HP 3D-ANWENDUNGEN

Erfahren Sie, wie FICEP S3 die Lackiermaschine mithilfe der HP 3D-Drucktechnologie überarbeitet

Möchten Sie mehr über die Anwendungen erfahren, die Sie mit der HP Multi Jet Fusion-Technologie drucken können?

KONTAKT

PROTOTYPENERSTELLUNG SCHON HEUTE

Entdecken Sie die Geschwindigkeits-, Kosten- und Qualitätsvorteile der HP Multi Jet Fusion-Technologie und nutzen Sie dieselbe Technologie nahtlos von der Prototypenerstellung bis zur Endproduktion von Teilen.

DURCHLAUFZEITEN UM WOCHEN REDUZIEREN

Kostengünstige Herstellung von Vorrichtungen mit feinen Details und effizienterem Design.
Machen Sie HP Multi Jet Fusion zu Ihrer Einstiegstechnologie für Dummy-Teile, Werkzeuge, Formen und mehr.

SCHÖPFEN SIE DAS POTENZIAL DES 3D-DRUCKS VOLL AUS

Die HP Multi Jet Fusion-Technologie ermöglicht es Ihnen, hochwertige Funktionsteile bis zu 10x schneller1 und zu den niedrigsten Kosten herzustellen.2

Die HP Jet Fusion 3D-Drucklösung definiert die Erstellung von Prototypen und Produktion von funktionellen Teilen neu, bietet hochwertige Ergebnisse – und das bis zu zehnmal schneller1 und zur Hälfte der Kosten2.

WEITERE INFORMATIONEN
  1. Basierend auf internen Tests und Simulationen ist die durchschnittliche Druckzeit von HP Jet Fusion 3D 10-mal kürzer als die durchschnittliche Druckzeit bei vergleichbaren Drucklösungen für Schmelzschichtung (Fused Deposition Modeling, FDM) und selektives Lasersintern (SLS) im Preisbereich zwischen 100.000 USD und 300.000 USD, die im April 2016 auf dem Markt erhältlich waren. Testvariablen für die HP Jet Fusion 4210/4200-Drucklösungen: Stückzahl: 1 mit Teilen gefüllter Behälter des HP Jet Fusion 3D mit einer Packungsdichte von 20 % gegenüber der gleichen Stückzahl mit den oben genannten Konkurrenzgeräten; Teilegröße: 30 cm3; Schichtstärke: 0,08 mm/0,003 Zoll.
  2. Basierend auf internen Tests und öffentlichen Daten über Lösungen, die ab April 2016 auf dem Markt erhältlich sind. Die Kostenanalyse basiert auf: Preis für die Konfiguration einer Standardlösung, Preis für Zubehör und Wartungskosten (vom Hersteller empfohlen). Allgemeine Kostenorientierung: Verwendung von HP 3D High Reusability PA 12-Material und Verhältnis der Wiederverwendbarkeit des Pulvers nach Herstellerempfehlung. Der durchschnittliche Druckpreis pro Stück der HP Jet Fusion 3D 4200-Drucklösung ist die Hälfte des durchschnittlichen Preises für Drucklösungen für Schmelzschichtung (FDM) und selektives Lasersintern (SLS) im Preisbereich zwischen 100.000 $ und 300.000 $ USD. Kostenorientierung: Druck von 1 mit Teilen befüllten Behälter pro Tag/5 Tage pro Woche über 1 Jahr für 30 cm3 Teile bei 10 % Packungsdichte. Basierend auf internen Tests und öffentlichen Daten sind die durchschnittlichen Kosten pro Teil bei der HP Jet Fusion 3D 4210-Drucklösung um 65 % niedriger als die durchschnittlichen Kosten bei vergleichbaren Drucklösungen für Schmelzschichtung (Fused Deposition Modeling, FDM) und selektives Lasersintern (SLS), die für 100.000 bis 300.000 USD auf dem Markt erhältlich waren, und um 50 % niedriger als die durchschnittlichen Kosten bei SLS-Drucklösungen für 300.000 bis 450.000 USD. Kostenorientierung: Druck von 1,4 mit Teilen befüllten Behältern pro Tag/5 Tage pro Woche über 1 Jahr für 30 cm3 Teile bei 10 % Packungsdichte im Schnelldruckmodus.
  3. Basierend auf dem einzigartigen Multi-Agent-Druckverfahren von HP. Exzellente dimensionale Genauigkeit und feine Details in der zulässigen Fehlerspanne. Basierend auf dimensionaler Genauigkeit von ±0,2 mm/0,008 Zoll auf XY für hohle Teile unter 100 mm/3,94 Zoll und ±0,2 % für hohle Teile über 100 mm/3,94 Zoll unter Verwendung von HP 3D High Reusability PA 12-Material, gemessen nach der Sandstrahlbehandlung. Weitere Informationen zu Materialspezifikationen finden Sie unter hp.com/go/3Dmaterials.
  4. Basierend auf der Verwendung empfohlener Packungsdichten und im Vergleich zur Technologie des selektiven Lasersinterns (SLS) wird eine hervorragende Wiederverwendbarkeit ohne Verlust bei der Materialleistung angeboten. Geprüft gemäß ASTM D638, ASTM D256, ASTM D790 und ASTM D648 und unter Verwendung eines 3D-Scanners für dimensionale Genauigkeit. Die Prüfungen wurden mit statistischen Prozesskontrollen überwacht.
    HP Jet Fusion 3D-Drucklösungen mit HP 3D High Reusability PA 12 bieten eine bis zu 80%ige Wiederverwendbarkeit von überschüssigem Pulver nach der Produktion und produzieren Charge für Charge funktionale Teile. Für die Prüfung wird das Material unter realen Druckbedingungen gealtert und das Pulver über Generationen verfolgt (Extremfall der Wiederverwendbarkeit). Aus jeder Generation werden dann Teile hergestellt und auf mechanische Eigenschaften und Genauigkeit geprüft.