] Wireless Access Point und Internet-Service erforderlich. Die Verfügbarkeit von öffentlichen WLAN-Zugriffspunkten ist begrenzt.

[6] Die Verfügbarkeit kann je nach Land variieren.

[7] Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT): Modelle mit Intel® Core™-Prozessoren können erweiterte Sicherheitsfunktionen für Online-Transaktionen nutzen. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) sorgt zusammen mit teilnehmenden Websites für Zwei-Faktor-ID-Authentifizierung, indem zusätzlich zum üblichen Benutzernamen und Passwort eine Hardwarekomponente hinzugefügt wird. Intel® Identity Protection Technology (Intel® IPT) wird über ein HP Client Security-Modul initialisiert. HP BIOSphere Gen 4: Funktionen unterscheiden sich je nach PC-Plattform und Konfiguration und erfordern Intel®-Prozessoren der 8. Generation.

[8] (2) USB 3.1 Gen 1 (5 Gbit/s): Ermöglicht das Aufwecken von S4/S5 mit Tastatur/Maus, wenn verbunden und im BIOS aktiviert.

[9] Absolute Persistence Module: Ist bei Lieferung deaktiviert und wird aktiviert, sobald der Kunde ein erworbenes Abonnement aktiviert. Abonnements können mit einer Laufzeit von bis zu mehreren Jahren erworben werden. Service ist eingeschränkt, Informationen zur Verfügbarkeit außerhalb der USA erhalten Sie von Absolute. Bei der Absolute Recovery Guarantee handelt es sich um eine eingeschränkte Garantie. Es gelten bestimmte Bedingungen. Die vollständigen Informationen finden Sie unter: http://www.absolute.com/company/legal/agreements/computrace-agreement. Data Delete ist ein optionaler Service, der von Absolute Software zur Verfügung gestellt wird. Bei Verwendung ist die Recovery Guarantee nichtig. Um den Data Delete-Service zu nutzen, müssen Kunden zuerst eine Vereinbarung zur Vorabautorisierung unterzeichnen und benötigen entweder eine PIN oder müssen mindestens ein RSA SecurID-Token von Absolute Software erwerben.

[10] HP Driver Packs: Nicht vorinstalliert, jedoch als Download verfügbar unter http://www.hp.com/go/clientmanagement.

[11] EPEAT®-registriert, wenn zutreffend. EPEAT-Registrierung variiert je nach Land. Den Registrierungsstatus nach Ländern finden Sie unter www.epeat.net. Den HP Store mit Angeboten von Drittanbietern für Solarenergie-Zubehör finden Sie unter www.hp.com/go/options.

[12] Externe Netzteile, Netzkabel, Kabel und Peripheriegeräte sind nicht halogenarm. Nach dem Kauf erworbene Serviceteile sind möglicherweise nicht halogenarm.

[13] Einige Geräte für die Verwendung im akademischen Bereich werden mit dem Windows 10 Jubiläums-Update automatisch auf Windows 10 Pro Education aktualisiert. Funktionen können variieren; Informationen zu den Funktionen von Windows 10 Pro Education finden Sie unter https://aka.ms/ProEducation.

[14] HINWEIS: Windows 8 bzw. Windows 7 wird von Ihrem Produkt nicht unterstützt. Gemäß den Support-Richtlinien von Microsoft unterstützt HP keine Windows® 8- bzw. Windows 7-Betriebssysteme auf Produkten, die mit Intel®- und AMD-Prozessoren der 7. Generation und höher konfiguriert sind, und bietet auf http://www.support.hp.com keine Treiber für Windows® 8 oder Windows 7 an.

[15] (1) USB 3.1 Type-C™ Gen 2: 10 Gbit/s Datengeschwindigkeit; (1) USB 3.1 Gen 2: 10 Gbit/s Datengeschwindigkeit; (1) USB 3.1 Gen 1: Laden, 5 Gbit/s Datengeschwindigkeit.

[16] Die Multi-Core-Technologie dient zur Verbesserung der Leistung bestimmter Softwareprodukte. Die Verwendung dieser Technologie bringt nicht zwangsläufig Vorteile für jeden Kunden und jede Softwareanwendung. Leistung und Taktfrequenz variieren je nach Anwendungsworkload und der Hardware- und Softwarekonfiguration. Die Nummerierung, Marke und/oder Benennung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.

[17] Native Miracast-Unterstützung ist eine Wireless-Technologie, die der PC zum Projizieren Ihres Bildschirms auf Fernseher und Projektoren sowie zum Streamen verwenden kann.

[18] HP ePrint-Treiber + JetAdvantage: Erfordert eine Internetverbindung zu einem webfähigen HP Drucker und eine HP ePrint-Kontoregistrierung (eine Liste der zugelassenen Drucker, der unterstützten Dokument- und Bildtypen sowie weitere Informationen zu HP ePrint finden Sie unter www.hp.com/go/eprintcenter). Druck- und Verbindungsgeschwindigkeiten können variieren.

[19] Für HP Support Assistant sind Windows und Internetzugriff erforderlich.

[20] HP Sure Sense currently available as an HP Softpack. HP Sure Sense will also be included in the image starting February 17, 2020.

[21] Die HP WorkWise Smartphone-App steht als kostenloser Download auf Google Play zur Verfügung. Ab September 2017 unterstützt HP WorkWise keine iOS- oder iPhone®-Geräte mehr.

[22] Microsoft Defender-Abonnement und Internetverbindung für Updates erforderlich.

[23] HP Sure Click: Ist auf ausgewählten HP Plattformen verfügbar und unterstützt Microsoft® Internet Explorer und Chromium™. Unter http://h20195.www2.hp.com/v2/GetDocument.aspx?docname=4AA7-0922ENW finden Sie alle kompatiblen Plattformen, sobald diese verfügbar sind.

[24] HP Secure Erase: Vorgesehen für Methoden, die in der National Institute of Standards and Technology Special Publication 800-88 beschrieben werden. Unterstützt auf Elite-Plattformen mit BIOS-Version F.03 und höher.

[25] HP Velocity: Die Verfügbarkeit variiert je nach Land.

[26] HP Management Integration Kit für Microsoft System Center Configuration Management Gen 2: Kann von http://www8.hp.com/us/en/ads/clientmanagement/overview.html heruntergeladen werden

[27] Ivanti Management Suite: Abonnement erforderlich.

[28] HP Sure Click is only supported on Intel Core i3, i5, i7, and i9 processors.

[29] HP Password Manager: Internet Explorer, Chrome™ oder FireFox erforderlich. Möglicherweise werden einige Websites und Anwendungen nicht unterstützt. Benutzer müssen das Add-on/die Erweiterung möglicherweise im Internetbrowser aktivieren. HP Sure Start Gen 4: verfügbar auf HP ProDesk- und ProOne-Produkten mit Intel®-Prozessoren der 8. Generation.

[30] RAID-Konfiguration: Separat oder als optionale Funktion erhältlich, die Einrichtung mehrerer Datenlaufwerke im RAID-Array ist optional und erfordert die Konfiguration des Produkts mit vPro™ beim Kauf.

[31] Trusted Platform Module TPM 2.0 Chip mit integrierten Sicherheitsfunktionen im Lieferumfang von Windows 10 enthalten (Common Criteria EAL4+-zertifiziert): In einigen Fällen werden Computer mit vorkonfiguriertem Windows-Betriebssystem mit ausgeschaltetem TPM geliefert.

[32] Die Intel® Turbo Boost-Technologie erfordert einen PC mit einem Prozessor mit Intel Turbo Boost-Funktion. Die Intel Turbo Boost-Leistungsmerkmale variieren je nach Hardware-, Software- und Systemkonfiguration. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.intel.com/technology/turboboost.

[33] Intel® Optane™ Speichersystembeschleunigung ist kein Ersatz bzw. keine Erweiterung des DRAM in Ihrem System und erfordert die Konfiguration mit einem optionalen Intel® Core™ i(5 oder 7)+-Prozessor.

[34] Für einige Funktionen dieser Technologie, z. B. Intel Active Management Technology und Intel Virtualization Technology, ist zusätzliche Software von anderen Anbietern erforderlich. Die Verfügbarkeit zukünftiger Virtual Appliance-Anwendungen für die Intel vPro-Technologie hängt von anderen Softwareanbietern ab. Die Kompatibilität dieser Generation der auf der Intel vPro-Technologie basierenden Hardware mit künftigen „virtuellen Appliances“ muss erst noch ermittelt werden.